1. 24RHEIN
  2. 1. FC Köln

1. FC Köln: Julian Chabot winkt Startelf-Einsatz

Erstellt:

Von: Max Dworak

Julian Chabot visiert den Ball an, um einen Pass zu spielen.
Julian Chabot hat bislang zwei Pflichtspiel-Partien für den 1. FC Köln absolviert. © Treese/Imago

1. FC Köln: Julian Chabot kommt aktuell nicht über seine Reservistenrolle in der Innenverteidigung hinaus. Gegen Mainz könnte sein zweiter Einsatz von Beginn folgen.

Köln – Bisweilen halten sich die Einsatzzeiten von Julian Chabot für den 1. FC Köln in der Bundesliga in Grenzen. Der 24-jährige Innenverteidiger, im Januar vom italienischen Erstligisten Sampdoria Genua auf Leihbasis verpflichtet, bestritt unter Steffen Baumgart lediglich zwei Pflichtspiele. Am nächsten Spieltag wird sein Coach jedoch mit hoher Wahrscheinlichkeit wieder auf ihn bauen.

1. FC Köln: Timo Hübers fehlt mit Gelbsperre

Da sich Timo Hübers die fünfte gelbe Karte während der 0:1-Niederlage gegen Union Berlin holte, wird der 25-Jährige wohl oder übel von der Tribüne aus zusehen müssen. Die logische Konsequenz: Da der zweite Neuzugang Bright Arrey-Mbi aktuell eher in der zweiten Mannschaft Erfahrung sammelt, führt kein Weg an Einsatz Nummer Drei von Chabot vorbei. Zuletzt stand der 1,95 Meter Riese – übrigens nach Ersatztorwart Matthias Köbbing der zweitgrößte Profi im FC-Kader – im Spiel gegen TSG 1899 Hoffenheim (25. Spieltag) in der ersten Elf.

1. FC Köln: Einsatzzeiten von Julian Chabot

mögliche Spiele: 8

verpasste Spiele: 1 (11. Februar 2022 gegen RB Leipzig, 22. Spieltag) wegen Corona-Infektion

im Kader: 7 Mal

Einsätze: 2 (6. März 2022 gegen TSG 1899 Hoffenheim, 25. Spieltag und 1. April 2022 gegen Union Berlin, 28. Spieltag)

Einsatzminuten insgesamt: 112 (89 Minuten gegen TSG 1899 Hoffenheim, 23 Minuten gegen Union Berlin)

Startelf-Einsätze: 1 (gegen TSG 1899 Hoffenheim)

Stand: 4.4.22; Quelle: transfermarkt.de

Gegen Union Berlin sammelte Chabot 23 Minuten Spielpraxis, nachdem er Linksaußen Florian Kainz im letzten Drittel des Spiels ersetzte. Auf dem Rasen bestritt der Abwehrspieler in der Folge neun Zweikämpfe, von denen er sechs für sich entscheiden konnte. Zum Vergleich: Konkurrent Hübers gewann 17 seiner 24 Privat-Duelle mit den Gegenspielern und hatte somit zahlentechnisch hauchzart die Nase vorn (Quelle: Heimspiel Medien).

1. FC Köln: Jan Thielmann gesperrt, Anthony Modeste wohl wieder dabei

Auch Youngster Jan Thielmann holte sich gegen das Team von Urs Fischer seine fünfte Ermahnung ab und fällt daher ebenfalls gegen Mainz aus. Top-Torjäger Anthony Modeste könnte hingegen wieder in den Kader zurückkehren. Der Franzose hatte das Union-Spiel aufgrund einer Fieber-Erkrankung verpasst. Wann Rechtsverteidiger Benno Schmitz wieder mit dabei sein kann, bleibt überdies weiter abzuwarten. Der 26-Jährige verließ im Spitzenspiel gegen Borussia Dortmund nach nur zehn Minuten den Platz, weil er sich ohne Fremdeinwirkung am Oberschenkel verletzt hatte. Seitdem wird er von Kingsley Ehizibue vertreten. (md) Mehr News auf der 24RHEIN-Homepage. Tipp: Fair und unabhängig informiert, was in Köln, Rheinland, NRW passiert – hier den kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren.

Auch interessant