1. 24RHEIN
  2. 1. FC Köln

1. FC Köln: Keller vorgestellt, Modeste zurück und Personal-Knappheit – die Meldungen der Woche

Erstellt:

Von: Max Dworak

Anthony Modeste jubelt nach einem Tor für den 1. FC Köln.
Der Wochenrückblick des 1. FC Köln. © Nordphoto/Ulrich Hufnagel/Imago

Neu-Sportchef Christian Keller stellt sich vor, Personal-Probleme vor dem Mainz-Spiel und Modeste-Comeback – die Meldungen der Woche beim 1. FC Köln.

Köln – Es wird für viele eine traurige Erkenntnis sein, dass die Bundesliga-Saison 2021/22 in etwa anderthalb Monaten ein Ende finden wird. Kurz vor Ablauf der Spielzeit durfte dann auch Christian Keller seine neue Arbeitsstelle als Sportchef beim 1. FC Köln antreten. Aus sportlicher Sicht heißt es weiterhin: Arme hochkrempeln und Siege einfahren! Doch dieses Vorhaben könnte – zumindest am 29. Spieltag – schwerer als gedacht werden.

1. FC Köln: Christian Keller offiziell vorgestellt

Seit dem 1. April ist Christian Keller beim 1. FC Köln schon auf dem Papier der neue Geschäftsführer im Bereich Sport. Am Montag, dem 4. April, läutete der Bundesligist die neue Ära nach Alexander Wehrle letztlich mit einer offiziellen Pressekonferenz ein. Schnell machte Keller deutlich, welche Ziele er sich gesteckt hat: „Die Kaderplanung gilt es, so schnell wie möglich anzugehen. Ich habe alle Aufgaben auf dem Schirm und werde mich ihnen widmen“, sagte der Funktionär.

Um diese Aufgabe zu erfüllen, wird er jedoch nicht auf besonders viel Geld zurückgreifen können: „Es wird laut Planung der kleinste Etat für Lizenzspieler der vergangenen Jahre sein, noch mal um 20 Prozent im Planungsstand reduziert“, fügte er entsprechend an. Bereits in den beiden Transferfenstern der laufenden Saison waren die Kölner auf Sparflamme unterwegs und gaben lediglich 550.000 Euro für neue Spieler aus.

1. FC Köln: Sechs Ausfälle gegen Mainz 05

Bereits zu Beginn der Woche erfuhren die FC-Fans, dass mindestens vier Profis gegen Mainz ausfallen würden: Benno Schmitz steckte sich mit Corona an, Timo Hübers und Jan Thielmann müssen aufgrund einer Gelbsperre zusehen und Derby-Held Kingsley Schindler passt weiterhin aus privaten Gründen. Am Donnerstag bestätigte Steffen Baumgart obendrauf das, was viele bereits erwartet hatten: Auch Sebastian Andersson und Salih Özcan können im RheinEnergie-Stadion nicht mitspielen: Laut BILD-Informationen befinden sich beide in Quarantäne und sind somit wohl ebenfalls positiv auf Corona getestet worden.

1. FC Köln: Anthony Modeste ist zurück

Aufatmen beim FC: Top-Torjäger Anthony Modeste wird nach überstandener Fieber-Erkrankung allerdings gegen Mainz wieder mit dabei sein. Der Franzose konnte schon am Dienstag wieder trainieren und wird definitiv im Kader stehen. Dabei wird Modeste äußerst heiß auf seinen 16. Saisontreffer sein – das letzte Erfolgserlebnis des 33-Jährigen datiert vom 23. Spieltag. Ob „Tony“ jedoch beginnen wird, konnte Baumgart zwei Tage vor der Partie gegen Mainz noch nicht sagen: „Da Sebastian Andersson ausfallen wird, sind die Chancen größer, dass wir mit ihm [Modeste; Anm. d. Red.] anfangen werden. Alles andere wird man dann sehen.“ (md) Mehr News auf der 24RHEIN-Homepage. Tipp: Fair und unabhängig informiert, was in Köln, Rheinland, NRW passiert – hier den kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren.

Auch interessant