1. 24RHEIN
  2. 1. FC Köln

Keine Rückkehr im Sommer – Stöger erteilt 1. FC Köln Absage

Erstellt:

Peter Stöger als Trainer des 1. FC Köln.
Peter Stöger trainierte den 1. FC Köln bereits von 2013 bis 2017 (Archivbild). © Eduard Bopp / IMAGO

Der ehemalige FC-Trainer Peter Stöger wird nicht im Sommer an seine alte Wirkungsstätte in Köln zurückkehren. Das sagte der 55-Jährige nach Gesprächen mit der FC-Führung.

Köln – Trainer Peter Stöger wird nach übereinstimmenden Medienberichten nicht als Trainer zum Fußball-Bundesligisten 1. FC Köln zurückkehren. „Ich hatte gute Gespräche mit Horst Heldt und Alex Wehrle, die von gegenseitigem Vertrauen geprägt waren. Der FC ist ein Verein, der mir immer noch viel bedeutet und sehr reizvoll ist. Aber am Ende waren wir der Meinung, dass eine Rückkehr zum jetzigen Zeitpunkt nicht die richtige Entscheidung ist“, sagte Stöger am Samstag mehreren Kölner Zeitungen.

1. FC Köln: Zwischen Funkel-Nachfolge und Abstiegskampf

Zuletzt hatte der 55-jährige Stöger per Video-Schalte mit Kölns Geschäftsführern Heldt und Wehrle einige grundsätzliche Dinge besprochen, zu einer Einigung war es aber nicht gekommen. Stöger galt als aussichtsreicher Kandidat auf die Nachfolge von Friedhelm Funkel, der den FC im Sommer wieder verlassen wird. Funkel kämpft aktuell mit dem 1. FC Köln um den Klassenerhalt in der Bundesliga. Am Sonntag (13:30 Uhr) trifft die Funkel-Elf im heimischen RheinEnergie-Stadion auf den SC Freiburg. (bs/dpa)

Auch interessant