Leistung ungenügend

1. FC Köln: Gisdol wettert erneut gegen Dennis – „nicht mit Stürmern gesegnet, die extreme Torgefahr haben“

+
Markus Gisdol ist mit den Leistungen von Emmanuel Dennis unzufrieden.
  • schließen

FC-Trainer Markus Gisdol hat erneut Leihgabe Emmanuel Dennis öffentlich kritisiert. Der Mittelstürmer kann zurzeit weder in Pflichtspielen, noch im Training überzeugen.

Köln – Der 1. FC Köln hat gegen Union Berlin die nächste Bundesliga-Niederlage kassiert. Großes Problem war wieder mal die Torgefährlichkeit und vor allem die Chancenverwertung oder besser gesagt: der Angriff der Kölner. Nichtsdestotrotz hatte Markus Gisdol mit Emmanuel Dennis erst zehn Minuten vor Schluss einen nominellen Stürmer eingewechselt. Im Fall des Winter-Transfers hatte das aber wohl konkrete Leistungs-Gründe.

1. FC Köln: Emmanuel Dennis für Markus Gisdol aktuell nicht Startelf-tauglich

„Ich bin aktuell mit seiner Performance nicht 100 Prozent zufrieden. Ich habe die Spieler gebracht, die aktuell die beste Form haben“, erklärte Markus Gisdol nach der Partie gegen Union den späten Einsatz von Emmanuel Dennis. Anschließend ergänzt er: „Vorne sind wir aufgrund der Personallage nicht mit Stürmern gesegnet, die extreme Torgefahr haben“. Eine mehr als deutliche Kritik an den Fähigkeiten des Mittelstürmers.

Zwar wollte Gisdol die Situation um Emmanuel Dennis noch vor der Partie gegen Union Berlin nicht überbewerten, jedoch wird nun mehr als deutlich, dass diese weiterhin mehr als unbefriedigend ist. Noch schwieriger ist die Situation derweil bei FC-Stürmer Tolu Arokodare. Für den Bankdrücker hatte Markus Gisdol erst am Donnerstag noch drastischere Worte gefunden hatte.

Emmanuel Dennis: Vom Hoffnungsträger zum Transfer-Flop?

Ende Januar war Emmanuel Dennis noch als die Antwort auf das Sturmproblem des 1. FC Köln geholt worden. Doch nur 1,5 Monate später hat sich bereits große Ernüchterung breit gemacht. Nach einem guten Einstand gegen Jahn Regensburg gingen die Leistungen des Mittelstürmers sukzessive nach unten. Der 23-Jährige erhielt in der Bundesliga Woche um Woche viel Einsatzzeit, konnte aber absolut nicht überzeugen. Im Zuge äußerte sich Markus Gisdol bereits nach dem Spiel gegen den VfB Stuttgart und nochmals nach der Partie gegen Bayern München recht kritisch zu der Personalie Emmanuel Dennis. Anschließend kam der Mittelstürmer zuletzt auch auf deutlich weniger Spielminuten.

Neben den spielerische Mängeln schwang auch immer wieder Kritik am Verhalten des als schwierig geltenden FC-Profi mit. So oder so scheint sich die Zusammenarbeit zwischen dem FC und Dennis immer mehr zu einem Missverständnis zu entwickeln. Auf jeden Fall dürfte klar sein, dass die Leihgabe aus Brügge wohl Köln nach Saisonende wieder verlassen wird. Neben der schwierigen sportlichen Situation musste Dennis zuletzt auch privat eine derbe Pleite einstecken. (os)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion