Zweitligist wartet

DFB-Pokal-Achtelfinale: 1. FC Köln verliert im Elfmeterschießen!

+
Markus Gisdol und Horst Heldt müssen sich noch etwas länger gedulden.
  • schließen

Der 1. FC Köln tritt im Achtelfinale des DFB-Pokals bei Jahn Regensburg an. Die Chancen auf ein Weiterkommen stehen gut. Alle Informationen zum Spiel im Live-Ticker.

  • Der 1. FC Köln spielte gegen SSV Jahn Regensburg im Achtelfinale des DFB-Pokals
  • Die Geißböcke verlieren nach Elfmeterschießen mit 5:6 und scheiden damit aus dem Pokal aus
  • Alle Infos zur Partie hier im Live-Ticker

Update, 23:29 Uhr: Und Besuschkow trifft zum 4:3. Der 1. FC Köln verliert damit das Achtelfinale im DFB-Pokal.

Update, 23:29 Uhr: Jannes Horn schießt am Tor vorbei!

Update, 23:28 Uhr: Vrenezi trifft zum 3:3.

Update, 23:27 Uhr: Aber auch Jorge Meré verschießt!

Update, 23:27 Uhr: Timo Horn hält den Schuss von Albers! Köln hat nun erstmals einen Vorsprung.

Update, 23:26 Uhr: Tolu Arokodare erzielt das 3:2 für Köln.

Update, 23:25 Uhr: Benedikt Gimber gleicht erneut aus zum 2:2.

Update, 23:24 Uhr: Salih Özcan trifft zentral zum 2:1.

Update, 23:24 Uhr: Wegessen erzielt den Ausgleich zum 1:1.

Update, 23:23 Uhr: ...und trifft! 1:0 für Köln.

Update, 23:22 Uhr: Der 1. FC Köln darf zuerst schießen. Rafael Czichos tritt an...

Update, 23:20 Uhr: Die Regensburger sind echte Elfmeter-Experten. In den ersten beiden Runden konnten die Bayern beide Partien im Elfmeterschießen gewinnen.

1. FC Köln gegen Jahn Regensburg im Live-Ticker: Verlängerung bleibt torlos

120. Minute: Auch die zweite Hälfte der Verlängerung bringt keine weiteren Toren, das Elfmeterschießen muss es jetzt also richten.

106. Minute: Köln wechselt zum vierten Mal. Dominick Drexler kommt für Noah Katterbach.

105. Minute: Die erste Hälfte der Verlängerung ist rum, viel ist nicht passiert. Beide Mannschaften scheinen langsam erschöpft und ohne große Ideen. Es riecht bereits nach Elfmeterschießen.

96. Minute: Wechsel beim 1. FC Köln. Tolu Arokodare kommt für Emmanuel Dennis.

93. Minute: Rafael Czichos kommt mit eine Grätsche zu spät und sieht dafür die Gelbe Karte.

1. FC Köln gegen Jahn Regensburg: Dennis verschießt Elfmeter – Es gibt Verlängerung!

Die reguläre Spielzeit ist vorbei und durch das 2:2 geht es nun in die Verlängerung.

90. Minute: Es gibt drei Minuten Nachspielzeit.

78. Minute: Meyer hält! Emmanuel Dennis schießt ins linke untere Eck, aber der Keeper der Regensburger ahnt die Ecke richtig und verhindert den erneuten Rückstand.

77. Minute: Handelfmeter für den 1. FC Köln!

65. Minute: Es ist jetzt ein offener Schlagabtausch zwischen dem 1. FC Köln und Jahn Regensburg. Beide Teams hatten in den letzten Minuten gute Torchancen. Doch sowohl Timo Horn, als auch Alexander Meyer halten ihren Kasten aktuell sauber.

47. Minute: Gelbe Karte für Benno Schmitz nach einem unsanften Einsteigen gegen Sebastian Stolze.

46. Minute: Der 1. FC Köln wechselt nach der Pause gleich doppelt. Salih Özcan und Max Meyer kommen für Ondrej Duda und Elvis Rexhbecaj.

