1. 24RHEIN
  2. 1. FC Köln

1. FC Köln: Frauen verlieren trotz Bilderbuch-Treffer gegen Eintracht Frankfurt

Erstellt:

Von: Max Dworak

Weronika Zawistowska führt den Ball.
Weronika Zawistowska (weißes Trikot) gelang gegen Eintracht Frankfurt ein sehenswerter Winkel-Treffer. © foto2press/Imago

Am Wochenende unterlagen die Kölner Fußball-Frauen in der Bundesliga mit 1:2 gegen Eintracht Frankfurt. Das schönste Tor des Spiels machte jedoch der FC.

Köln – Das Kölner Franz-Kremer-Stadion war am Sonntag, dem 13. Februar gut besucht, als die Damen des 1. FC Köln in der Bundesliga die Eintracht aus Frankfurt empfingen. An einem ereignisreichen Fußballmittag jubelte – wie bei den Männern im Duell mit RB Leipzig – am Ende die aus Geißbock-Sicht falsche Mannschaft. Dennoch war es eine Spielerin des Heim-Teams, die mit ihrem Bilderbuch-Treffer für Aufsehen sorgte.

1. FC Köln – Eintracht Frankfurt: Weronika Zawistowska mit Traum-Tor

Die Anfangsphase der Partie gab nicht sonderlich viel Sehenswertes her. Doch in der 17. Minute sollte sich an diesem Zustand prompt etwas ändern: Weronika Zawistowska, Leih-Spielerin des Tabellenersten FC Bayern München, nahm sich aus gut 23 Metern vor der linken Strafaumkante ein Herz und zog einfach mal ab – wenige Sekunden später schlug das Leder unhaltbar im rechten oberen Toreck der Frankfurter Keeperin Merle Frohms ein.

Für die Gastgeberinnen stellte dieser Treffer auch das Highlight der Partie dar. Am Ende stand eine 1:2-Niederlage vor heimischer Kulisse auf der Anzeigetafel. Besonders bitter: Mit einem Dreier hätten die Geißbock-Frauen den Abstand zu den beiden Abstiegsplätzen weiter ausbauen können. Grund zur Sorge gibt es für die Rheinländer dennoch nicht: Der 1. FC Köln – aktuell auf Rang acht – hat derweil einen großen Vorsprung von elf, respektive 14 Zählern auf die zwei Keller-Teams vom FC Carl Zeiss Jena und SC Sand.

1. Frauen-Bundesliga – das System

Die 1. Bundesliga der Frauen beheimatet insgesamt 12 Teams. In Hin- und Rückrunde spielen die teilnehmenden Vereine an 22 Spieltagen gegeneinander. Die ersten drei Mannschaften qualifizieren sich für die UEFA Champions League. Rang 11 und 12 steigen am Ende der Saison in die 2. Bundesliga ab.

1. FC Köln: Geißbock-Damen mit viertem Aufstieg ins Oberhaus

Im Mai vergangenen Jahres ließen sich die FC-Mädels zu Recht feiern. Das Team von Trainer Sascha Glass – zu jener Zeit noch in der 2. Bundesliga unterwegs – tütete nach einer überragenden Saison den vierten Aufstieg der Vereinsgeschichte in die Erstklassigkeit ein. Mit Beendigung der Spielzeit hatten die Kölnerinnen unglaubliche 46 von 48 Punkten ergattert. In der laufenden Periode stehen die Rheinländerinnen nach 14 Spieltagen bei vier Siegen, vier Remis und sechs Niederlagen. (md) Mehr News auf der 24RHEIN-Homepage. Tipp: Fair und unabhängig informiert, was in Köln, Rheinland, NRW passiert – hier den kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren

Auch interessant