1. 24RHEIN
  2. 1. FC Köln

Christian Keller wird Nachfolger von Horst Heldt beim 1. FC Köln

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Andreas Ohlberger

Christian Keller, der neue Geschäftsführer Sport des 1. FC Köln
Der 1. FC Köln hat Christian Keller (als neuen Geschäftsführer Sport präsentiert. © Fabian Kleer/IMAGO

Christian Keller wird Nachfolger von Horst Heldt als Geschäftsführer Sport des 1. FC Köln. Keller tritt den Posten zum 1. April 2022 an.

Köln – Die Spatzen pfiffen es schon länger von den Dächern, dass Dr. Christian Keller der Favorit für den Posten des Geschäftsführers Sport beim 1. FC Köln ist. Jetzt folgt die offizielle Bestätigung. Keller, der bis zum 31. Oktober 2021 bei Zweitligist SSV Jahn Regensburg als Geschäftsführer Profifußball in Lohn und Brot stand, beginnt den Job am Geißbockheim am 1. April 2022. Dort wird der Nachfolger von Horst Heldt im Team mit Thomas Kessler, Sportlicher Leiter der Lizenzspielerabteilung, und Lukas Berg, Leiter Administration Lizenzspielerabteilung, zusammenarbeiten. Interims-Sportchef Jörg Jakobs wird dann wieder in seine beratende Rolle zurückkehren.

1. FC Köln hat sich „in außergewöhnlichem Maße“ um Christian Keller bemüht

„Wir freuen uns, mit Christian Keller einen begehrten Manager für den FC gewonnen zu haben. Seine herausragenden Verdienste in Regensburg lassen sich nicht nur an den sportlichen Ergebnissen ablesen, sondern auch an den Strukturen, die er dort aufgebaut hat. Seine Ausrichtung auf eine nachhaltige Entwicklung im Sportbereich wird auch dem FC guttun“, sagt FC-Präsident Werner Wolf. „Der FC-Vorstand hat sich in außergewöhnlichem Maße um mich bemüht. Besonders haben mich dabei die Seriosität, Zuverlässigkeit und Professionalität der FC-Verantwortlichen überzeugt“, sagt Christan Keller. „Diese Vertrauensbasis ist mir eminent wichtig, weil nur damit eine effektive Zusammenarbeit möglich wird. Gleichzeitig hat der FC-Vorstand einen durchdachten strategischen Ansatz, um die Zukunft des 1. FC Köln aktiv zu gestalten.“

Christian Keller verspricht 100 Prozent Identifikation mit dem 1. FC Köln

„Wichtig ist mir zudem“, sagt Christian Keller, „nach rund achteinhalb tollen, aber auch sehr intensiven Jahren beim SSV Jahn Regensburg die neue Aufgabe beim 1. FC Köln mit 100 Prozent Identifikation und 100 Prozent Engagement anzugehen. Dazu benötige ich zunächst etwas Abstand und Pause. Auch wenn ich mich sehr auf meinen Start beim FC im April 2022 freue, bitte ich um Verständnis dafür, dass ich mich über die Ankündigung heute hinaus erst ab dem Beginn meiner Tätigkeit wieder öffentlich äußern werde“, sagt Christian Keller.

Wirtschaftlich und sportlich erfolgreiche Ära beim SSV Jahn Regensburg

Christian Keller, der am 26. November 43 Jahre alt wird, war von Juni 2013 bis Oktober 2021 Geschäftsführer beim SSV Jahn Regensburg, wo er sowohl die sportliche als auch die wirtschaftliche Verantwortung trug. Unter seiner Führung schaffte der SSV Jahn den Durchmarsch von der 4. Liga bis in die 2. Bundesliga. Vor seiner Zeit beim „Jahn“ leitete Christian Keller den Arbeitsbereich Sportmanagement an der SRH Hochschule in Heidelberg. Davor und währenddessen war er als Berater für zahlreiche Proficlubs tätig, unter anderem für den TSV 1860 München und die SpVgg Bayreuth. 2010 auch bereits für sechs Monate beim SSV Jahn Regensburg. (ao) Mehr News auf der 24RHEIN-Homepage. Tipp: Fair und unabhängig informiert, was in NRW passiert – hier den kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren. Dieser Text wurde am 17. September 2021 inhaltlich aktualisiert.

Auch interessant