1. 24RHEIN
  2. 1. FC Köln

1. FC Köln: Tennis-Profi mit Modeste-Jubel – der reagiert auf Geste

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Max Dworak

Anthony Modeste (1. FC Köln) bejubelt seinen Anschlusstreffer zum 2:1 gegen Bayern München am 2. Spieltag der Fußball-Bundesliga.
Anthony Modeste (1. FC Köln) bejubelt seinen Anschlusstreffer zum 2:1 gegen Bayern München am 2. Spieltag der Fußball-Bundesliga. © nordphoto GmbH (Straubmeier) / Imago

Die Spieler des 1. FC Köln haben auf Instagram wieder Neues aus ihrem Leben geteilt. Verteidiger Kingsley Ehizibue lässt das Sportliche dabei außen vor und ein Kölner Tennisprofi macht‘s wie Anthony Modeste.

Köln – Was macht man, wenn man keine Termine mit der Nationalmannschaft hat? Richtig, man lässt es sich gut gehen und genießt die trainingsfreien Tage und das schöne Wetter. Kingsley Ehizibue, Linksverteidiger des 1. FC Köln, verweilte am Wochenende in Zwolle, einem Ort in den Niederlanden. Dazu muss noch erwähnt werden, dass der Nigerianer vor seinem Wechsel im Sommer 2019 zum FC seit seiner Jugend für den niederländischen Erstligisten PEC Zwolle gekickt hat. Wie der 26-Jährige auf seinem Instagram-Profil kundtat, scheint ihm das Bootfahren wohl besonders viel Spaß zu machen.

1. FC Köln: Kingsely Ehizibue schiebt eine ruhige Kugel

Natürlich hat sich „Easy“ einen alten Kumpel geschnappt, der gemeinsam mit ihm über das Wasser schipperte. Bei seiner männlichen Begleitung handelt es sich um Sander van Looy, einem ehemaligen Teamkollegen aus Zwolle. Während sein Kumpel konzentriert auf das Smartphone-Display schaut, macht Ehizibue seine Späße und streckt frech die Zunge raus. Der FC muss sich scheinbar keine Sorgen machen, dass es seiner Nummer 19 in der Länderspiel-Pause langweilig wird.

Ex-FC-Spieler Ismail Jakobs konnte sich seinen Kommentar nicht verkneifen und ließ ein „Lover boy 😍“ unter dem Beitrag da.

Ellyes Skhiri feiert Sieg mit Tunesien ab

Deutlich sportlicher war der Inhalt seines Teamkollegen Ellyes Skhiri, der sich mit Tunesien auf Länderspiel-Reise befindet. Seinen äußerst ansehlichen Winkel-Treffer in der 78. Minute gegen Äquartorialguinea versah der Kölner Mittelfeldspieler mit einem knackigen „+3 ✔️🇹🇳🦅“. Auch die ersten FC-Fans sind bereits auf den Beitrag aufmerksam geworden: Eine Userin gratulierte dem Geißbock-Kicker mit den Worten: „Was ein Schuss 👏❤️“. Am 7. September 2021 geht es für den Tunesier übrigens weiter, wenn mit Sambia die zweite Begegnung in der WM-Qualifikation auf dem Plan steht.

Baumgart und McKenna künstlerisch, Tennis-Profi mit Modeste-Jubel

Auch am Geißbockheim ging es sportlich zur Sache. Coach Steffen Baumgart zeigte bei einer Ball-Hochhalt-Challenge mit Co-Trainer Kevin McKenna, dass er es auch nach seiner aktiven Laufbahn als Spieler immer noch drauf hat. Das unterhaltsame Video, was bereits über 9000 Likes (Stand: 6.9.2021) vorweisen kann, verdeutlicht unverkennbar, wie gut die Stimmung im Team derzeit ist. Das sieht auch eine Userin: „Es ist so geil zu sehen, wie einfach jeder aus der Mannschaft Spaß hat.“

Auch bei den US-Open ist der 1. FC Köln ein Thema. Als der Kölner Tennis-Profi Oscar Otte das Achtelfinal-Ticket löst, jubelt der 28-Jährige in Anthony-Modeste-Manier und formt die legendäre Brille wie der Franzose in Diensten des FC nach seinen Toren.

Der Kölner Tennisprofi Oscar Otte bejubelt seinen Zweitrunden-Sieg bei den US Open wie Anthony Modeste seine Tore für den 1. FC Köln.
Brillenjubel: Der Kölner Tennisprofi Oscar Otte bejubelt seinen Zweitrunden-Sieg bei den US Open wie Anthony Modeste seine Tore für den 1. FC Köln © EUROSPORT / Screenshot

Beim TV-Sender Eurosport verriet Otte, dass die beiden sich schon seit Jahren kennen und quasi nebeneinander gewohnt haben. Die Siegerpose passe außerdem sehr gut zu den ersten beiden Buchstaben seines Vor- und Zunamens: „Und dann passt das Doppel-O ja auch noch, ich fand das eigentlich ganz cool, das mal zu machen.“ Selbstredend bekam „Tony“ Wind von der Aktion und kommentierte den Beitrag seines Kumpels mit: „Glückwunsch 💪🏾“.

Für die Kölner wird es fußballerisch erst am kommenden Samstag, dem 11. September um 15:30 Uhr wieder spannend. Auf den FC wartet an diesem Tag mit dem SC Freiburg der nächste Gegner in der 1. Bundesliga. (md) Mehr News auf der 24RHEIN-Homepage. Tipp: Täglich informiert, was in NRW passiert – einfach unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren.

Auch interessant