1. 24RHEIN
  2. 1. FC Köln

1. FC Köln: Hertha BSC Berlin zu Gast - Abschiedsspiel für Skihiri?

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Robin Josten

Steffen Baumgart lacht während eines Trainings des 1. FC Köln
FC-Chefcoach Steffen Baumgart hat Spaß beim Training. © Herbert Bucco/Imago

Am Sonntagabend, den 15. August, um 17:30 Uhr startet der 1. FC Köln gegen Hertha BSC Berlin in die Bundesligasaison 2021/22. 16.500 Zuschauer werden live dabei sein.

Köln – Nach dem Erreichen der zweiten Runde im Pokal am vergangenen Wochenenden möchte der 1. FC Köln am Sonntag auch erfolgreich in die Bundesligasaison starten. Mit der Hertha aus Berlin wird eine hochmotivierte Mannschaft mit internationalen Ambitionen zu Gast sein. Vergangenen Spielzeit trennten sich die beiden Clubs sowohl am 16. als auch am 33. Spieltag mit 0:0-Unentschieden. Nun hoffen alle Fußballfans, dass sich das nicht wiederholt und wir ein Spiel mit Toren zu sehen bekommen. 

Steffen Baumgart möchte mindestens auf Platz 12

„Ich möchte zu den besten zwölf Mannschaften der Liga gehören am Ende der Saison. Wir wollen tabellenmäßig besser sein als in der vergangenen Saison. Aber in Köln wird es so oder so keine ruhige Saison geben. So etwas gibt es hier nicht.“ Steffen Baumgart machte auf der Pressekonferenz am Freitagmittag klar, dass er mit seiner Mannschaft die Liga auf einem gesicherten Mittelfeldplatz abschließen will. Damit würde man das große Zittern bis zum Schluss verhindern und allen FC-Fans einen riesigen Gefallen tun. 

1. FC Köln: Abschiedsspiel für Ellyes Skhiri?

„Ich sehe ihn noch nicht weg. Ich bin überzeugt, dass er hier bleiben möchte“, sagte Baumgart auf der Pressekonferenz am Freitag und machte vielen Kölnern Hoffnungen auf einen Skhiri-Verbleib. Dennoch bleibt bei einigen FC-Fans die Vermutung, dass der 1. FC Köln den Tunesier verkauft sobald ein akzeptables Angebot vorliegt. Es könnte also schon das letzte Heimspiel für den 26-Jährigen sein. 

RheinEnergie-Stadion: 16.500 Zuschauer sollen für Atmosphäre sorgen

Erdbeben in Köln-Müngersdorf: Das werden sich am Sonntagabend vermutlich einige Anwohner denken, die weniger mit dem 1. FC Köln am Hut haben. Wir können aber in diesem Fall schonmal Entwarnung geben, denn es werden zum Saisonauftakt 16.500 Zuschauer im RheinEnergie-Stadion dabei sein und den Fußballtempel nach langem Warten wieder mit einer einzigartigen Atmosphäre zum Beben bringen. (rj) Mehr News auf der 24RHEIN-Homepage. Tipp: Täglich informiert, was in NRW passiert – einfach unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren.

Auch interessant