Belohnung für gute Leistungen

1. FC Köln: Rexhbecaj ist Kandidat für Olympia-Team – Derbyheld äußert sich zu FC-Zukunft

+
Elvis Rexhbecaj ist in dieser Saison einer der wichtigsten Spieler beim 1. FC Köln.
  • schließen

Die guten Leistungen von Elvis Rexhbecaj scheinen sich auszuzahlen. Der FC-Spieler spricht über seine gute Chance fürs Olympia-Team und seinen Wunsch nach der Saison.

Köln – Elvis Rexhbecaj ist der Mann der Stunde beim 1. FC Köln. Der Mittelfeldspieler schoss sich nicht nur mit seinem Doppelpack im Rhein-Derby gegen Borussia Mönchengladbach jüngst in die Kölner Fan-Herzen, sondern überzeugt bereits seit Saisonbeginn mit guten Leistungen. Nun könnte der 23-Jährige dafür sogar mit einem Platz im Olympia-Team des DFB belohnt werden. Aufgrund seiner Leistungen ist Rexhbecaj zurzeit ein gefragter Mann und sprach jüngst erst im FC-Podcast.

1. FC Köln: Rexhbecaj ist Kandidat für Olympia-Team – weitere Kölner mit guten Chancen

Für den Fall, dass der 1. FC Köln Elvis Rexhbecaj auch nach der Saison weiter an sich binden kann, müssen die Geißböcke in der Saisonvorbereitung womöglich zeitweise auf den Mittelfeldspieler verzichten. Wie der 23-Jährige dem Kicker verriet, scheint auch U-21-Nationaltrainer Stefan Kuntz von seinen Qualitäten überzeugt zu sein. So ist Rexhbecaj wohl ein heißer Kandidat für das DFB-Team bei den kommenden Olympischen Spielen. „Den Anruf von Stefan Kuntz habe ich schon im Dezember bekommen, er hat mich auf die Liste gesetzt. Das macht mich schon sehr stolz und ist ein zusätzlicher Ansporn für mich. Es wäre ein Traum, für Deutschland bei Olympia zu spielen“, sagte der 23-Jährige.

Mit fünf Toren und zwei Vorlagen ist Rexhbecaj der Topscorer des 1. FC Köln. Sollte seine Auftritte konstant gut bleiben und die Olympiade in Tokio auch tatsächlich diesen Sommer stattfinden, dann dürften die Chancen des Mittelfeldspielers wohl äußerst gut aussehen. Doch auch andere FC-Spieler können sich wohl Hoffnungen auf eine Teilnahme machen. Sowohl Salih Özcan als auch Ismail Jakobs gehören regelmäßig zum Kader des Teams von Stefan Kuntz und haben damit automatisch eine gute Chance. Das kommt auch vor allem daher, dass nur drei Spieler in den Fußball-Olympia-Teams älter als 23 Jahre sein dürfe.

FC-Derbyheld Rexhbecaj über Zukunft beim 1. FC Köln: „Am Ende des Tages muss auch mein Wunsch zählen“

Darüber hinaus äußerte sich Rexhbecaj auch über seine aktuelle Situation und was nach Saisonende passieren wird. So genieße er aktuell vor allem seine Zeit in Köln, auch da noch offen ist, wie lange diese noch andauern wird. Der 1. FC Köln verfügt zwar über eine Kaufoption für Rexhbecaj, jedoch ist die Summe von rund sieben Millionen Euro für den FC in Corona-Zeiten nicht zu stemmen. „Wegen Corona ist es eine finanziell schwierige Phase, auch für den FC“, weiß auch der Mittelfeldspieler. Selbst wenn, könnte sich der VfL Wolfsburg anschließend wiederum dazu entschließen ihn doch noch zurückzukaufen.

Mit dem Tabellenvierten der Bundesliga hat Rexhbecaj derweil nach wie vor regelmäßiger Kontakt. „Marcel Schäfer meldet sich regelmäßig, das freut mich. Über die Zukunft haben wir aber noch nicht gesprochen“, sagte der Leihspieler und ergänzt: „Der VfL hat ein Mitspracherecht“. Jedoch sei er bei der Angelegenheit nicht völlig machtlos. „Am Ende des Tages muss auch mein Wunsch zählen“, betont der 23-Jährige.

Das alles ändert natürlich nichts an dem Fakt, dass Wolfsburg im Zweifelsfall das letzte Wort hat. Denn Rexhbecaj hat bei den Wölfen noch einen Vertrag bis 2023. Für den Mittelfeldspieler seit das alles aber eh noch „Zukunftsmusik“, denn zurzeit habe erstmal der Klassenerhalt mit dem 1. FC Köln oberste Priorität. (os)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion