1. 24RHEIN
  2. 1. FC Köln

1. FC Köln gegen Hertha BSC: Skhiri und Meré fehlen – Schwäbe im Tor

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Robin Josten

Der 1. FC Köln spielt am 09. Januar 2022 um 15:30 Uhr bei Hertha BSC Berlin.
Zum Bundesliga-Rückrundenauftakt muss der 1. FC Köln ins Olympiastadion nach Berlin. © Herbert Bucco/Team & 2/Imago

Der 1. FC Köln startet am Sonntag mit einem Gastspiel bei Hertha BSC Berlin in die Rückrunde. Marvin Schwäbe wird den Vorzug gegenüber Timo Horn bekommen.

Köln – Die vermutlich spannendste Entscheidung beim 1. FC Köln traf Cheftrainer Steffen Baumgart schon am Freitagmittag auf der Pressekonferenz. Er gab bekannt, dass Marvin Schwäbe in den nächsten drei Bundesligaspielen das FC-Tor hüten darf und Timo Horn seinen ursprünglichen Job als Pokal-Torhüter übernehmen wird. Demnach wird Marvin Schwäbe am Sonntag (9. Januar) im Tor stehen und die kommenden drei Ligaspiele machen. „Timo Horn wird im DFB-Pokal gegen den HSV zum Einsatz kommen“, sagte Baumgart, der seinen 50. Geburtstag feierte.

Ellyes Skhiri, der beim Afrika-Cup für Tunesien aufläuft und deshalb noch ein paar Wochen ausfällt, und Jorge Meré (krankheitsbedingt) stehen Steffen Baumgart für den Rückrundenauftakt bei Hertha BSC Berlin nicht zur Verfügung. Kingsley Schindler und Sebastian Andersson hingegen nahmen zum Ende der Woche wieder am Teamtraining teil und könnten Alternativen darstellen. „Ob es für Sonntag reicht, müssen wir schauen“, so Baumgart.

1. FC Köln zu Gast bei Hertha BSC: Berliner mit großen Personalsorgen durch Corona

Hertha BSC Berlin hat aufgrund von einigen positiven Corona-Fällen große Personalsorgen. Stürmer Ishak Belfodil und die Verteidiger Dedryck Boyata, Deyovaisio Zeefuik, Linus Gechter und Fredrik André Bjørkan fallen für den 18. Spieltag aus. Zudem plagen Top-Torjäger Stefan Jovetic muskuläre Probleme in der Wade, sodass auch der Montenegriner für das FC-Spiel ausfällt. Bei Dauerläufer Peter Pekarik ist noch ein kleines Fragezeichen hinter der Einsatzfähigkeit. Beim Rechtsverteidiger war BSC Trainer Tayfun Korkut auf der Pressekonferenz am Freitag zuversichtlich: „Wir sind uns sicher, dass er spielen kann. Ihm geht‘s gut.“

1. FC Köln gegen Hertha BSC Berlin: 3:1-Sieg im Hinspiel und ein Jahr voller Nullnummern

Das Hinspiel am ersten Spieltag (15. August 2021) der laufenden Spielzeit konnte der 1. FC Köln im RheinEnergie-Stadion mit 3:1 für sich entscheiden. Florian Kainz krönte sich mit einem Doppelpack zum Helden. In der vergangenen Saison sorgten die Aufeinandertreffen der beiden Vereine für absolute Nullnummern. Sowohl im Hinspiel als auch im Rückspiel fielen keine Tore. (rj) Mehr News auf der 24RHEIN-Homepage. Tipp: Fair und unabhängig informiert, was in Köln, Rheinland, NRW passiert – hier den kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren.

Auch interessant