1. 24RHEIN
  2. 1. FC Köln

1. FC Köln: Was macht eigentlich Kingsley Ehizibue?

Erstellt:

Von: Max Dworak

Kingsley Ehizibue mit dem Ball am Fuß und ausgebreiteten Armen.
Kingsley Ehizibue ist seit dieser Saison nur noch Ersatz beim 1. FC Köln. © Ulrich Hufnagel/Imago

Der 1. FC Köln war in dieser Saison für einige, personelle Überraschungen gut. Kingsley Ehizibue bekommt aktuell den Konkurrenzkampf in der Abwehr zu spüren.

Köln – Noch in der Vorbereitung auf die neue Spielzeit hatten die Fans des 1. FC Köln das Gefühl, dass Kingsley Ehizibue auch zu Beginn der Saison 2021/22 seine regelmäßigen Einsatzzeiten erhalten würde. Ein halbes Jahr später weiß man: Dem ist nicht ganz so gewesen. Mit dem Startschuss der nächsten Bundesliga-Periode folgte bei dem Abwehrspieler die Ernüchterung. Die große Frage: Wie lange gibt sich der Spieler noch mit seiner Reservistenrolle zufrieden?

1. FC Köln: Kingsley Ehizibue mit wenig Einsatzzeit

In einem Interview, was der 26-Jährige im August dieses Jahres mit dem Verein führte, war der Optimismus im Hinblick auf die kommenden Aufgaben förmlich zu spüren: „In den vergangenen zwei Jahren standen wir häufig tief, sodass mein Fokus auf dem Verteidigen lag. Jetzt haben wir einen offensiver ausgerichteten Spielstil, mit dem ich meine Stärken besser einbringen kann.“

Kingsley Ehizibue – die Leistungsdaten der Saison 2021/22

Position: Rechtsverteidiger

bestrittene Bundesliga-Spiele: 8 von 17 möglichen Spielen (278 Minuten; 2 Startelf-Einsätze)

Scorerpunkte in der Bundesliga: 1 (1 Vorlage/0 Tore)

bestrittene DFB-Pokal-Spiele: 1 von 2 möglichen Spielen (77 Minuten; 1 Startelf-Einsatz)

Scorerpunkte im DFB-Pokal: 0

Marktwert: 1,7 Millionen Euro

Quelle: transfermarkt.de; Stand: 22.12.2021

Wer einen Blick auf die Pflichtspiel-Minuten von Kingsley Ehizibue geworfen hat, dem dürfte schnell klar werden, dass sich unter Steffen Baumgart allerdings einiges zu seinen Ungunsten entwickelt hat: Acht Bundesliga-Partien und 281 Spielminuten, davon lediglich zwei Spiele in der Startelf, sprechen eine klare Sprache. Der letzte Pflichtspiel-Einsatz liegt für „Eazy“ mittlerweile schon fast einen Monat zurück. Beim 1:1-Remis gegen Arminia Bielefeld durfte der Rechtsverteidiger zuletzt ran – allerdings auch nur für 20 Minuten.

1. FC Köln: Die Konkurrenten – Benno Schmitz und Kingsley Schindler

Dass Benno Schmitz sowas wie eine Wiedergeburt unter Steffen Baumgart vollziehen konnte, ist einschlägig bekannt. Seit dem ersten Spieltag stand der ehemalige Leipziger in 16 von 17 Liga-Spielen in der ersten Garde seines Coaches. Das Vertrauen zahlte er mehrfach zurück: Mit vier Torvorlagen ist der „Kölsche Cafú“ gemeinsam mit Kapitän Jonas Hector und Linksaußen Florian Kainz der derzeit beste Assistgeber des 1. FC Köln. Zum Vergleich: Kingsley Ehizibue konnte erst ein Tor vorbereiten.

Auch Kingsley Schindler, der in seinen letzten beiden Bundesliga-Einsätzen von der Bank ins Spiel kam, blüht aktuell so richtig auf. Sowohl gegen den VfL Wolfsburg als auch im Duell mit dem VfB Stuttgart sorgte der Rechtsaußen mit seinen punktgenauen Hereingaben kurz vor Schluss für die Schlüsselszenen – und sicherte seinem Team so sechs Punkte: Gut für die Mannschaft, schlecht für die persönliche Situation von Kingsley Ehizibue.

Steffen Baumgart: „Gibt bestimmt Spieler, die uns im Winter verlassen möchten“

Angesichts der bevorstehenden Transferperiode, die vom 1. bis 31. Januar 2022 andauern wird, äußerte sich Steffen Baumgart kürzlich zu seinem Kader: „Es gibt keine Position, auf der wir uns verbessern müssen. Es sei denn, es verlassen uns Spieler [...] Der ein oder andere Spieler ist vielleicht nicht komplett zufrieden, mit dem Stand den er hier hat. Es gibt bestimmt Spieler, die uns im Winter verlassen möchten oder auch sollen.“ Ob der 49-Jährige mit diesem Statement auch seinen pfeilschnellen Abwehrspieler ansprechen wollte, bleibt reine Spekulation.

Zum aktuellen Zeitpunkt ist es noch unwahrscheinlich, dass sich der 1. FC Köln und Kingsley Ehizibue trennen werden. Das Tempo, welches der Defensivakteur jederzeit über die rechte Abwehrseite bringen kann, würden die Geißböcke zweifelsohne vermissen. (md) Mehr News auf der 24RHEIN-Homepage. Tipp: Täglich informiert, was in Rheinland & NRW passiert – einfach unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren.

Auch interessant