1. 24RHEIN
  2. 1. FC Köln

1. FC Köln: Baumgart ohne Özcan gegen Augsburg

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Max Dworak

Steffen Baumgart sitzt auf dem Podium des Pressesaals im Geißbockheim.
Steffen Baumgart muss gegen den FC Augsburg auf Leistungsträger Salih Özcan verzichten. © Herbert Bucco/Imago

Der 1. FC Köln muss in Augsburg punkten, um den Anschluss an die internationalen Plätze zu halten. Salih Özcan wird dabei allerdings nicht mithelfen können.

Köln – Noch drei Spiele sind offen, in denen der 1. FC Köln versuchen wird, erstmals seit 2017 in einen europäischen Wettbewerb einzuziehen. Mark Uth warnte seine Teamkollegen bereits vor dem Duell mit dem FC Augsburg: „Ich muss sagen, es war nie einfach. Leider war es immer schwer und ein hartes Auswärtspflaster.“ Auch Steffen Baumgart teilte seine Gedanken vor der Begegnung auf der Pressekonferenz und äußerte sich in diesem Zusammenhang auch zur Kaderplanung für die neue Spielzeit.

FC Augsburg – 1. FC Köln, 1. Bundesliga, 32. Spieltag

Wann? Samstag, 30. April 2022, 15:30 Uhr

Wo? WWK ARENA

Zuschauer? etwa 28.000 – 30.000

TV/Stream? Sky

1. FC Köln: Steffen Baumgart lobt Zweikampfstärke von Augsburg

Den gelbgesperrten Leistungsträger Özcan muss Baumgart schweren Herzens kompensieren, daneben wird Sebastian Andersson aufgrund der Nachwirkungen seiner Corona-Infektion weiterhin ausfallen. Im defensiven Mittelfeld wird Ellyes Skhiri den Ausfall von Özcan auffangen, wie der FC-Trainer auf Nachfrage verriet.

Angesprochen auf den FC Augsburg sagte Baumgart: „Augsburg spielt mit am intensivsten in der Liga. Eine zweikampfstarke Mannschaft mit sehr guten Laufwerten. Die Augsburger spielen aggressiv.“ Zudem freut sich der 50-Jährige auf das Aufeinandertreffen und erwartet in diesem Zusammenhang eine volle Hütte: „Es ist das erste Mal, dass das Stadion in Augsburg voll sein wird, wenn ich dort bin.“

Thema Sommertransfers: Baumgart nimmt es gelassen

In wenigen Wochen, wenn die Saison vorbei ist, wird die Kaderplanung beim 1. FC Köln intensiv angegangen werden. Da der FC in der laufenden Spielzeit überdurchschnittlich gut abliefert, sieht Baumgart dem kommenden Transferfenster entspannt entgegen: „Mehr Werbung für Spieler, die geilen Fußball spielen wollen, als wir in dieser Saison gemacht haben, kann man nicht machen. Köln ist eine tolle Stadt. Es gibt viele Argumente, um gute Spieler vom FC zu überzeugen.“ Zunächst sei es allerdings wichtig, den Fokus auf die letzten drei Spieltage zu richten: „Wir wollen ein gutes Spiel machen und ein gutes Ergebnis holen, um unsere Ziele weiter zu verfolgen.“

Gegen den FC Augsburg wartet ein frecher Gegner auf den 1. FC Köln, der zuletzt viele Punkte gegen den Abstieg sammeln konnte. Für die Domstädter ist das Duell – wie die zwei darauf folgenden – immens wichtig, um oben dranzubleiben. Ein Ausrutscher gegen den FCA muss somit in jedem Fall vermieden werden – ansonsten könnte der Traum von Europa schnell der Vergangenheit angehören. (md) Mehr News auf der 24RHEIN-Homepage. Tipp: Fair und unabhängig informiert, was in Köln, Rheinland, NRW passiert – hier den kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren.

Auch interessant