1. 24RHEIN
  2. 1. FC Köln

1. FC Köln: Ismail Jakobs wohl fit für Freiburg – Fragezeichen bei Marius Wolf

Erstellt:

Von: Mick Oberbusch

Ismail Jakobs und Marius Wolf beim Training des 1. FC Köln am 4. Mai am Geißbockheim.
Ismail Jakobs ist wieder fit, bei Marius Wolf gibt es noch leichte Verletzungsprobleme. © Eduard Bopp/Imago

Im Endspurt um den Klassenerhalt kann der 1. FC Köln wieder auf Ismail Jakobs zählen. Ein Einsatz von Marius Wolf gegen Freiburg steht allerdings auf der Kippe.

Köln – In der aktuellen Spielzeit konnten FC-Fans immer mal wieder erahnen, warum Ismail Jakobs unter anderem von ambitionierten Clubs auf der Insel umworben wird. Beim 2:2-Punktgewinn gegen Borussia Dortmund steuerte der U21-Nationalspieler ein sehenswertes Tor bei, ging als Aktivposten im FC-Spiel voran und beackerte die linke Außenbahn. Seine Schnelligkeit ist für den 1. FC Köln ein Trumpf, finden sich doch nicht viele Spiele mit Jakobs‘ Tempo im Kader. Das macht den 21-Jährigen trotz einiger fußballerischer Defizite auf dem allerhöchsten Niveau zu einem wichtigen Akteur bei den Geißböcken.

Sorgen beim 1. FC Köln: Marius Wolf bricht Training ab – Einsatz gegen Freiburg fraglich

Umso bitterer, dass sich der Linksfuß bei der ersten Trainingseinheit unter Neu-Coach Friedhelm Funkel am 13. April 2021 eine Bänderverletzung zuzog – sogar über ein mögliches Saison-Aus war bereits spekuliert worden. Nun aber die gute Nachricht: In der aktuellen Trainingswoche konnte Jakobs bislang voll mitziehen und dürfte für das Wochenende, wenn der FC am Sonntag im RheinEnergie-Stadion den SC Freiburg empfängt (13:30 Uhr), eine Option sein. „Wir brauchen Ismail gerade wegen seiner Schnelligkeit“, hatte Funkel vor einigen Tagen noch erklärt.

Unklar ist hingegen, wie es bei Marius Wolf mit der Verfügbarkeit fürs Wochenende aussieht. Der 25-Jährige hatte das Training am Dienstag während eines Trainingsspiels abgebrochen, hätte laut Funkel heute eigentlich wieder voll mittrainieren sollen. Stattdessen absolvierte er, wie der Verein am Vormittag erklärte, lediglich ein individuelles Programm. So steht hinter einem möglichen Einsatz des rechten Außenbahnspielers, der seit seinem Wechsel zum 1. FC Köln stets gesetzt ist, noch ein Fragezeichen.

1. FC Köln: Ismail Jakobs wohl als Joker eingeplant – wer sind die Alternativen zu Marius Wolf?

Sollte Jakobs wieder fit sein, dürfte Friedhelm Funkel ihn vor allem als Einwechselspieler für die offensive Außenbahn sehen, auf der aktuell jedoch Florian Kainz die Nase vorn zu haben scheint. Sollte Marius Wolf allerdings nicht zur Verfügung stehen, könnte es sein, dass der Österreicher auf die rechte Seite rückt und auf links Platz für Jakobs macht. Auch eine erneute Startelf-Berufung von Dominick Drexler ist möglich. Die anderen Außenbahn-Alternativen Dimitrios Limnios und Emmanuel Dennis sind aktuell eher keine Kandidaten. (mo)

Auch interessant