1. 24RHEIN
  2. 1. FC Köln

1. FC Köln: Aktuelle Corona-Regeln für Fans im RheinEnergie-Stadion

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Max Dworak

1. FC Köln - Hertha BSC
Am 1. Oktober 2021 dürfen bis zu 40.000 Zuschauer ins RheinEnergie-Stadion. © Rolf Vennenbernd/dpa

Mit dem Start der neuen Bundesliga-Saison kann der 1. FC Köln wieder vor Zuschauern spielen. Diese Corona-Regeln gelten im RheinEnergie-Stadion.

Köln – Der erste Bundesliga-Spieltag der Saison 2021/22 war für 16.500 Menschen im RheinEnergie-Stadion ein wahres Fest. Erstmals seit fast einem Jahr wurden bei der Partie des 1. FC Köln gegen Hertha BSC wieder eine große Zahl an Fans zugelassen. Seit dem sind die Heimspiele des 1. FC Köln fast wie früher – aber nur fast. Denn für die Besucher gelten verschiedene Corona-Regeln.

AdresseAachener Straße 999, 50933 Köln
Plätze50.000
Kapazität (internat.):46.195
Eröffnet31. Januar 2004

Corona-Regeln im RheinEnergie-Stadion: Besuch der Heimspiele des 1. FC Köln nur mit 2G

Der 1. FC Köln setzt bei seinen Heimspielen auf deutlich strengere Maßnahmen als viele andere Freizeitbereiche in Nordrhein-Westfalen. So gilt beim Besuch des RheinEnergie-Stadions eine 2G-Regeln. Demnach erhalten grundsätzlich nur noch Genesene und Geimpfte Zutritt zum Innenbereich des Stadions.

Eine Ausnahme gibt es lediglich für Kinder und Personen, die sich aus medizinischen Gründen nicht impfen lassen dürfen – allerdings ist diese Personengruppe nur zu einem sehr geringen Anteil im Stadion erlaubt. Für Nicht-Geimpfte gab es bereits mobile Impfstationen vor der Arena.

1. FC Köln: Welche Corona-Regeln gelten im RheinEnergie-Stadion?

Mit der Fan-Rückkehr wies der 1. FC Köln auch auf einige besondere Verhaltensregeln hin. Diese werden vorerst auch für die nächsten Heimspiele gelten.

Corona-Regeln: Ankunft am RheinEnergie-Stadion

Der Zutritt zum Stadion erfolgt durch einen äußeren Sicherungsring und eine Personenschleuse sowie gestaffelte viertelstündige Zeitfenster für das Ankommen der Fans.

Zuschauer werden gebeten, sich an die vorgegebene Wegeführung zu halten. Innerhalb des Stadions ist die Sektorentrennung aktiviert.

Ein Wechsel zwischen den Tribünen ist deshalb nicht möglich.

Corona: Hygiene- und Verhaltensregeln im Rhein-Energie-Stadion

Im Stadionumfeld herrscht ein Glas- und Dosenverbot.

Am Sitzplatz darf die Maske abgenommen werden.

Der Verzehr von Speisen und Getränken ist nur am Platz gestattet.

Das Bezahlen an den Kiosken und Fanshops ist ausschließlich bargeldlos möglich.

Es ist ein Mindestabstand von 1,5 Metern zu anderen Personen einzuhalten. Darauf sollte insbesondere auch beim Einlass, bei der Abreise, vor und in den Toilettenräumen sowie vor den Kiosken geachtet werden.

Corona-Regeln 1. FC Köln: Wie viele Fans dürfen ins RheinEnergie-Stadion in Köln?

Durch die Regeln der aktuellen Corona-Schutzverordnung des Landes Nordrhein-Westfalen durfte der FC am 1. Oktober 2021 gegen SpVgg Greuther Fürth 40.000 Zuschauer ins RheinEnergie-Stadion lassen. Beim nächsten Kölner Heimspiel, am 24. Oktober 2021 gegen den Lokalrivalen Bayer 04 Leverkusen, wird die Arena dann mit 50.000 Menschen erstmals seit über anderthalb Jahren ausverkauft sein.

FC-Geschäftsführer Alexander Wehrle bedankte sich im Zuge dessen bereits bei allen beteiligten Institutionen und Verantwortlichen, mithilfe des 2G-Modells für ein in der Zukunft wieder volles Kölner Stadion gesorgt zu haben: „Dafür haben wir in den letzten Wochen und Monaten intensiv gearbeitet. In diesem Zusammenhang bedanken wir uns für die vertrauensvolle und stets konstruktive Zusammenarbeit mit dem Gesundheitsamt Köln und den zuständigen Landesministerien.“

Zur Erinnerung: Das letzte Spiel vor der Partie gegen Hertha BSC Berlin, bei dem Zuschauer auf den Kölner Rängen saßen, war das 1:1 gegen Eintracht Frankfurt am 18. Oktober 2020. Damals hatten lediglich 300 Anhänger das Privileg, ihren FC von der Tribüne aus anzufeuern.

Corona-Regeln 1. FC Köln: Stehplätze des RheinEnergie-Stadion sind wieder offen

Seit dem Bundesliga-Spiel gegen die SpVgg Greuther Fürth am 1. Oktober 2021 dürfen Fans auch wieder in die Stehränge des RheinEnergie-Stadions. Damit gehen die Geißböcke laut Geschäftsführer Alexander Wehrle einen „weiteren Schritt in Richtung Normalität“. Beim Spiel gegen den Aufsteiger aus Süddeutschland war die berühmte Kölner Südkurve daher wieder prall gefüllt.

RheinEnergie-Stadion: Die kommenden Bundesliga-Heimspiele des 1. FC Köln im Überblick

(md) Mehr News auf der 24RHEIN-Homepage. Tipp: Fair und unabhängig informiert, was in Köln, Rheinland, NRW passiert – hier den kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren. Dieser Text wurde am 17. September 2021 inhaltlich aktualisiert.

Auch interessant