1. 24RHEIN
  2. 1. FC Köln

1. FC Köln: Schafft Salih Özcan unter Baumgart endlich den Durchbruch?

Erstellt:

Von: Mick Oberbusch

Salih Özcan (1. FC Köln) nimmt einen Ball an.
Salih Özcan läuft auch in der kommenden Spielzeit für den 1. FC Köln auf. © Laci Perenyi/Imago

Eigentlich schien der Abschied von Salih Özcan beim 1. FC Köln besiegelt – bis sich Steffen Baumgart einschaltete. Nun will er endlich seinen Durchbruch schaffen.

Köln – Es liegen aufregende Monate hinter Salih Özcan. Zunächst der in letzter Sekunde geschaffte Klassenerhalt mit dem 1. FC Köln, im Anschluss der Gewinn der U21-Europameisterschaft. Über allem schwebte jedoch auch immer die ungewisse Vertragssituation; Özcans Vertrag lief am Saisonende aus, der Verbleib schien unwahrscheinlich. Mit Vereinen aus der Türkei und dem schottischen Meister Glasgow Rangers buhlten renommierte Clubs um den gebürtigen Kölner. All das ist nun jedoch Vergangenheit, Özcan bleibt in Köln und hat seinen Vertrag bis 2023 verlängert.

1. FC Köln: Salih Özcan auf dem Weg zum Stammplatz?

Das freut viele Fans, die einem Abgang des vielversprechenden, noch immer entwicklungsfähigen Spielers kritisch gegenüber standen. Andere verweisen darauf, dass Özcan, mit Unterbrechung einer Leihe zu Holstein Kiel seit 2016 bei den FC-Profis, sich bislang noch nicht nachhaltig durchgesetzt habe und auch in der abgelaufenen Spielzeit nicht wirklich überzeugen konnte. Auf insgesamt 94 Pflichtspiele kommt die „Integrationsfigur“ Özcan (O-Ton Baumgart) für den 1. FC Köln bislang, erzielte dabei zwei Tore und bereitete sechs Treffer vor.

Özcan dürfte neben den Gesprächen mit Steffen Baumgart auch die Perspektive überzeugt haben, die sich durch die Bewegung in der Mittelfeldzentrale für ihn ergeben hat. Elvis Rexhbecaj, der Özcan 2020/21 oftmals vorgezogen wurde, ist zurück in Wolfsburg, Max Meyer spielt in den Planungen keine Rolle mehr. Um Ellyes Skhiri gibt es seit Wochen Gerüchte, sodass Özcan auf dem Weg zu einem Stammplatz „nur“ an Jonas Hector und vor allem Dejan Ljubicic vorbeimuss. Der Ehrenfelder hat dem Neuzugang von Rapid Wien voraus, dass er den Club und die Bundesliga kennt, Baumgart zudem durch seine Aussagen in eine Art Verpflichtung geraten ist, Özcan genügend Spielzeit im aktuell extrem großen FC-Kader zu ermöglichen.

1. FC Köln: Salih Özcan könnte im Mittelfeld noch mehr Konkurrenz bekommen

Bei der U21-Nationalmannschaft oft auch als „Zehner“ aufgeboten, dürfte Özcans Rolle in Köln weiter hinten liegen – so, wie er es aus den vergangenen Jahren auch gewohnt ist. Sicher wird der FC auf dieser Position aber auch noch auf dem Transfermarkt nachlegen, vor allem, wenn Ellyes Skhiri den Club verlässt. Doch dann wird der 23-Jährige erst recht auf seine Chance lauern – und sie hoffentlich auch endlich nutzen. (mo)

Mehr News auf der 24RHEIN-Homepage.

Auch interessant