1. 24RHEIN
  2. 1. FC Köln

1. FC Köln: Auswärts ohne Sieg – Geißböcke holen Punkte im RheinEnergie-Stadion

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Robin Josten

Steffen Baumgart guckt enttäuscht in Richtung Stadiondach.
Steffen Baumgart musste mit einem Punkt bei Arminia Bielefeld zufrieden sein. © Ulrich Hufnagel / Imago

Am Samstagnachmittag nahm der 1. FC Köln einen Punkt aus Bielefeld mit. Nach dem 14. Spieltag ist die Mannschaft von Steffen Baumgart somit noch ohne Auswärts-Sieg.

Bielefeld – Der 1. FC Köln hat am Wochenende das siebte Auswärtsspiel der laufenden Saison bestritten und konnte erneut keinen Dreier einfahren. „Das war kein gutes Auswärtsspiel von uns“, sagte Rafael Czichos nach dem Abpfiff in Bielefeld und spielte damit insbesondere auf die Leistung in der zweiten Hälfte an.

Die Tore beim 1:1-Unentschieden des 1. FC Köln in Bielefeld

0:1: Der 1. FC Köln geht in der 17. Minute durch Salih Özcan in Führung. Nach einem Steckpass von Czichos bleibt der 23-Jährige cool und schiebt Ortega den Ball durch die Beine.

1:1: Der Ausgleich von Bielefeld fällt in der 59. Minute. Der zuvor eingewechselte Bryan Lasme zieht nach Querpass von Okugawa vom Strafraumrand ab und lässt Schwäbe keine Chance.

Zu Beginn der Partie war die Mannschaft von Steffen Baumgart ebenbürtig, doch im Verlauf des Spiels wurde Bielefeld immer stärker. Zur Halbzeit führten die Kölner etwas glücklich mit 1:0. Im zweiten Durchgang ließen sie sich dann den Schneid abkaufen und konnten mit dem Unentschieden am Ende mehr als zufrieden sein, da das Team von Frank Kramer einige Großchancen vergab.

1. FC Köln: Auswärtstabelle mit vier Punkten desaströs

Aufgrund der Tabellensituation können die Kölner derzeit dennoch ein wenig durchatmen. Mit 19 Punkten haben die Rheinländer sechs Punkte Vorsprung auf den Relegationsplatz und sogar neun Punkte Abstand zu den direkten Abstiegsplätzen. Rechnet man die Zähler auf die gesamte Saison hoch, hat der 1. FC Köln am Ende der Spielzeit mehr als 40 Punkte und steigt auf keinen Fall ab.

Dieses Punktekonto ist aber in erster Linie den guten Heimauftritten zu verdanken. In fremden Stadien holte der FC gerade einmal vier Punkte aus sieben Spielen und steht damit in der Auswärtstabelle auf Rang 13. Den nächsten Anlauf hat der Effzeh in einer englischen Woche am 16. Spieltag beim VfL Wolfsburg (Dienstag, 14. Dezember).

1. FC Köln: Fan-Einschränkung könnte für Geißböcke zum Problem werden

In den kommenden Wochen darf der 1. FC Köln nicht mehr 50.000 Zuschauer im RheinEnergie-Stadion empfangen, sondern maximal nur noch 15.000 Fans. Eigentlich sollte das kein Problem darstellen, weil 15.000 enthusiastische Köln-Fans genauso laut sind wie ein volles Stadion. Kritisch könnte es dann werden, wenn die Spiele erneut ohne Zuschauer ausgetragen werden müssen. Ohne die Emotionen im Stadion funktioniert der Baumgart-Fußball vielleicht nicht mehr mit derartigem Erfolg. (rj) Mehr News auf der 24RHEIN-Homepage. Tipp: Täglich informiert, was in NRW passiert – einfach unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren.

Auch interessant