1. 24RHEIN
  2. 1. FC Köln

1. FC Köln verteilt Weihnachtsessen an Bedürftige

Erstellt:

Von: Nora Dickmann

Werner Wolf, Präsident des 1.FC Köln (rechts) und Vize-Präsident Eckhard Sauren auf der Tribüne des RheinEnergie Stadions beim Bundesliga-Spiel des 1. FC gegen Bayer Leverkusen am 14.12.2019.
Der Präsident des 1. FC Köln, Werner Wolf (r.), und sein Stellvertreter Eckhard Sauren halfen bei der Ausgabe der Weihnachtsessen für Bedürftige im Dezember 2021. © Herbert Bucco/IMAGO

Der 1. FC Köln und seine Stiftung haben in der dritten Adventswoche – trotz Corona – wieder Weihnachtsessen an rund 250 bedürftige Menschen in Köln verteilt.

Köln – Der 1. FC Köln hat gemeinsam mit vielen Unterstützern und seiner Stiftung an der mobilen Ausgabestation am Alten Wartesaal in Köln auch in diesem Jahr 250 warme Mahlzeiten und Jutebeutel an Bedürftige verteilt. Dieser Beutel war mit einer Mütze, einem Schal, Handschuhen, FFP2-Masken, einer Wasserflasche sowie verschiedenen Hygieneartikeln gefüllt.

Die gesamte Aktion fand unter Einhaltung der geltenden Hygiene- und Abstandsregeln statt. FC-Präsident Werner Wolf erklärt auf der Vereinshomepage: „Es war uns ein großes Anliegen, das Weihnachtsessen trotz der Corona-Pandemie durchzuführen, um den Menschen, die meist am Rande der Gesellschaft leben, ein frohes Weihnachtsfest sowie einen Moment des Glücks und der Freude zu schenken.“

1. FC Köln verschenkt Jutebeutel an Bedürftige

Laut einer Statistik leben über 6.000 Menschen in Köln am absoluten Existenzminimum. Die Dunkelziffer ist vermutlich deutlich höher. So haben es sich in diesem Jahr neben dem 1. FC Köln und seiner Stiftung auch ehrenamtliche Helfer der Organisationen Freunde der Kölner Straßen und ihrer Bewohner e.V., Care 4 Cologne e.V., Helping Hands Cologne e.V., Sozialdienst katholischer Frauen e.V. Köln, Vringstreff e.V. und des Johanneshauses Köln zur Aufgabe gemacht, bei der diesjährigen Verteilung der Jutebeutel und warmen Mahlzeiten zu helfen.

Es konnte zwischen Eintopf mit Erbsen, Kartoffeln, Karotten und Brötchen, Pasta oder Krüstchengulasch mit Apfelrotkohl und Serviettenknödel gewählt werden. FC-Präsident Werner Wolf und FC-Vizepräsident Eckhard Sauren halfen ebenfalls bei der Ausgabe und freuten sich über die positive Resonanz.

Es war uns ein großes Anliegen, das Weihnachtsessen trotz der Corona-Pandemie durchzuführen, um den Menschen, die meist am Rande der Gesellschaft leben, ein frohes Weihnachtsfest sowie einen Moment des Glücks und der Freude zu schenken.

FC-Präsident Werner Wolf

1. FC Köln verteilt seit 2018 ein Weihnachtsessen an Bedürftige

Seit 2018 gibt es diese Aktion der Stiftung 1. FC Köln. Seit letztem Jahr wird die Essensausgabe vom DEVK und von Marcus Friemel, Geschäftsführer von Body Products aus Frechen und seinem Geschäftspartner Bert Nohl unterstützt. Vor allem die Flutkatastrophe Mitte des Jahres habe gezeigt, wie schnell die Menschen ihr Hab und Gut verlieren können.

„Als Hauptpartner des 1. FC Köln unterstützen wir das Weihnachtsessen für Bedürftige seit Beginn der Initiative. Ich wünsche mir, dass wir damit Licht und Freude denen schenken, die es besonders schwer haben“, sagte Gottfried Rüßmann, Vorstandsvorsitzender der DEVK. Seit März 2020 kooperiert der 1. FC Köln zudem mit den Kölner Tafeln, um Bedürftigen zu helfen. (nd) Mehr News auf der 24RHEIN-Homepage. Tipp: Täglich informiert, was in Rheinland & NRW passiert – einfach unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren.

Auch interessant