1. 24RHEIN
  2. 1. FC Köln

1. FC Köln: Spannende Einblicke – der Sieg gegen Stuttgart aus der Ego-Perspektive

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Max Dworak

Eine Kamera liegt im Vordergrund, hinten erkennt man den Rasen des RheinEnergie-Stadions.
Mitten drin, statt nur dabei: Die neue Point-of-View-Folge des 1. FC Köln ist online. © Mika Volkmann/Imago

Beim letzten Heimspiel der Hinrunde gegen Stuttgart wurde ein Social-Media-Reporter des 1. FC Köln bei seiner Arbeit begleitet – und gibt spannende Einblicke.

Köln – Spiele des 1. FC Köln aus nächster Nähe betrachten, keinen Eintritt dafür bezahlen müssen und vor Anpfiff in die Kabine dürfen – das klingt für viele Fans nach einem Traumjob. Für Julius Zimmermann, Mitarbeiter im Social-Media-Team des Vereins, ist dies nichts Ungewöhnliches. Beim 1:0-Sieg gegen den VfB Stuttgart können interessierte Zuschauer nun einen genaueren Blick auf seine Arbeit werfen.

1. FC Köln: Mitarbeiter filmt den Stuttgart-Erfolg mit dem Smartphone

Schon vor Anpfiff darf der junge Mann in die heiligen Hallen des RheinEnergie-Stadions, um eine kleine Instagram-Story für den Kanal des 1. FC Köln zu drehen. Nachdem er die Trikots auf Video festhalten konnte, geht es schnurstracks auf den Rasen, wo die Begegnung zwischen dem FC und den Konkurrenten aus Stuttgart auf der Agenda steht.

Im Anschluss an den Last-Minute-Sieg, welcher selbstverständlich mitgefilmt wird, darf der Assist-Geber Kingsley Schindler für die Community noch ein Statement zum Besten geben. Damit aber nicht genug: Beim Gang Richtung Katakomben bittet ein Stadion-Besucher den Social-Media-Experten um einen besonderen Gefallen: „Kannst du mir den Stutzen vom Benno [Benno Schmitz, Anm. d. Red.] holen?“, fragt der euphorisierte Fan. „Ich bemühe mich drum“, antwortet der FC-Mitarbeiter.

1. FC Köln: Point of View – die Interviews nach dem Stuttgart-Spiel

Viel Zeit für große Unterhaltungen hat Julius Zimmermann allerdings nicht, schon wartet der nächste Punkt auf der Checkliste: Weitere Stimmen zum Spiel einfangen. Angefangen mit Innenverteidiger Timo Hübers, der gegen die Schwaben sein fünftes Bundesliga-Pflichtspiel für die Geißböcke bestreiten konnte, kommen ebenso Rechtsverteidiger Benno Schmitz, sowie Sport-Chef Jörg Jakobs zu Wort.

In der Kommentarspalte wollen die User besonders eines wissen: „Was ist denn jetzt mit dem Stutzen?“, schreibt ein neugieriger Fan und erhält dafür 90 Daumen. Eine Reaktion vonseiten des Vereins ist bislang ausgeblieben. Für Gesprächsstoff sorgt zudem das Smartphone, was der Mitarbeiter im Rahmen seiner Arbeit permanent vor sich hält: „Das Handy in der Hand versperrt die ganze schöne Sicht.“ Doch schnell erklärt ein weiterer Supporter den Grund dahinter: „An alle, die sich wegen dem Handy aufregen. Das wurde gefilmt, um es auf den Social-Media-Kanal zu stellen.“

Die fünfte Episode der Point-of-View-Reihe des 1. FC Köln gewährt den Anhängern mal wieder einen exklusiven Einblick. Bis der nächste Clip des neu geschaffenen Formats folgt, dürften jedoch noch einige Tage vergehen: Nach der Winterpause steht das erste Rückrunden-Heimspiel erst am 15. Januar an. Um 15:30 Uhr werden die Domstädter dann niemand geringeren als den FC Bayern München empfangen. (md)

Auch interessant