1. 24RHEIN
  2. 1. FC Köln

Özcan beim 1. FC Köln: „Er ist im Moment nicht zu ersetzen“

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Max Dworak

Salih Özcan wird von Steffen Baumgart freundschaftlich auf die Wange getätschelt und grinst dabei.
Salih Özcan (mitte) erlebt aktuell die beste Phase seiner Profi-Karriere beim 1. FC Köln. © Sven Simon/Imago

Der 1. FC Köln gewinnt gegen den FSV Mainz 05 – zu einem großen Teil auch dank der Einwechslung von Salih Özcan. Daraus macht Steffen Baumgart kein Geheimnis.

Köln – Am Freitag noch drohte der krankheitsbedingte Ausfall von Salih Özcan für das Spiel gegen den FSV Mainz 05. Als dann die Mannschaftsaufstellung verkündet wurde, gab es prompt die Erleichterung aufseiten des 1. FC Köln: Özcan sitzt auf der Reservebank. In der 60. Minute kam der 24-Jährige aufs Feld und riss umgehend das Ruder an sich. Eine halbe Stunde später leuchtete auf der Anzeigetafel im RheinEnergie-Stadion das Endergebnis von 3:2. Alle Beteiligten auf dem Rasen wussten, dass die Rückennummer sechs damit viel zu tun hatte.

1. FC Köln: Salih Özcan nicht zu ersetzen

Steffen Baumgart tut sich bekanntlich – wie er auch selbst immer wieder betont – schwer damit, einzelne Spieler seines Kaders hervorzuheben. Es gibt allerdings einen Schützling, bei welchem er diesem Prinzip bereits mehrmals in dieser Saison nicht ganz treu bleiben konnte: „Er ist im Moment nicht zu ersetzen. Heute hat man gesehen, mit welcher Stabilität und Mentalität Salih unterwegs ist. […] Ich würde schon sagen, dass er ein großer Faktor war.“

Er ist im Moment nicht zu ersetzen.

Steffen Baumgart über Salih Özcan

Die persönlichen Zahlen aus dem Mainz-Spiel untermauern die starke Leistung des frisch gebackenen türkischen Nationalspielers: Von sieben Bodenduellen entschied Özcan fünf für sich, in der Luft waren es laut dem Portal Sofascore zwei von zwei. Hinzu kommt eine Passgenauigkeit von 78 Prozent, sowie 30 Ballaktionen.

Lizenzspieler-Leiter Thomas Kessler, der selbst drei Spielzeiten mit Özcan (2016 bis 2019) in einer Kabine beim FC saß, schloss sich der Meinung von Baumgart an: „Er hat einen deutlichen Unterschied ausgemacht. Er hat eine fantastische Leistung gezeigt und war einer der Faktoren, die dafür gesorgt haben, dass wir das Spiel noch gedreht haben.“

1. FC Köln: Salih Özcan vor Vertragsverlängerung?

Wie geht es nun weiter mit dem stark aufspielenden Eigengewächs? Natürlich möchte der Verein seinen Leistungsträger in jedem Fall halten, man rechnet jedoch auch mit Angeboten anderer Klubs im Sommer. Laut Informationen von ligainsider.de beläuft sich das aktuelle Jahresgehalt von Özcan auf 1,2 MIllionen Euro. Um den Mittelfeldspieler zu einer Unterschrift des 2023 auslaufenden Vertrages zu bewegen, ist man bereit, dieses Salär deutlich aufzustocken.

Darüber hinaus verdichten sich die Anzeichen, dass Özcan früher oder später die Kapitänsbinde von Jonas Hector übernehmen wird. Der 31-jährige Spielführer spielte in der Vergangenheit immer wieder mit dem Gedanken, seine Karriere im Sommer des nächsten Jahres zu beenden. (md) Mehr News auf der 24RHEIN-Homepage. Tipp: Fair und unabhängig informiert, was in Köln, Rheinland, NRW passiert – hier den kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren.

Auch interessant