1. FC Köln gegen Jahn Regensburg im Live-Ticker: 2:2 Halbzeitergebniss

45. Minute: Halbzeit im Jahnstadion. Es war eine äußerst ereignisreiche erste Hälfte und es bleibt weiter spannend!

44. Minute: TOR für Regensburg. Was ein WAHNSINN. Noch etwas benommen von dem aberkannten Treffer lässt der 1. FC Köln die Regensburger vors eigene Tor kommen, wo dann Jann George nach einer Flanke von Besuschkow den Treffer zum 2:2-Ausgleich erzielt.

39. Minute: Abseitstor! Nach einem Eckball prallt der Ball zuerst zurück, dann bringt Duda den Ball geschmeidig in den Strafraum und Benno Schmitz verlängert geschmeidig ins Tor. Doch nach Prüfung des VR-Assistents wird das Tor wieder aberkannt.

35. Minute: TOR für Regensburg. Die Geißböcke bekommen den Ball nach einem Eckball der Gastgeber nicht richtig weg. Jannes Horn will mit dem Kopf klären, legt damit aber für Scott Kennedy auf, der den Ball zum 1:2 Anschlusstreffer ins Tor hämmert.

33. Minute: Die Kölner müssen ein erstes Mal wechseln. Benno Schmitz kommt für Marius Wolf, der verletzt den Platz verlässt.

22. Minute: TOR für Köln. Jahn Regensburg drückt, aber der 1. FC Köln kontert – und wie. Ismail Jakobs bekommt vor dem Strafraum der Gastgeber den Ball und steckt dann auf Neuzugang Emmanuel Dennis durch. Der 23-jähriger Mittelstürmer vollstreckt eiskalt zum 2:0.

4. Minute: TOR für Köln. Der 1. FC Köln erwischt einen Traumstart und geht durch einen Treffer von Ismail Jakobs früh mit 1:0 in Führung. Jannes Horn war der Vorbereiter.

1. Minute: Schiedsrichter Robert Hartmann hat das DFB-Pokal-Achtelfinale zwischen Jahn Regensburg und dem 1. FC Köln pünktlich angepfiffen. Die Geißböcke haben die große Chancen auf das erste Pokal-Viertelfinale seit elf Jahren.

1. FC Köln gegen Jahn Regensburg im Live-Ticker: Köln spielt in gelben Trikots

Update vom 03. Februar, 20:22 Uhr: Da Jahn Regensburg in rotem Gewand spielt, nutzt der FC heute seine gelben Ausweichtrikots.

1. FC Köln gegen Jahn Regensburg im Live-Ticker: Das sind die Aufstellungen

Update vom 03. Februar, 20:10 Uhr: Die Regensburger Gastgeber gehen mit der folgenden Formation ins DFB-Pokal-Achtelfinale: A. Meyer – Saller, Elvedi, Nachreiner, Wekesser – George, Besuschkow, Gimber, Stolze – Otto, Albers

Update vom 03. Februar, 19:50 Uhr: Jetzt sind auch die Aufstellungen da. Der 1. FC Köln tritt mit der gleichen Elf wie beim Bundesliga-Sieg gegen Arminia Bielefeld an: T. Horn – Meré, Czichos, J. Horn – Wolf, Rexhbecaj, Skhiri, Katterbach – Duda, Jakobs – Dennis

1. FC Köln gegen Jahn Regensburg im Live-Ticker: Anpfiff des DFB-Pokalspiels nicht gefährdet

Update vom 03. Februar, 19:40 Uhr: Trotz besonders starken Regenfällen kann die DFB-Pokal-Partie zwischen dem 1. FC Köln und Jahn Regensburg stattfinden. Das bestätigten die Geißböcke auf Twitter. Zuvor war in diversen Medien über eine mögliche Absage berichtet worden.

