1. 24RHEIN
  2. 1. FC Köln

1. FC Köln: Neuer Geschäftsführer Christian Keller legt los

Erstellt:

Von: Andreas Ohlberger

Christian Keller, Geschäftsführer Sport des 1. FC Köln an seinem ersten Arbeitstag am Geißbockheim.
Keller-Frühstart: Um 7:48 tritt der neue Geschäftsführer Sport des 1. FC Köln, Christian Keller, zum Dienst am Geißbockheim an. Rechts: Co-Trainer Kevin McKenna. © IMAGO/Herbert Bucco

Die Geschäftsführung des 1. FC Köln ist wieder vollzählig. Am Freitagmorgen trat Christian Keller seinen Dienst als Geschäftsführer Sport am Geißbockheim an.

Köln – Rund ein Jahr ist seit der Entlassung von Horst Heldt beim 1. FC Köln vergangen. Am 1. April trat nun mit Christian Keller der legitime Nachfolger seinen Dienst an. Um zehn Minuten vor 8 Uhr fährt der neue starke Mann am Geißbockheim vor. Trainer Steffen Baumgart ist bereits da. Auf dem Parkplatz begrüßt er als erstes Co-Trainer Kevin McKenna. Im Bürotrakt erwartet ihn bereits Lizenzspieler-Leiter Thomas Kessler (36).

1. FC Köln: Christian Keller beim Auswärtsspiel gegen Union Berlin dabei

Das Programm des Neuen ist eng getaktet. Schließlich steht am Abend das Bundesliga-Duell mit Union Berlin, einem Konkurrenten im Rennen um die Europapokal-Plätze, an. Keller wird das Spiel gemeinsam mit Präsident Werner Wolf, den Vizepräsidenten Eckhard Sauren und Carsten Wettich sowie seinem Geschäftsführer-Kollegen Philipp Türoff auf der Tribüne im Stadion an der Alten Försterei verfolgen. Mittags geht es mit dem Zug nach Berlin.

Zeit für Arbeitsgespräche im Zug nach Berlin

Auf der Zugfahrt nach Berlin wird es dann schon in intensiven Gesprächen zur Sache gehen. „Wir wollen die Zeit effektiv nutzen und schon auf der Fahrt mit der Arbeit beginnen“, sagt Philipp Türoff, der Nachfolger von Alexander Wehrle als kaufmännischer Geschäftsführer beim 1. FC Köln. Zuvor steht für den Ex-Regensburger aber erst einmal das große Kennenlernen und Händeschütteln in der Geschäftsstelle auf dem Programm.

Auf Christian Keller warten arbeitsreiche Wochen beim 1. FC Köln

Nach dem Spiel bei Union Berlin warten schwere Aufgaben auf den Neuen. Speziell im Bereich der Personalplanung ist Christian Keller nun gefragt. Gespräche über Vertragsverlängerungen mit Trainer Steffen Baumgart und Leistungsträgern wie etwa Jonas Hector, Anthony Modeste und Salih Özcan stehen an. Transfers für die nächste Bundesliga-Saison wollen eingetütet, Abgänge fixiert werden. (ao) Mehr News auf der 24RHEIN-Homepage. Tipp: Fair und unabhängig informiert, was in Köln, Rheinland, NRW passiert – hier den kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren.

Auch interessant