1. 24RHEIN
  2. 1. FC Köln

1. FC Köln: Mehr als 850 Fanclubs – wie kann ich beitreten?

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Robin Josten

In der Hans-Schäfer-Südkurve werden Fahnen geschwenkt.
In der Hans-Schäfer-Südkurve schwenken Fans des 1. FC Köln Fahnen. © Malte Ossowski/Sven Simon/Imago

110.000 Mitglieder und 850 Fanclubs: Der 1. FC Köln ist einer der Fan-Vorreiter in der Fußball-Bundesliga. Wie kann man Mitglied der FC-Gemeinschaft werden?

Köln – Der 1. FC Köln gehört mit mehr als 115.000 Mitgliedern und über 850 Fanclubs zu den mitgliederstärksten Vereinen der Welt. Alleine in Köln gibt es 196 FC-Fanclubs.

Der 1. FC Köln und seine Fans

Mitglieder: 117.063 (Stand: 11. Juni 2022)
► hinter Bayern München und Borussia Dortmund Platz 3 in der Bundesliga

Registrierte Fanclubs: >850

1. FC Köln: Wie kann ich Mitglied in einem Fanclub werden?

Auf der Homepage des Effzeh gibt es eine große Übersicht mit allen Fangemeinden. Wer einem dieser Clubs beitreten will, findet dort online Ansprechpartner der einzelnen Fan-Clubs. Teilweise können die Club-Gründer auch direkt per E-Mail kontaktiert werden. Je nach Fanclub gibt es unterschiedliche Anmeldemöglichkeiten. In den meisten Fällen ist der beste Weg einen persönlichen Kontakt zu den Gründern der Fanclubs herzustellen. Zudem ist es zu jeder Zeit möglich, seinen eigenen FC-Fanclub anzumelden. Darüberhinaus ist es für jeden Fanclub möglich Mitglied im Südkurve 1. FC Köln e.V. zu werden.

1. FC Köln: Größter Fanclub in Köln - Fan-Projekt 1. FC Köln 1991 e.V.

In Köln ist das Fan-Projekt 1. FC Köln 1991 e.V. mit über 13.000 Mitgliedern der größte FC-Fanclub. Auch in Deutschland zählt er zu den größten Fanorganisationen. Der Club ist rechtlich selbständig und hat zum Ziel, Fans des 1. FC Köln zu organisieren und zu betreuen. Hier findet ihr das Anmeldeformular für eine Mitgliedschaft.

1991 wurde der Fanclub „Wilder Süden“ gegründet und ist in über 30 Jahren zu einem der größten Fanclubs des 1. FC Köln außerhalb der Domstadt geworden. Er verbindet FC-Fans aus ganz Süddeutschland und der Schweiz. Zum 30-jährigen Bestehen im Jahr 2021 wurde der Fanclub zu einem eingetragner Verein. Aktuell sind mehr als 700 Personen Mitglied im Fanclub „Wilder Süden“.

1. FC Köln: Fanclubs auch im Ausland – USA, Asien und Brasilien

Der erste Fanclub wurde 1959 gegründet und hieß „1. FC Köln Anhänger Club Ichendorf“. FC-Fanclubs kann man aber nicht nur in Deutschland finden. Fangemeinden der Geißböcke gibt es quer durch Europa, in Asien, in Brasilien, den USA und sogar in manchen Afrikanischen Ländern wie Nigeria. Im Ausland hat der 1. FC Köln insgesamt 50 Fanclubs.

Mit DEAF Cologne, iFC grenzenlos Köln, mittendrin-fc-koeln e.V. und Sehhunde gibt es auch vier Fanclubs speziell für Menschen mit einer Beeinträchtigung. Mittendrin-fc-koeln hat sich beispielsweise zur Aufgabe gemacht behinderten Fans zu ermöglichen bei Auswärtsspielen live im Stadion dabei zu sein. Generell geht es allen diese Fanclubs in erster Linie um die Integration von beeinträchtigten Menschen in die Fan-Gemeinschaft des 1. FC Köln.

1. FC Köln: Fan- und Fanclubbetreuung bildet Schnittstelle zwischen Fans und Verein

Der 1. FC Köln hat eine eigene Fan- und Fanclubbetreuung, die sich um die Wünsche und Anliegen der Fans kümmert. In erster Linie ist das Team für Betreuung von körperlich behinderten Fans, Gründung von Fanclubs und Unterstützung bei Fanclub-Veranstaltungen verantwortlich. Darüberhinaus führt das Team eigene Projekte wie „Anruf bei einem FC-Mitglied“ durch. (rj) Fair und unabhängig informiert, was in NRW passiert – hier unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren.

Auch interessant