1. 24RHEIN
  2. 1. FC Köln

1. FC Köln: Bleibt er oder geht er? So steht es um die FC-Zukunft von Derbyheld Elvis Rexhbecaj

Erstellt:

Von: Peter Stroß

Im Sommer endet nach eineinhalb Jahren die Leihe von Elvis Rexhbecaj. Zieht der 1. FC Köln seine Kaufoption?

Köln – Derby, Abstiegskampf, Flutlicht: Unter solchen Bedingungen werden im Fußball Helden geboren. So geschehen beim 2:1-Sieg des 1. FC Köln am 20. Spieltag über Borussia Mönchengladbach, in dem ein Mann mit zwei Treffern zum Matchwinner für die Geißböcke avancierte: Elvis Rexhbecaj. Oder anders ausgedrückt: Elvis, der Derbyheld.

Ebenjener Derbyheld, der womöglich Markus Gisdols Job gerettet und dem FC Luft im Abstiegskampf verschafft hat, könnte ab Sommer 2021 schon wieder weg sein. Denn Rexhbecaj, seit einem Jahr in Diensten des 1. FC Köln ist ebenso wie Emmanuel Dennis nur geliehen und besitzt beim VfL Wolfsburg einen gültigen Kontrakt bis 2023.

Elvis Rexhbecaj: 1. FC Köln oder VfL Wolfsburg – Zukunft weiter offen

Fakt ist: Elvis Rexhbecaj erlebt unabhängig von den beiden Treffern gegen Gladbach aktuell seine beste Zeit im Trikot der Kölner. Ein Verbleib dürfte angesichts seiner Entwicklung im Interesse von Sportchef Horst Heldt sein. Dank einer Kaufoption ist eine Beschäftigung über den Sommer hinaus auch durchaus realistisch – wäre da nur nicht die Coronakrise.

Denn die vereinbarten sieben Millionen Euro Ablöse schienen im Januar 2020, kurz bevor die Pandemie die ganze Welt im Griff hatte, eine faire Summe. In Zeiten von Lockdowns und den damit einhergehenden Millionenverlusten der Bundesligaklubs allerdings wirkt diese Ablöse nicht mehr angemessen für einen Spieler des Kalibers Rexhbecaj.

De facto ist es so, dass er definitiv zu uns zurückkommt

Jörg Schmadtke, VfL Wolfsburg

Der Spieler selbst äußert sich nicht über seine Zukunft, sein alter und nach jetzigem Stand auch zukünftiger Sportchef hingegen schon. „De facto ist es so, dass er definitiv zu uns zurückkommt, wenn die Kölner ihn nicht verpflichten wollen“, so Jörg Schmadtke gegenüber dem kicker. Der ehemalige FC-Sportchef, seit Juni 2018 als Geschäftsführer in Wolfsburg tätig, schätzt die Entwicklung des Leihspielers. Gleichzeitig gibt es beim VfL wenig Bedarf an zentralen Mittelfeldspielern.

Maximilian Arnold, Xaver Schlager, Josuha Guilavogui und der jüngst mit einem Vertrag bis 2025 ausgestattete Yannick Gerhardt – ob sich Rexhbecaj angesichts dieser Konkurrenz durchsetzen könnte, darf bezweifelt werden.

Elvis Rexhbecaj – Entscheidung über Zukunft fällt wohl erst im Sommer

Dass der VfL Wolfsburg nach jetzigem Stand im Grunde keinen Bedarf an seinem Rückkehrer hat, erhöht die Chancen auf einen Transfer von Elvis Rexhbecaj nach Köln deutlich. Vorausgesetzt, der VfL besteht nicht auf der festgeschriebenen Kaufoption. Die entscheidende Frage dürfte sein, ob der klamme Effzeh genug Geld locker machen kann, um die Wölfe von einem Verkauf zu überzeugen.

So oder so, eine Entscheidung wird noch auf sich warten lassen. „Es ist viel zu früh, um darüber zu spekulieren. Das würde jetzt keinen Sinn machen. Deswegen müssen wir uns alle gedulden, wie es weitergeht“, sagt FC-Sportchef Horst Heldt. Erst wenn der 1. FC Köln den Klassenerhalt gesichert hat, kann konkret geplant werden. Eines hingegen ist jetzt schon sicher: Mindestens bis Ende Juni bleibt Elvis, der Derbyheld, dem 1. FC Köln erhalten. (ps)

Auch interessant