1. 24RHEIN
  2. 1. FC Köln

1. FC Köln: Podolski, Cordoba & Co. – das sind die teuersten FC-Transfers aller Zeiten

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Max Dworak

Jhon Córdoba kam im Jahr 2017 für 17 Millionen Euro zum 1. FC Köln.
Jhon Córdoba kam im Jahr 2017 für 17 Millionen Euro zum 1. FC Köln. © Uwe Kraft/Imago

Der 1. FC Köln hat einen ereignisreichen Transfersommer hinter sich. Unter den 24 Transfers befand sich auch einer der fünf teuersten Zu- und Abgänge der Klub-Geschichte.

Köln – Seit dem 31. August 2021 ist der Transfermarkt in Europa geschlossen, die Vereine dürfen demnach keine Spieler mehr abgeben oder verpflichten. In diesem Sommer machte der 1. FC Köln nicht durch teure Neuzugänge auf sich aufmerksam. Stattdessen stehen auf der Einnahmen-Seite jedoch insgesamt 22 Millionen Euro aus Ablösesummen. Das sah in der Vergangenheit nicht immer so verhalten aus – besonders hinsichtlich der Neuzugänge des Vereins.

1. FC Köln: Das sind die fünf teuersten Neuzugänge des FC

Platz 1: Jhon Córdoba

Platz 1: Jhon Córdoba – 17 Millionen Euro Ablöse, 1. Juli 2016 (FSV Mainz 05)
Platz 1: Jhon Córdoba – 17 Millionen Euro Ablöse, 1. Juli 2016 (FSV Mainz 05) © Sven Simon/Imago

Für den mittlerweile beim russischen Erstligisten FK Krasnodar auf Torejagd gehenden Jhon Córdoba bezahlte der 1. FC Köln 2017 stolze 17 Millionen Euro Ablöse an den FSV Mainz 05. In 86 Spielen für den 1. FC Köln erzielte der Kolumbianer 37 Tore und bereitete acht weitere Treffer vor.

Platz 2: Lukas Podolski

Platz 2: Lukas Podolski – 10 Millionen Euro Ablöse, 1. Juli 2009 (FC Bayern München)
Platz 2: Lukas Podolski – 10 Millionen Euro Ablöse, 1. Juli 2009 (FC Bayern München) © Ulmer/Imago

D‘r Prinz kütt widder zeröck: Nach wochenlangem Transferpoker kehrt Lukas Podolski 2009 vom FC Bayern zurück zum FC. Kölns damaliger Oberbürgermeister Fritz Schramma: „Für den 1. FC Köln ist Lukas Podolski ein absoluter Glücksfall. Poldi gehört zum FC wie der Dom zu Köln.“

Platz 3: Sebastiaan Bornauw

Platz 3: Sebastiaan Bornauw (r.) – 8,25 Millionen Euro Ablöse, 6. August 2019 (RSC Anderlecht)
Platz 3: Sebastiaan Bornauw (r.) – 8,25 Millionen Euro Ablöse, 6. August 2019 (RSC Anderlecht) © Belga/Imago

In der belgischen ersten Liga zählte Sebastiaan Bornauw bereits zu den besten Innenverteidigern. Kein Wunder, dass sich die Kölner den zu diesem Zeitpunkt 20-Jährigen für stolze 8,25 Millionen Euro schnappten.

Platz 4: Ondrej Duda

Platz 4: Ondrej Duda – 7 Millionen Euro Ablöse, 16. September 2020 (Hertha BSC Berlin)
Platz 4: Ondrej Duda – 7 Millionen Euro Ablöse, 16. September 2020 (Hertha BSC Berlin) © Hartenfelser/Imago

Als Jhon Córdoba 2020 zu Hertha BSC Berlin wechselte, sicherte sich der 1. FC Köln im Gegenzug die Dienste des slowakischen Nationalspielers Ondrej Duda. Der Edeltechniker kostete den FC sieben Millionen Euro.

Platz 5: Jorge Meré

Platz 5: Jorge Meré – 7 Millionen Euro Ablöse, 20. Juli 2017 (Sporting Gijón)
Platz 5: Jorge Meré – 7 Millionen Euro Ablöse, 20. Juli 2017 (Sporting Gijón) © AFLOSPORT/Imago

Mit zarten 20 Jahren wechselte das spanische Abwehrtalent Jorge Meré von Sporting Gijón zum 1. FC Köln. Mittlerweile geht der 24-Jährige in seine fünfte Saison mit den Domstädtern.

