Throwback

1. FC Köln: Youngster schwelgt in Erinnerung und witzelt über Foto mit Poldi

+
Marvin Obuz (Mitte) hat es beim 1. FC Köln vom Fan und Jugendspieler bis zum Profi geschafft.
  • schließen

Marvin Obuz vom 1. FC Köln hat sich in einer Instagram-Story über ein altes Foto amüsiert. FC-Legende Lukas Podolski war dabei unbewusst selbst mit von der Partie.

Köln – Mit 19 Jahren ist Marvin Obuz einer der jüngsten Spieler im Kader des 1. FC Köln. Der Offensivspieler hat erst Anfang des Jahres den Durchbruch zu den FC-Profis geschafft und spielt seit dem Seite an Seite mit Jonas Hector, Timo Horn und Co. Wie viele andere Profis hat auch Obuz aber mal als junger Fan angefangen. In einer Instagram-Story hat sich der Youngster nun an diese Zeiten zurückerinnert.

FC-Jungprofi Marvin Obuz teilt altes Bild mit Mitspieler – Lukas Podolski mit dabei

Sichtlich amüsiert teilte Obuz ein ziemlich altes Bild von sich und seinem (ehemaligen) Mitspieler Joshua Schwirten. Wie zu sehen, posierten sie im noch ganz jungen Fußballalter sichtlich erfreut und Stolz vor einem Plakat von Lukas Podolski. Wie viele andere waren die beiden offenbar große Fans der heutigen Vereinslegende. Aus heutiger Perspektive scheinen die beiden das vor allem witzig zu finden, denn auch der noch U19-Spieler Schwirten teilte die Story seines Kollegen auf seinem Account.

Marvin Obuz und Joshua Schwirten posieren mit einem Plakat von Lukas Podolski.

1. FC Köln: Die gemeinsame Karriere von Marvin Obuz und Joshua Schwirten

Wie spätestens seit dem Bild klar wird, kennen sich Obuz und Schwirten bereits aus Kindertagen. Beide kamen 2009 zum 1. FC Köln und durchliefen zusammen alle Jugendmannschaften. Dabei feierten sie 2019 auch zusammen ihren bisher größten Erfolg als Fußballer: den Gewinn der deutschen Meisterschaft mit der U17 des FC. Zum neuen Jahr wurde dann Offensivspieler Obuz von Horst Heldt zu den Profis geholt, Schwirten blieb bei der U19.

Während Schwirten vor kurzem seinen Vertrag beim FC verlängerte und kommende Saison vorerst in die U21 wechselt, ist die Zukunft von Obuz derzeit noch unklar. Trotz seiner Profi-Beförderung im Januar, könnte der Linksaußen den FC im Sommer womöglich verlassen. Denn obwohl Horst Heldt und der Effzeh mit ihm verlängern wollten, wünschte sich Obuz zuletzt noch etwas Bedenkzeit. (os)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion