1. 24RHEIN
  2. 1. FC Köln

Bright Arrey-Mbi beim 1. FC Köln – wie die Fans auf den Transfer reagieren

Erstellt:

Von: Max Dworak

Bright Arrey-Mbi passt einen Ball im Training.
Stand bereits am Tag seines Transfer schon auf dem Trainingsplatz des 1. FC Köln: Innenverteidiger Bright Arrey-Mbi. © Herbert Bucco/Imago

Am Deadline-Day holte der 1. FC Köln Innenverteidiger Bright Arrey-Mbi vom FC Bayern München. Auf Instagram teilten die Fans ihre Meinung zur Neu-Verpflichtung.

Köln – Bright Arrey-Mbi hat beim 1. FC Köln Großes vor: „Ich möchte die Chance beim FC nutzen, mich unter Steffen Baumgart weiterzuentwickeln und in dieser Zeit im Profi-Bereich zu etablieren“, sagte der 18-jährige Innenverteidiger, der vom FC Bayern München kommt und auf Leih-Basis bis Sommer 2023 in der Rhein-Metropole kicken wird. Stolz präsentierte der Klub auf seinem Instagram-Kanal die entsprechende Transfer-Meldung und regte damit einige Fans dazu an, in der Kommentarspalte aktiv zu werden.

1. FC Köln: Bright Arrey-Mbi ein „guter Transfer“

Knapp 22 Stunden nach Veröffentlichung zählt die Meldung zum zweiten Neuzugang der Winter-Transferperiode auf Seiten der Kölner bereits knapp 20.000 Likes auf Instagram (Stand: 1.2.2022, 12:30 Uhr). So ist es kaum verwunderlich, dass unzählige Userinnen und User ihre Meinung zum neuesten Fang ihres Vereins im Netz teilten: „Und gleichzeitig nen direkten Konkurrenten um die Meisterschaft geschwächt. Guter Transfer!“, meint beispielsweise „fussundco“. User „itzdiamondz“ merkt ein wenig enttäuscht an: „Herzlich Willkommen, leider haben wir keine Kaufoption oder Ähnliches…. Trotzdem guter Transfer, viel Erfolg.“

Tatsächlich verlängerte der Rekordmeister den Vertrag – ganz unabhängig des Leihgeschäftes mit dem FC – vorzeitig bis 2025. Sportvorstand Hasan Salihamidžić sagte diesbezüglich: „Bright Arrey-Mbi ist ein junger Spieler mit einem großen Potenzial. Daher freuen wir uns, dass wir den Vertrag mit ihm vorzeitig bis 2025 verlängern konnten. Er soll nun beim 1. FC Köln Spielpraxis in der Bundesliga sammeln und sich auf der nächsten Stufe weiterentwickeln.“

1. FC Köln: Fan ärgert sich über Transferpolitik – „Unnötiger Transfer!“

Dass bei so vielen Aussagen nicht alle Ansichten übereinstimmen, war wohl abzusehen. So stellt sich FC-Fan „herkules1974“ komplett gegen die Euphoriewelle: „Unnötiger Transfer! Deshalb muss ich fragen, wieso, weshalb, warum? Lieber hätte man doch einen Stürmer geholt, aber beim FC geht man sowohl davon aus, dass Modeste fast immer Tore macht und dass er sich nicht mehr verletzen wird!“

Zugegeben: Der Bundesligist verdankt seinen derzeitigen, achten Tabellenplatz zu einem großen Teil dem französischen Stürmer Anthony Modeste, der in der laufenden Spielzeit bereits 13 Treffer erzielen konnte. Seine Teamkollegen im Angriff, Sebastian Andersson und Mark Uth, kommen gemeinsam auf lediglich fünf Saison-Tore.

Trotz der Kritik von vereinzelten Supportern kann sich der 1. FC Köln auf einen talentierten Spieler freuen, von dem man einiges erwarten kann. Lizenzspieler-Leiter Thomas Kessler glaubt zudem, dass Bright Arrey-Mbi das Gezerre um einen Stammplatz in der Kölner Abwehrzentrale neu entfachen kann: „Wir haben ihn verpflichtet, weil wir ihm zutrauen auf der Innenverteidiger-Position für weiteren Konkurrenzkampf zu sorgen und uns sofort weiter zu helfen.“ (md) Mehr News auf der 24RHEIN-Homepage. Tipp: Täglich informiert, was in Rheinland & NRW passiert – einfach unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren

Auch interessant