1. 24RHEIN
  2. 1. FC Köln

1. FC Köln: So macht sich Ellyes Skhiri beim Afrika Cup

Erstellt:

Von: Max Dworak

Ellyes Skhiri nimmt einen Ball aus der Luft.
Ellyes Skhiri (rotes Trikot) steht mit Tunesien im Viertelfinale des Afrika Cups in Kamerun (Symbolbild). © Xinhua/Imago

Ellyes Skhiri wird dem 1. FC Köln noch einige weitere Tage fehlen. Mit Tunesien steht der Mittelfeldmotor im Viertelfinale des Afrika Cups.

Garoua – Ellyes Skhiri schwebt derweil mit der tunesischen Nationalmannschaft auf Wolke 7. Der Star-Spieler des 1. FC Köln träumt mit seinem Heimatland weiter vom Titelgewinn des Afrika Cups. Nach dem 1:0-Sieg über Schwergewicht Nigeria müssen die Adler von Karthago am 29. Januar um 20 Uhr gegen Burkina Faso ran. Für das Testspiel seiner Vereinsmannschaft gegen den FC Schalke 04 am 27. Januar wird der 26-Jährige daher nicht zur Verfügung stehen.

Afrika Cup: Ellyes Skhiri mit maximaler Einsatzzeit

In ihren bisherigen, vier Begegnungen bei der Endrunde in Kamerun blieb den Tunesiern der Gang in die Verlängerung erspart. Der FC-Profi gehört mit Montassar Talbi und Bechir Ben Said zu den drei Spielern seines Teams, die jede Partie über die gesamte Dauer auf dem Feld standen. Einen Treffer konnte „Flaco“ jedoch noch nicht erzielen. Aktuell ist die Bilanz des Afrika Cup Siegers von 2004 ausgeglichen: In der Gruppenphase gab es zwei Niederlagen und einen Sieg und im Achtelfinale den zweiten Triumph des Turniers. Insgesamt schossen die Nordafrikaner fünf Tore und kassierten lediglich zwei.

Der Afrika Cup begann für die Tunesier holprig, denn beim Auftaktspiel gegen Mali – welches man 0:1 verlor – gab es die erste Mega-Panne des Wettbewerbs. Hintergrund: Schiedsrichter Janny Sikazwe aus Sambia pfiff die Begegnung bereits in der 86. Minute ab, korrigiere seinen Fehler und gab die Partie wieder frei. Doch nach 89 Minuten und 47 Sekunden blies der 42-Jährige erneut in die Trillerpfeife und erklärte das Spiel offiziell für beendet. Auch der aufgebrachte Nationaltrainer der Tunesier, Mondher Kebaier, konnte den ersten Offiziellen nicht mehr umstimmen.

Der Spielplan von Tunesien beim Afrika Cup 2022

Gruppenphase, 12. Januar: Tunesien – Mali (0:1)

Gruppenphase, 16. Januar: Tunesien – Mauretanien (4:0)

Gruppenphase, 20. Januar: Gambia – Tunesien (1:0)

Achtelfinale, 23. Januar: Nigeria – Tunesien (0:1)

Viertelfinale, 29. Januar: Burkina Faso – Tunesien (Anstoß: 20:00 Uhr)

Nur vier Tage später ballerten sich die Tunesier ihren Frust beim 4:0-Kantersieg gegen Mauretanien von der Seele. Besonders für Ellyes Skhiri dürfte diese Begegnung unangenehme Erinnerungen geweckt haben: In der WM-Qualifikationsgruppe traf der Kölner Mittelfeldspieler im Oktober zwei Mal auf das westafrikanische Land. Im zweiten Duell, datiert vom 10. Oktober 2021, zog sich Ellyes Skhiri eine Fraktur am Wadenbeinkopf zu und fehlte dem FC anschließend für vier Bundesliga-Spiele.

1. FC Köln: Gute Punkte-Ausbeute auch ohne Ellyes Skhiri

In Deutschland behauptet der 1. FC Köln seit der Abwesenheit ihres Leistungsträgers seine Stellung im oberen Drittel der Bundesliga-Tabelle. Ohne Ellyes Skhiri – der krankheitsbedingt bereits vor Beginn des Afrika Cups drei Pflichtspiele verpasste – häuften die Geißböcke in sechs Spielen 10 von möglichen 18 Punkten an: Eine starke Quote, bedenkt man, dass das auserkorene Saisonziel weiterhin der Klassenerhalt ist.

Seine Wichtigkeit für die Stabilität des Kölner Spiels wird dem Sechser dennoch niemand in der Domstadt absprechen können. Mit drei Treffern ist Ellyes Skhiri der zweitbeste Torschütze seiner Mannschaft – und dass, obwohl er bereits zehn Bundesliga-Spiele verpasste. Trainer Steffen Baumgart wird nun noch mindestens bis zum nächsten Spieltag am 5. Februar – da geht es für den 1. FC Köln im RheinEnergie-Stadion gegen den SC Freiburg – auf seinen Schützling warten müssen. (md) Mehr News auf der 24RHEIN-Homepage. Tipp: Täglich informiert, was in Rheinland & NRW passiert – einfach unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren

Auch interessant