Vertrag aufgelöst

1. FC Köln: Christian Clemens wechselt in die 2. Bundesliga – und trifft dort auf einen alten Bekannten

+
Christian Clemens wird sich wohl über den Wechsel freuen. Beim 1. FC Köln stand er schon länger im Abseits.
  • schließen

Lange hatte es sich abgezeichnet, jetzt ist es sicher. Christian Clemens verlässt den 1. FC Köln und wechselt zum Zweitligisten SV Darmstadt 98.

  • Der 1. FC Köln und Christian Clemens haben sich auf eine Vertragsauflösung geeinigt
  • Der gebürtige Kölner wechselt nun zum SV Darmstadt 98 in die 2. Bundesliga
  • Clemens trifft beim Zweitligisten auf den ehemaligen FC-Trainer Markus Anfang

Köln – Nach dem Debakel des 1. FC Köln in Freiburg wurde Christian Clemens noch in die zweite Mannschaft degradiert. Doch mit dem Spiel gegen die Breisgauer hatte das tatsächlich nur wenig zu tun. Der Rechtsaußen befindet sich schon seit geraumer Zeit auf dem Abstellgleis beim Effzeh und war zuletzt auf der Suche nach einem neuen Arbeitgeber. Den hat Clemens nun in der 2. Bundesliga gefunden.

1. FC Köln dünnt Kader aus: Christian Clemens wechselt zum SV Darmstadt 98

Wie der 1. FC Köln auf seiner Website bekannt gab, haben sich der Verein und Christian Clemens auf eine frühzeitige Vertragsauflösung geeinigt. Dadurch konnte der 29-Jährige nun ablösefrei zum Zweitligist SV Darmstadt 98 wechseln. Der gebürtige Kölner sagt zu seinem Abgang: „Auch wenn mein Weg beim FC jetzt erstmal endet, hatte ich hier sehr viele tolle Jahre, die mit sehr schönen Erinnerungen verbunden sind. Der FC wird mein Herzensverein bleiben – und natürlich wünsche ich meinen Mannschaftskollegen für die restliche Saison alles Gute.“

Nicht nur die Worte des gebürtigen Kölners klingen nach einem versöhnlichen Abschied. Auch FC-Geschäftsführer Horst Heldt findet emotionale Worte: „Meine Situation war damals eine andere, trotzdem weiß ich genau, wie es sich anfühlt, seinen Heimatverein zu verlassen. Chrille ist am Geißbockheim groß geworden, hat hier den Sprung zu den Profis geschafft und in seiner Karriere viele Jahre für den FC gespielt. Für seinen Einsatz in all den Jahren sagen wir: Danke Chrille! Wir sind froh, dass wir eine gute Lösung für beide Seiten gefunden haben und wünschen ihm für seine Zukunft alles Gute und viel Erfolg.“

Christian Clemens freut sich auf Wiedervereinigung mit Markus Anfang

Beim SV Darmstadt 98 trifft Christian Clemens mit Markus Anfang auf einen alten Bekannten. Der jetzige Darmstadt-Trainer war von Juli 2018 bis April 2019 in selbiger Position beim 1. FC Köln tätig. Diesen Fakt weiß Clemens scheinbar durchaus wertzuschätzen: „Ich freue mich, für den Rest der Saison bei den Lilien spielen zu dürfen. Da ich das Spielsystem von Markus Anfang aus meiner Zeit beim 1. FC Köln kenne, erhoffe ich mir, sportlich hier schnell Fuß fassen und dem Team weiterhelfen zu können. Ich weiß, was von mir verlangt wird, und der Spielstil kommt mir entgegen. Und auch mit einigen aus dem Team habe ich bereits zusammengespielt,“ sagte Clemens auf der Website vom SV Darmstadt 98.

Christian Clemens ist nicht nur in Köln geboren und aufgewachsen, sondern durchlief ab dem Alter von 10 Jahren alle Jugendmannschaften des 1. FC Köln. Bei den Geißböcken startete der Offensivspieler schließlich auch seine Profi-Karriere. 2013 wechselte Clemens zuerst zum FC Schalke 04 und später dann zum FSV Mainz 05. 2017 folgte dann seiner Rückkehr zum Effzeh. Bei seinem Heimatverein absolvierte der 29-Jährige mit 150 Spielen bis heute auch den Großteil seiner Profi-Einsätze. Clemens kam dabei auf 19 Tore und 21 Vorlagen. (os)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion