1. 24RHEIN
  2. 1. FC Köln

1. FC Köln: Czichos-Abgang, Baumgart-Verlängerung – Meldungen der Woche

Erstellt:

Von: Max Dworak

Anthony Modeste jubelt nach einem Tor für den 1. FC Köln.
Der Wochenrückblick des 1. FC Köln. © Nordphoto/Ulrich Hufnagel/Imago

Nach drei Wochen Fußball-Pause startet der 1. FC Köln gegen Hertha BSC Berlin in die Rückrunde. In der Woche vor dem Spiel war sportlich wieder einiges los.

Köln – Neues Jahr, neue News. Die erste Woche von 2022 hätte für den 1. FC Köln kaum turbulenter starten können. Wie sagte Trainer Steffen Baumgart zu Beginn der Bundesliga so schön: „In Köln gibt es keine ruhige Saison.“ Angesichts der Ereignisse und Meldungen der letzten Wochen werden die FC-Fans wohl zustimmend nicken. Die interessantesten News gibt es jetzt im Überblick.

1. FC Köln: Rafael Czichos wechselt in die USA

Am 2. Januar, nur einen Tag nachdem der Transfermarkt in Europa seine Pforten öffnete, musste der 1. FC Köln bereits den ersten Abgang verkünden: Rafael Czichos, unangefochtener Stammspieler in der Abwehrzentrale, erfüllt sich einen Lebenstraum und wechselt zu Chicago Fire FC in die erste Fußball-Liga der USA. Die Amerikaner banden den Ex-Kölner für mindestens drei Jahre an sich und überwiesen umgerechnet 455.000 Euro nach Köln.

Trotz des schmerzhaften Verlustes von Abwehrchef Rafael Czichos schaut man am Geißbockheim weiter nach vorne. Dies ließ auch Steffen Baumgart durchblicken: „Wir werden sowieso auf der einen oder anderen Position die Augen und Ohren offen halten. Genauso kann uns der eine oder andere noch verlassen.“ Klingt fast so, als wäre das Thema Neuzugänge nicht gänzlich vom Tisch.

Steffen Baumgart liebäugelt mit Vertragsverlängerung

Achtelfinale im DFB-Pokal, ein Anthony Modeste in Top-Form, euphorische Fans bei Spielen im RheinEnergie-Stadion und ein starker, achter Platz in der Bundesliga: Wer das Zwischenzeugnis von Steffen Baumgart liest, muss dem Neu-Coach der Geißböcke die gebührende Anerkennung schenken. Kaum verwunderlich, dass die Verantwortlichen des Vereins bereits jetzt an einer Vertragsverlängerung ihres Erfolgs-Trainers arbeiten. Das aktuelle Arbeitspapier endet im Sommer 2023, eine Ausweitung wäre auch im Interesse von Steffen Baumgart, der vor wenigen Tagen 50 Jahre alt geworden ist: „Wenn der Verein das gerne möchte, dann können wir gerne über eine Verlängerung sprechen. Ich jedenfalls habe nicht vor, bald meine Sachen zu packen.“

1. FC Köln: Sava Cestic in Verhandlungen mit anderen Clubs – Transfer?

Es ist kein Geheimnis, dass der serbische Youngster Sava-Arangel Cestic beim 1. FC Köln auf dem Abstellgleis steht. Unter Steffen Baumgart hat der 20-Jährige keine Zukunft, weshalb ihm Lizenzspieler-Leiter Thomas Kessler einen Tapetenwechsel jüngst empfahl: „Sava hatten wir bereits im Sommer eine Luftveränderung nahegelegt“, wird der Funktionär im Express zitiert. In der Verlosung sollen neben der SpVgg Greuther Fürth und Hansa Rostock auch Vereine aus dem Ausland sein. Den Hanseaten hat der Innenverteidiger dem Vernehmen nach allerdings schon abgesagt.

Transfers beim 1. FC Köln: Ondrej Duda auf dem Zettel der Genua-Teams

Verlässt den FC ein weiterer Kicker? Laut Informations von Sky haben die beiden italienischen Erstligisten Sampdoria Genua als auch der FC Genua Interesse am slowakischen Nationalspieler angemeldet. Der 27-Jährige Spielmacher, der vergangene Saison noch Top-Scorer beim 1. FC Köln war, kommt in dieser Spielzeit noch nicht wirklich in Fahrt. Ob ein Wechsel in die Serie A allerdings ein sportlicher Fortschritt wäre, darf bezweifelt werden: Sampdoria Genua liegt derweil auf Rang 15 in der Tabelle, der Stadtrivale FC Genua befindet sich auf dem vorletzten Platz. Ondrej Duda, der im September 2020 für sieben Millionen Euro von Hertha BSC Berlin in die Domstadt kam, gehört zu den absoluten Top-Verdienern seines Teams. Sein aktueller Vertrag läuft noch bis Sommer 2024. (md) Mehr News auf der 24RHEIN-Homepage. Tipp: Täglich informiert, was in Rheinland & NRW passiert – einfach unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren.

Auch interessant