1. 24RHEIN
  2. 1. FC Köln

1. FC Köln: Das sind die fünf höchsten Niederlagen unter Steffen Baumgart

Erstellt:

Von: Max Dworak

Steffen Baumgart hält sich fassungslos eine Hand vor das Gesicht.
Steffen Baumgart ist seit 1. Juli 2021 im Amt als Cheftrainer beim 1. FC Köln. Neben all den Glanzmomenten gab es auch einige bittere Niederlagen. © Norbert Schmidt/ Imago

Steffen Baumgart ist seit dem 1. Juli 2021 Trainer beim 1. FC Köln. Seither sammelten sich viele Pflichtspiele an. Die höchsten Pleiten in der Übersicht.

Köln – Nach zwei gewonnenen Derbys in Folge gegen Erzfeind Borussia Mönchengladbach verließ der 1. FC Köln unter Steffen Baumgart in Spiel drei dieses Prestigeduells erstmals als Verlierer das Feld. Am Niederrhein setzte es eine üble 5:2-Klatsche gegen die Fohlen. In welchen Pflichtspielen die Geißböcke sonst noch unter die Räder kamen, zeigt eine Übersicht. 24RHEIN mit den fünf höchsten Niederlagen seit Beginn der Spielzeit 2021/22 (Stand: 11. Oktober 2022).

1. FC Köln kassiert drei Tore in München – verliert aber nur knapp

Am 22. August 2022 steht das zweite Bundesliga-Spiel der Saison 2021/22 auf dem Plan. Gleich zum Start ins neue Jahr wartet der große FC Bayern München. Der Auftakt hätte zu jener Zeit für Baumgart nicht besser laufen können: Im DFB-Pokal hatte es einen Sieg gegen den FC Carl Zeiss Jena gegeben. Am 1. Spieltag der Bundesliga, nur eine Woche später, bejubeln die Kölner bei strahlendem Sonnenschein den ersten Dreier im RheinEnergie-Stadion mit ihrem neuen Übungsleiter. Beim deutschen Rekordmeister spielt der FC lange Zeit mit und kommt sogar trotz 0:2-Rückstand nochmals zurück. Ärgerlicherweise sorgt Serge Gnabry in der 71. Minute für den spielentscheidenen Höhepunkt. Baumgart, aus dessen Sicht ein Punkt drinnen gewesen wäre, moniert: „Wir haben es sogar versäumt, in der ein oder anderen Situation noch mutiger nach vorne zu spielen.“

FC Bayern München vs 1. FC Köln (3:2)

► Datum: 22. August 2021, 2. Spieltag Bundesliga, Saison 2021/22

► Tore FC Bayern München: Robert Lewandowski (50.), Serge Gnabry (59. und 71.)

► Tore 1. FC Köln: Anthony Modeste (60.), Mark Uth (62.)

1. FC Köln chancenlos in Hoffenheim

Am 15. Oktober 2021, nur sechs Spieltage nach dem starken Auftritt in der Allianz Arena, muss der FC nach Hoffenheim reisen. Doch an diesem Herbstabend läuft überhaupt nichts nach Plan. Nachdem Ilhas Bebou in der 31. Minute das 1:0 erzielt, bricht das Kölner Defensivkonstrukt förmlich in sich zusammen. In 90 Minuten schenkt die TSG FC-Schlussmann Timo Horn insgesamt fünf Tore ein. Baumgart, der von außen nur hilflos zusehen kann, wie sein Team untergeht, sagt wenig später: „Wir werden das in Ruhe analysieren. Aber das wird weh tun.“

TSG 1899 Hoffenheim vs 1. FC Köln (5:0)

► Datum: 15. Oktober 2021, 8. Spieltag Bundesliga, Saison 2021/22

► Tore TSG 1899 Hoffenheim: Ilhas Bebou (31. und 49.), Christoph Baumgartner (51.), Dennis Geiger (74.), Stefan Posch (87.)

1. FC Köln: Zweites Duell mit dem FCB – zweite Niederlage

Auch im zweiten Anlauf können Baumgart & Co. nichts Zählbares gegen die Bayern holen. Am 19. Spieltag verliert der FC vor heimischer Mini-Kulisse – wegen Corona sind nur 1.000 Zuschauer erlaubt – mit 0:4 gegen das dominante Starensemble aus dem Süden. Damit geht an diesem Nachmittag gleichzeitig die Serie aus drei gewonnenen Bundesliga-Partien zu Ende. Nichtsdestotrotz präsentiert sich Baumgart anschließend als fairer Sportsmann: „Man muss klar sagen, dass wir auf eine gute Bayern-Mannschaft getroffen sind und keinen Stich hatten.“

1. FC Köln vs FC Bayern München (0:4)

► Datum: 15. Januar 2022, 19. Spieltag Bundesliga, Saison 2021/22

► Tore FC Bayern München: Robert Lewandowski (9., 62. und 74.), Corentin Tolisso (25.)

1. FC Köln: Kleines Formtief und Pleite gegen RB Leipzig

Wir springen zum 11. Februar 2022. Nur wenige Wochen vor Weiberfastnacht befindet sich der 1. FC Köln in einer guten Verfassung. Zwar war man im Achtelfinale des DFB-Pokals gegen den Hamburger SV ausgeschieden, im deutschen Oberhaus sind die Domstädter jedoch voll im Rennen um die Plätze zur UEFA Europa Conference League. In der Red Bull Arena, Heimat von RB Leipzig, ist dennoch nichts zu holen. Der Champions League-Aspirant spielt seine Offensivaktionen gekonnt aus, weshalb das 3:1 nach 90 Minuten wohl vollkommen in Ordnung geht. Auf der Pressekonferenz danach relativiert Baumgart den Tabellenplatz seines Teams, auch um zu verdeutlichen, was das Saisonziel ist: „Wir reden immer noch vom Klassenerhalt und wir reden immer noch von unserem Weg, den wir gehen.“

RB Leipzig vs 1. FC Köln (3:1)

► Datum: 11. Februar 2022, 22. Spieltag Bundesliga, Saison 2021/22

► Tore RB Leipzig: Christopher Nkunku (25.), Dani Olmo (54.), Angeliño (57.)

► Tore 1. FC Köln: Tim Lemperle (90.+1)

1. FC Köln erlebt Debakel im Borussia Park

Fünf Treffer fangen sich die Kölner nicht nur in Sinsheim, sondern auch in Mönchengladbach. Dass diese Packung jedoch alleine aus Traditionsgründen um einiges schmerzhafter für die Fans sein dürfte, liegt auf der Hand. Immerhin: Die Begegnungen davor, bei welchen Baumgart bereits von der Seitenlinie aus dirigiert hatte, gewann der 1. FC Köln mit 4:1 und 3:1 jeweils souverän. Sinnbildlich zum hingegen unglücklichen Fußballnachmittag am 9. Oktober 2022, den die Gäste ganze 45 Minuten in Unterzahl bestreiten, gesteht Innenverteidiger Timo Hübers: „Am Ende kommen wir dann leider ein bisschen unter die Räder.“

Borussia Mönchengladbach vs 1. FC Köln (5:0)

► Datum: 9. Oktober 2022, 9. Spieltag Bundesliga, Saison 2022/23

► Tore Borussia Mönchengladbach: Marvin Friedrich (27.), Ramy Bensebaini (45.+2 und 76.), Lars Stindl (47.), Marcus Thuram (90.+1)

► Tore 1. FC Köln: Florian Kainz (31.), Denis Huseinbasic (83.)

(md) Fair und unabhängig informiert, was in Deutschland und NRW passiert – hier unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren

Auch interessant