1. 24RHEIN
  2. 1. FC Köln

1. FC Köln: Die wichtigsten Erkenntnisse zur 0:2-Niederlage gegen Augsburg

Erstellt:

Von: Robin Josten

Steffen Baumgart schreit in Richtung seiner Mannschaft.
Steffen Baumgart coachte seine Mannschaft bei Temperaturen um den Gefrierpunkt mit kurzen Ärmeln. © Revierfoto / Imago

Am Freitagabend musste der 1. FC Köln gegen den FC Augsburg die erste Heimpleite der Saison hinnehmen. Skhiri, Standards und Co. – die wichtigsten Erkenntnisse.

Köln – „Wir haben kein schlechtes Spiel gemacht. Am Ende haben wir aber keine Tore geschossen“, sagte Steffen Baumgart auf der Pressekonferenz nach dem Spiel des 1. FC Köln gegen den FC Augsburg. Angefeuert von 15.000 Zuschauern im RheinEnergie-Stadion lieferten die Rheinländer besonders spielerisch eine gute Leistung ab, scheiterten am Ende aber an der eigenen Chancenverwertung.

1. FC Köln: Ohne Skhiri läuft es nicht

Ellyes Skhiri fiel am Freitagabend kurzfristig krankheitsbedingt aus. Der Tunesier ist derzeit einer der wichtigsten Spieler beim 1. FC Köln, denn ohne Skhiri hat der FC bisher lediglich zwei Punkte holen können. Mit dem Mittelfeldmotor verloren die Geißböcke nur beim FC Bayern München. Demnach hoffen die Kölner, dass der 26-Jährige schon am kommenden Dienstag in Wolfsburg wieder genesen ist und der Mannschaft von Steffen Baumgart helfen kann.

1. FC Köln: Viele Standardsituationen ohne Ertrag

Die Rheinländer hatten im Spiel gegen Augsburg insgesamt neun Ecken und mehrere vielversprechende Freistoßsituationen. Leider konnte die Baumgart-Elf keine Gefahr aus diesen Standards kreieren, da die Hereingaben meist auf den kurzen Pfosten geschlagen wurden und dort von FCA-Spielern geklärt wurden. Baumgart sagte auf der Pressekonferenz: „Normalerweise sind Standards eine Stärke von uns. Natürlich bin ich heute nicht zufrieden.“

1. FC Köln: Super Stimmung trotz Mini-Kulisse

Aufgrund der aktuellen Corona-Situation durften am Freitagabend nur 15.000 Zuschauer ins RheinEnergie-Stadion. Die Stimmung in Köln war dennoch sensationell. Trotz der bitteren 0:2-Niederlage honorierten viele Fans auch nach dem Spiel den an sich guten Auftritt der Geißböcke.

1. FC Köln: Erste Heimniederlage am 15. Spieltag

Der 1. FC Köln konnte in der laufenden Spielzeit im heimischen Stadion bisher immer punkten. Am Freitagabend riss diese Serie nach sieben Spielen ohne Heimniederlage. Dennoch kann man feststellen, dass die Geißböcke in dieser Saison unfassbar heimstark sind. Von 19 Punkten holte der Effzeh 15 Zähler im eigenen Stadion und steht damit in der Heimtabelle auf dem siebten Rang. (rj) Mehr News auf der 24RHEIN-Homepage. Tipp: Täglich informiert, was in Rheinland & NRW passiert – einfach unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren.

Auch interessant