1. 24RHEIN
  2. 1. FC Köln

1. FC Köln: Benno „der kölsche Cafu“ Schmitz im Portrait

Erstellt:

Von: Robin Josten

Benno Schmitz führt den Ball am Fuß.
Benno Schmitz spielt bisher eine überragende Bundesligasaison 2021/22. © Revierfoto/Imago

Benno Schmitz hat sich in den vergangenen Wochen unter Steffen Baumgart zum Stammspieler beim 1. FC Köln entwickelt. Bis dahin war es allerdings ein langer Weg.

Köln – Benno Schmitz, Spieler des 1. FC Köln, begann seine Fußballkarriere in der Jugend des SV Waldperlach. Im Jahr 2001 wurde der FC Bayern München auf den Rechtsfuß aufmerksam und verpflichtetet ihn. Insgesamt verbrachte er 13 Jahre beim Rekordmeister ehe er im Jahr 2014 nach Österreich zu RB Salzburg wechselte. Nach zwei Jahren im Nachbarland zog es Schmitz wieder zurück in die Bundesliga.

NameBenno Schmitz
Geboren17. November 1994 (Alter 26 Jahre), München
NationalitätDeutsch
Größe1,82 m
Beitrittsdaten2018 (1. FC Köln), 2016 (RB Leipzig), 2014 (FC Red Bull Salzburg), 2013 (FC Bayern München II)
Marktwert800.000 Euro (Stand: 09.06.2021)
PositionRechter Verteidiger

Von 2016 bis 2018 war er bei den Roten Bullen aus Leipzig unter Vertrag. In zwei Spielzeiten kam er allerdings nur auf 18 Bundesligaeinsätze. 13-mal stand er bei RB in der Startelf. In der ersten Saison lief es für Schmitz dabei noch vergleichsweise gut, er war über die gesamte Saison in jedem Spiel im Kader und durfte in 16 Partien ran, in denen er zwei Tore assistieren konnte. Die zweite Spielzeit in Ostdeutschland verlief im Vergleich deutlich schlechter. Er kam lediglich in zwei Spielen zum Einsatz.

Benno Schmitz beim 1. FC Köln: Erst Flop, dann Top

Im Jahre 2018 heuerte er dann beim 1. FC Köln an. Die ersten beiden Spielzeiten in der Domstadt liefen für Schmitz durchwachsen. Insgesamt kam er auf 30 Bundesligaeinsätze, in denen er lediglich eine Vorlage verbuchen konnte. Die Kölner Fans wollten ihn bereits vom Hof jagen.

Da die Fans aber nicht für die Transferpolitik zuständig sind, steht Schmitz auch in der aktuellen Spielzeit im FC-Kader - zum Glück! Derzeit ist er einer der leistungsstärksten Akteure beim Effzeh. Drei Vorlagen in sechs Bundesligaeinsätzen untermauern seine steigende Formkurve. Unter Steffen Baumgart hat sich Benno Schmitz zu einer der wichtigsten Säulen beim FC entwickelt. Endlich hat der 1. FC Köln einen spiel- und zweikampfstarken Rechtsverteidiger gefunden.

1. FC Köln: Schmitz ist auf dem Boden geblieben

Der Rechtsverteidiger ist ein solider Typ, der den Extravaganzen des Profigeschäfts noch nicht anheim gefallen ist. “Ich bin nicht der Typ, der sich noch extra ein Auto kaufen muss. Für mich ist Luxus gut essen zu gehen oder schön zu wohnen”, konstatierte er im Interview mit der “BILD” bevor er im Jahre 2018 nach Köln wechselte.

Inzwischen ist der 26-Jährige bei den Geißböcken hinten rechts unersetzlich. Trotz der medialen Aufmerksamkeit rund um seine Person bleibt Schmitz bescheiden: „Natürlich ist es schön für mich, dass ich ein paar gute Spiele machen kann. Für mich ist es wichtig, dass ich fit bin und in den Rhythmus komme.“ (rj) Mehr News auf der 24RHEIN-Homepage. Tipp: Täglich informiert, was in NRW passiert – einfach unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren.

Auch interessant