1. FC Köln – Jahn Regensburg im Ticker: „keine Zeit, durchzuatmen“ für Markus Gisdol und seine Mannschaft

Update vom 03. Februar, 18:35 Uhr: Vor der Partie äußerte sich Regensburg-Trainer Mersad Selimbegovic zurückhaltend und lobte den Bundesliga-Gegner: „Köln ist ein großer Verein und eine gute Mannschaft. Sie hat in der Bundesliga zuletzt gegen die direkte Konkurrenz gepunktet, ist stabil und hat interessante Neuzugänge. Wir bleiben bei uns, werden versuchen, unser Spiel zu spielen, aktiv nach vorne zu verteidigen.“

FC-Trainer Markus Gisdol untermalt derweil, dass für die Geißböcke nur ein Sieg akzeptabel ist: „Wir haben keine Zeit, durchzuatmen. Es war schön, dass wir gegen Bielefeld gewonnen haben. Jetzt wollen wir im Pokal unbedingt eine Runde weiterkommen.“

Update vom 03. Februar, 18:05 Uhr: Vor der Partie gab es beim 1. FC Köln noch eine große Kontroverse um den neuen Medienchef Fritz Esser. Nach einem Fan-Shitstorm hat sich die FC-Klubführung nun dazu entschlossen Esser nicht zu engagieren.

1. FC Köln – Jahn Regensburg im Ticker: Keine Übertragung im Free-TV

Update vom 03. Februar, 17:30 Uhr: Das Pokalspiel zwischen Köln und Regensburg wird ab 20:45 Uhr vom Pay-TV-Sender Sky übertragen werden und somit nicht kostenlos empfangbar sein. Abonnenten sehen das Spiel auf den Sendern Sky Sport 6 und Sky Sport 6 HD. Darüber hinaus lässt sich die Partie auch per Livestream über Sky Go oder Sky Ticket anschauen.

1. FC Köln – Jahn Regensburg: Gelingt dem FC der Einzug ins DFB-Pokal-Viertelfinale?

Erstmeldung vom 03. Februar, 16:59 Uhr:

Köln – Der 1. FC Köln hat eine äußerst ereignisreiche Woche hinter sich. Nach den beiden überraschenden Transfers von Emmanuel Dennis und Max Meyer gewann man das wichtige Kellerduell gegen Arminia Bielefeld deutlich mit 3:1. Damit sprang der FC erstmals seit langem wieder aus dem Tabellenkeller und ist wohl endlich auf dem richtigen Kurs für den Klassenerhalt in der Bundesliga.

1. FC Köln gegen Jahn Regensburg: DFB-Pokal lief bisher nach Plan – Gute Chancen auf Weiterkommen

Diesen Schwung möchten die Geißböcke nun natürlich auch ins nicht minderwichtige DFB-Pokal-Achtelfinale gegen den SSV Jahn Regensburg mitnehmen, bei dem in dieser Saison bisher noch alles nach Plan verlief. Nach dem Kantersieg gegen Regionalligist VSG Altglienicke, folgte im Dezember ein knapper Arbeitssieg gegen den VfL Osnabrück.

Gegen Regensburg soll nun natürlich der nächste Erfolg her. Und nicht nur aufgrund der steigenden Form der Kölner ist das durchaus wahrscheinlich. Der FC hat nämlich auf dem Papier direkt den Vorteil eine Liga höher zu spielen und verfügt demnach schon mal über einen gewissen sportlichen Vorteil. Doch viel wichtiger ist, dass die Regensburger in dieser Saison ebenfalls keine Bäume ausreißen und zurzeit auf dem 11. Tabellenplatz stehen. Angesichts der restlichen verbleibenden Teams im Achtelfinale des DFB-Pokals ist das doch eine durchaus machbare Aufgabe für die Geißböcke.

1. FC Köln im DFB-Pokal: Dank Losglück Regensburg rückt Geldsegen in greifbare Nähe

Aufgrund des Losglücks für den 1. FC Köln winkt nun auch eine dicke Prämie. Bei einem Weiterkommen gäbe es einen Geldsegen von 1,4 Millionen Euro und somit Geld, was der Effzeh in der aktuell finanziell schwierigen Lage durchaus gut gebrauchen könnte. Aber auch sportlich wäre ein Weiterkommen ein nicht zu unterschätzender Erfolg. Die Geißböcke standen das letzte Mal vor elf Jahren im Viertelfinale des DFB-Pokals. Aus Sicht der FC-Fans ist es wohl an der Zeit, dass sich das heute ändert. (os)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion