1. 24RHEIN
  2. 1. FC Köln

1. FC Köln: Ex-Spieler Rafael Czichos adelt Steffen Baumgart als „besten Trainer“

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Max Dworak

Rafael Czichos unterhält sich an der Bande mit Steffen Baumgart.
Rafael Czichos (links) hatte unter Steffen Baumgart (rechts) einen Stammplatz sicher. © Herbert Bucco/Imago

Rafael Czichos ist seit drei Monaten in den USA. Der 1. FC Köln spielt in der Bundesliga weiter stark auf. Für den Ex-Geißbock liegt dies an Steffen Baumgart.

Köln – Im Januar wechselte Rafael Czichos nach dreieinhalb Jahren beim 1. FC Köln über den Großen Teich in die US-amerikanische Major League Soccer, um sich Chicago Fire FC anzuschließen. Unter seinem neuen Coach Ezra Hendrickson wurde der ehemalige Abwehrchef der Domstädter umgehend zum Kapitän ernannt und stand in seinen beiden ersten Pflichtspielen über die volle Distanz auf dem Feld. Im englischsprachigen Podcast „Effzeh Üvverall“ sprach der 31-Jährige kürzlich in den höchsten Tönen über seinen alten Trainer Steffen Baumgart und forderte die FC-Verantwortlichen zum Handeln auf.

Rafael Czichos über Steffen Baumgart: „Der beste Trainer, den der 1. FC Köln jemals hatte“

Ginge es nach dem Routinier, der mit Chicago am 6. März gegen Orlando seinen zweiten Punkt im zweiten Saisonspiel sammeln konnte, so müsse man Steffen Baumgart einen Mega-Kontrakt in Köln anbieten: „Wenn ich beim FC etwas zu sagen hätte, würde ich ihm sofort einen Zehn-Jahres-Vertrag geben.“ Doch damit nicht genug: „Es gibt keinen zweiten Steffen Baumgart auf der Welt, er ist einzigartig. Er ist der beste Trainer, den der 1. FC Köln jemals hatte und jemals haben wird.“, fuhr der Verteidiger fort. Angesichts des 74-jährigen Bestehens des Vereins – dessen Geschichte bis dato von 52 verschiedenen Trainern mitgeschrieben wurde – sind diese Worte für Steffen Baumgart wohl der ultimative Beweis seiner erfolgreichen Arbeit.

Steffen Baumgart selbst besitzt in Köln derzeit einen Vertrag bis Sommer 2023. Zuletzt hatte Baumgart öffentlich von einer Ausweitung seines Vertrags gesprochen: „Wenn der Verein das gerne möchte, dann können wir gerne über eine Verlängerung sprechen. Ich jedenfalls habe nicht vor, bald meine Sachen zu packen.“

1. FC Köln: Rafael Czichos nennt Hauptgrund für Kölns Erfolg

Dass sein Ex-Verein seit seines Abschieds Richtung Amerika weiter konstant in der Bundesliga punktet, freut den Innenverteidiger. Für den Fire-Profi hängt der anhaltende Auftrieb des 1. FC Köln primär mit dem Spielsystem von Steffen Baumgart zusammen: „Man sieht es an jedem Spieltag. Die Mentalität und Intensität sind die Schlüsselfaktoren.“ Auf diese Weise konnte Czichos auch sein eigenes Spiel verbessern, wie er im selben Atemzug zugab.

Ein Engagement als Chef-Trainer kann sich der Abwehrspieler indes nicht vorstellen, wie er gegen Ende des Talks verriet: „Zunächst möchte ich solange in Chicago spielen, wie ich kann. Nach meiner aktiven Zeit würde ich gerne im Fußball-Geschäft bleiben. Ich glaube aber nicht, dass ich als Trainer arbeiten werde – als Assistent oder im Management könnte ich mir eine Anstellung allerdings vorstellen.“ (md) Mehr News auf der 24RHEIN-Homepage. Tipp: Fair und unabhängig informiert, was in Köln, Rheinland, NRW passiert – hier den kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren.

Auch interessant