Die teuersten Neuzugänge des 1. FC Köln auf einen Blick:

PlatzSpielerAblösesummeabgebender VereinDatum
1.Jhon Córdoba17 Millionen EuroFSV Mainz 0501.07.2017
2.Lukas Podolski10 Millionen EuroFC Bayern München01.07.2009
3.Sebastiaan Bornauw8,25 Millionen EuroRSC Anderlecht06.08.2019
4.Ondrej Duda7 Millionen EuroHertha BSC Berlin16.09.2020
5.Jorge Meré7 Millionen EuroSporting Gijón20.07.2017

1. FC Köln: Die teuersten Abgänge des FC

Platz 1: Anthony Modeste

Platz 1: Anthony Modeste – 29 Millionen Euro Ablöse, 1. Juli 2018 (TJ Quanjian)
Platz 1: Anthony Modeste – 29 Millionen Euro Ablöse, 1. Juli 2018 (TJ Quanjian) © DeFodi/Imago

Was haben die Kölner ihren Anthony Modeste in der Zeit zwischen Juli 2017 und November 2018 schmerzlich vermisst. Der Mann, der die Domstädter in der Saison 2016/17 mit 25 Bundesliga-Toren in 34 Einsätzen fast im Alleingang auf die Europa-League-Plätze schoss, brachte den Geißböcken die höchste Ablöse der Vereinsgeschichte in Höhe von 29 Millionen Euro ein.

Platz 2: Lukas Podolski

Platz 2: Lukas Podolski – 15 Millionen Euro Ablöse, 1. Juli 2012 (Arsenal London)
Platz 2: Lukas Podolski – 15 Millionen Euro Ablöse, 1. Juli 2012 (Arsenal London) © MIS/Imago

Fast wäre der Name Lukas Podolski zweimal bei den teuersten Abgängen aufgetaucht: 2006 wechselte er für 10 Millionen zum FC Bayern München, 2012 für 15 Millionen zu Arsenal London.

Platz 3: Jhon Córdoba

Platz 3: Jhon Córdoba – 15 Millionen Euro Ablöse, 15. September 2020 (Hertha BSC Berlin)
Platz 3: Jhon Córdoba – 15 Millionen Euro Ablöse, 15. September 2020 (Hertha BSC Berlin) © Laci Perenyi/Imago

Jhon Córdoba war maßgeblich am Kölner Wiederaufstieg in der Saison 2018/19 beteiligt: In 31 Spielen traf der Kolumbianer 20 Mal in der 2. Bundesliga. Die Berliner machten Ende 2020 Ernst und kauften den kolumbianischen Knipser für 15 Millionen Euro.

Platz 4: Sebastian Bornauw

Platz 4: Sebastiaan Bornauw – 13,5 Millionen Euro Ablöse, 16. Juli 2021 (VfL Wolfsburg)
Platz 4: Sebastiaan Bornauw – 13,5 Millionen Euro Ablöse, 16. Juli 2021 (VfL Wolfsburg) © Revierfoto

Nur zwei Saisons verstärkte der Belgier die Kölner Innenverteidigung. Mit seinen Leistungen machte er den Liga-Konkurrenten VfL Wolfsburg auf sich aufmerksam. Der Werksklub verpflichtete das Abwehr-Juwel im Sommer 2021 für 13,5 Millionen Euro Ablöse.

Platz 5: Yannick Gerhardt

Platz 5: Yannick Gerhardt – 13 Millionen Euro Ablöse, 1. Juli 2016 (VfL Wolfsburg)
Platz 5: Yannick Gerhardt – 13 Millionen Euro Ablöse, 1. Juli 2016 (VfL Wolfsburg) © MIS/Imago

Yannick Gerhardt, ein Name, mit dem man in dieser Liste nicht unbedingt gerechnet hätte. Das FC-Eigengewächs spielte drei Saisons bei den Kölner Profis, ehe es ihn für 13 Millionen Euro nach Niedersachsen zum VfL Wolfsburg verschlug.

Die teuersten Abgänge des 1. FC Köln auf einen Blick:

PlatzSpielerAblösesummeaufnehmender VereinDatum
1.Anthony Modeste29 Millionen EuroTJ Quanjian01.07.2018
2.Lukas Podolski15 Millionen EuroArsenal London01.07.2012
3.Jhon Córdoba15 Millionen EuroHertha BSC Berlin15.09.2020
4.Sebastiaan Bornauw13,5 Millionen EuroVfL Wolfsburg16.07.2021
5.Yannick Gerhardt13 Millionen EuroVfL Wolfsburg01.07.2016

Prinz Poldi in beiden Listen vertreten

Auffällig ist, dass FC-Legende Lukas Podolski sowohl bei den Zugängen, als auch bei Abgängen den zweiten Platz belegt. Der Weltmeister von 2014 belegt übrigens auch den sechsten Platz der Top-Abgänge, da er im Sommer 2006 für zehn Millionen Euro zum deutschen Rekordmeister FC Bayern München wechselte. Unter dem Strich verdiente der 1. FC Köln an Lukas Podolski 15 Millionen Euro. (md) Mehr News auf der 24RHEIN-Homepage. Tipp: Täglich informiert, was in NRW passiert – einfach unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren.

Auch interessant