Leistungsträger gegen Wolfsburg

1. FC Köln: Erste Entwarnung bei Salih Özcan – doch der Einsatz gegen Mainz hängt von vielem ab

+
In der ersten Halbzeit gegen den VfL Wolfsburg war Salih Özcan der beste Kölner auf dem Platz.
  • schließen

Beim 2:2 gegen den VfL Wolfsburg musste Salih Özcan bereits nach 39. Minuten verletzt vom Platz, doch nun gibt es gute Nachrichten vom 1. FC Köln.

  • Der 1. FC Köln gibt Entwarnung bei Mittelfeldspieler Salih Özcan
  • Özcan musste gegen den VfL Wolfsburg früh ausgewechselt werden
  • Ob Özcan gegen Mainz 05 spielen kann, ist aktuell noch nicht ganz klar

Köln – Nach der MRT-Untersuchung am Sonntag gibt der 1. FC Köln eine erste Entwarnung für die Verletzung bei Salih Özcan. Der 22-Jährige musste am Samstag bei der Bundesliga-Partie gegen den VfL Wolfsburg bereits vor Ende der ersten Halbzeit wegen Oberschenkelproblemen ausgewechselt werden. Doch laut Untersuchung handelt es sich dabei nicht um eine strukturelle, also längerfristige, Verletzung.

Salih Özcan: Wegbereiter für Kölner Punktgewinn gegen Wolfsburg

Diese Nachricht dürfte alle Fans des 1. FC Köln erstmal erleichtert aufatmen lassen. So war Salih Özcan bis zu seiner Auswechslung noch der spielbestimmende Mann beim Effzeh. Neben einer unglaublichen Zweikampfquote von 87%, bereitete er mit einem präzisen Pass noch die zwischenzeitliche 1:0-Führung vor. Auch Cheftrainer Markus Gisdol zeigte sich auf der Pressekonferenz nach dem Spiel begeistert von Özcans Leistung: „Salih ist in einer sehr guten Verfassung und hat bis zu seiner Auswechslung wieder eine sehr gute Leistung abgeliefert“.

Özcan: Erstes Signal positiv, aber ist er gegen Mainz einsatzfähig?

Im Anschluss klang Gisdol dann allerdings etwas besorgt: „Das ist dann schwierig für eine Mannschaft, wenn er raus muss. [...] Aber ich hoffe, dass der Salih nichts Schlimmeres hat, weil er in der Verfassung für uns sehr wertvoll ist.“ Doch dank der neuen Erkenntnisse dürfte immerhin klar sein, dass sich Salih Özcan wieder relativ schnell von seinen Beschwerden erholen kann.

Wie wahrscheinlich jedoch ein Einsatz im kommenden Spiel gegen Mainz 05 ist, ist tatsächlich nochmal eine ganz andere Frage. Die Antwort darauf hängt letztlich von verschiedenen Faktoren ab. Einerseits muss natürlich erstmal abgewartet werden, wie lange die eigentlichen Schmerzen bei Özcan selbst anhalten, andererseits wie der Muskel auf die Trainingsbelastung ohne und vor allem mit Ball reagiert. Also sind gerade die kommenden Tage sehr entscheidend. Demnach ist selbst nach der Untersuchung noch unsicher, ob der Mittelfeldspieler gegen Mainz einsatzfähig sein wird. Sollten die Trainingseinheiten in den kommenden Tagen gut verlaufen, spräche aber nicht viel dagegen. (os)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion