1. 24RHEIN
  2. 1. FC Köln

1. FC Köln: Stadion bald wieder halb voll? Neuer Eilantrag

Erstellt:

Von: Mick Oberbusch

Beim Spiel 1. FC Köln - Hertha BSC feuern Fans im Rheinenergie-Stadion den FC an.
Begrüßt der 1. FC Köln gegen Eintracht Frankfurt am 23. Spieltag (19. Februar 2022) wieder 25.000 Zuschauer im Rheinenergie-Stadion? (Archivbild) © Rolf Vennenbernd/dpa

Der 1. FC Köln durfte gegen den SC Freiburg am 5. Februar wieder 10.000 Zuschauer im Rheinenergie-Stadion begrüßen. Geht es nach dem FC, kommen bald deutlich mehr dazu.

Köln – Während sich die Profis des 1. FC Köln ohne den kranken Top-Torjäger Anthony Modeste (fällt aus) auf das schwere Auswärtsspiel gegen RB Leipzig (11. Februar, 20:30 Uhr) vorbereiten, gibt der Club alles, um beim nächsten Heimspiel gegen Eintracht Frankfurt (19. Februar, 18:30 Uhr) noch mehr Zuschauer begrüßen zu dürfen.

Gegen Freiburg (5. Februar, 1:0) hatten erstmals in 2022 wieder 10.000 Fans ins Stadion gedurft und die Geißböcke lautstark angefeuert, gegen Frankfurt könnten einige hinzukommen. 15.000, um genau zu sein. Denn am Freitag (11. Februar) stellte der 1. FC Köln einen erneuten Eilantrag beim Oberverwaltungsgericht Münster, das Rheinenergie-Stadion im kommenden Heimspiel wieder zu 50 Prozent auslasten zu dürfen. So dürften dann wieder 25.000 Fans in Stadion.

1. FC Köln
TrainerSteffen Baumgart
StadionRheinenergie-Stadion, Aachener Straße 999, 50933 Köln
Gründung13. Februar 1948
GeschäftsführerAlexander Wehrle

1. FC Köln: 25.000 Zuschauer gegen Frankfurt im Rheinenergie-Stadion – Kölner Karneval als Vorbild?

„Wir haben im Rahmen der Lockerung der Regelung auf 10.000 Zuschauerinnen und Zuschauer hervorgehoben, dass es für uns der Ausgangspunkt einer dynamischen Entwicklung sein sollte“, erklärt der Verein in einem Statement. „Vor dem Hintergrund zahlreicher Expertenstimmen der vergangenen Tage, dass eine Überlastung der Intensivstationen nicht zu erwarten ist und vielfältiger Lockerungs-Maßnahmen in anderen Lebensbereichen sowie in vielen anderen Ligen in Europa, setzen wir uns auch für den 1. FC Köln für weitere Lockerungen für das nächste Heimspiel gegen Eintracht Frankfurt ein.“

1. FC Köln – Zuschauerzahl bei den vergangenen Heimspielen im Rheinenergie-Stadion (seit 13. Spieltag):

13. Spieltag, vs. Borussia Mönchengladbach: 50.000 (27.11.2021)

15. Spieltag, vs. FC Augsburg: 15.000 (10.12.2021)

17. Spieltag, vs. VfB Stuttgart: 15.000 (19.12.2021)

19. Spieltag, vs. FC Bayern München: 750 (15.01.2022)

Achtelfinale DFB-Pokal, vs. Hamburger SV: 750 (18.01.2022)

21. Spieltag, vs. SC Freiburg: 10.000 (05.02.2022)

Man begrüße in der FC-Führung die umfassenden Regelungen der neuen Coronaschutzverordnung hinsichtlich Aktivitäten im Kölner Karneval 2022. Demnach würde die Politik hier Freiraum bieten, „eine größere Menschenmenge unter freiem Himmel kontrolliert zu organisieren.“ Darin sehe man einen wichtigen Schritt, es allerdings auch nicht ein, wieso dieser „Freiraum“ nicht auch für einen Stadionbesuch in Müngersdorf gelten sollte. „Vor diesem Hintergrund plädieren wir ebenfalls für die Chance, das Rheinenergie-Stadion mit mindestens 50 Prozent Zuschauerinnen und Zuschauern auszulasten.“ Dann natürlich ebenfalls unter 2G+-Bedingungen, die für das Rheinenergie-Stadion bei Spielen des 1. FC Köln aktuell gelten.

1. FC Köln will gegen Eintracht Frankfurt wieder 25.000 Zuschauer im Rheinenergie-Stadion begrüßen

Man sei zuversichtlich, mit der Argumentation auch juristisch zu überzeugen. „Zugleich werden wir über die juristische Prüfung hinaus den Dialog mit der Politik über faire und verantwortungsvolle Öffnungsperspektiven fortsetzen.“ Möglicherweise sorgen also gegen Eintracht Frankfurt wieder 25.000 Menschen in Müngersdorf für Stimmung. Zu gönnen wäre es den aktuell stark aufspielenden FC-Profis und Trainer Steffen Baumgart allemal. (mo) Mehr News auf der 24RHEIN-Homepage. Tipp: Täglich informiert, was in Köln und NRW passiert – einfach unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren. Dieser Text wird laufend aktualisiert.

 

Auch interessant