1. 24RHEIN
  2. 1. FC Köln

1. FC Köln: Jannes Horn schuftet für sein Comeback – und gibt eine Prognose

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Max Dworak

Jannes Horn während einer Trainingssession mit dem 1. FC Köln.
Jannes Horn, derzeit noch verletzt, will in zwei Monaten wieder einsatzbereit sein. © Eduard Bopp/Imago

Im Mai zog sich Jannes Horn im Relegationsrückspiel des 1. FC Köln gegen Holstein Kiel eine Hüftverletzung zu. Nun arbeitet der linke Verteidiger an seiner Rückkehr.

Köln – Jannes Horn ist zweifelsohne ein Teamplayer. Das unterstrich der 24-Jährige, als er – trotz seiner lädierten Hüfte – mit seiner Mannschaft ins Trainingslager nach Donaueschingen fahren wollte.

„Es spricht für Jannes, dass er auf die Zähne beißen wollte. Aber es macht keinen Sinn, eine schlimmere Verletzung zu riskieren“, lobte FC-Trainer Steffen Baumgart die Einstellung seines Schützlings. Anfang Juli 2021 gab der 1. FC Köln schließlich bekannt, dass der Linksverteidiger vorerst pausieren müsse und auf unbestimmte Zeit ausfiele.

1. FC Köln: Jannes Horn eine feste Größe im Team von Steffen Baumgart

Der Blick auf die Statistiken des gebürtigen Braunschweigers offenbart seine Wichtigkeit für die Kölner Hintermannschaft: Von 34 Bundesligaspielen der Saison 2020/21 verpasste Horn nur fünf Partien, stand 18 Mal in der Startelf der Geißböcke.

Auch wenn Kölns Nummer 23 bevorzugt als linker Außenverteidiger eingesetzt wird, spielte er unter Ex-Trainer Markus Gisdol auch vereinzelt in der Innenverteidigung und im linken Mittelfeld. Unter Baumgart wird ein genesener Jannes Horn – auch wegen der dünnen Personaldecke – wohl in erster Linie auf seiner gewohnten Position hinten links spielen.

Jannes Horn: Verletzung gegen Kiel verpasst FC-Verteidiger einen Dämpfer

„Im Rückspiel gegen Kiel ist mir ein Gegenspieler in die Seite gelaufen. Mein rechtes Bein ist mit voller Wucht nach innen geschlagen. Das hat die Hüfte nicht verkraftet und es ist etwas gerissen“, beschreibt Kölns Abwehrspieler seinen Ausfall.

Das Reha-Programm, das Horn vor einigen Wochen in seiner Heimatstadt Braunschweig aufnahm, verläuft nach eigenen Aussagen sehr gut. Jetzt ist der Verteidiger wieder in Köln und wird sich Schritt für Schritt am Geißbockheim regenerieren. Eine grobe Prognose, wann er wieder auf dem Rasen stehen wird, gab der Kicker ebenfalls ab: „Ziel ist es, dass ich in vier Wochen wieder richtig laufen kann. Im nächsten Schritt geht es dann zurück auf den Platz. Wenn ich in zwei Monaten wieder einsatzfähig bin, wäre das überragend.“ Grundsätzlich freue er sich einfach nur, wieder nah bei seinen Teamkollegen zu sein und mit seinem besten Kumpel Salih Özcan persönlich zu quatschen.

Jannes Horn wird derzeit – besonders aufgrund mangelnder Alternativen in der Abwehr – schmerzlich vermisst. Je schneller der Verteidiger wieder auf dem Rasen steht, desto besser für den FC. (md) Mehr News auf der 24RHEIN-Homepage. Tipp: Fair und unabhängig informiert, was in Köln, Rheinland, NRW passiert – hier kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren.

Auch interessant