1. 24RHEIN
  2. 1. FC Köln

1. FC Köln: Doch kein Abschied? Salih Özcan könnte bleiben

Erstellt:

Von: Mick Oberbusch

Kölns Salih Özcan (l) und Osnabrücks Ludovit Reis kämpfen um den Ball.
Die Zukunft von FC-Talent Salih Özcan liegt wohl weiterhin in Köln. © Marius Becker/dpa

Eigentlich schien Salih Özcans Abschied vom 1. FC Köln bereits beschlossene Sache – nun scheinen sich beide Parteien auf einen Verbleib geeinigt zu haben.

Köln – In der Mittelfeldzentrale wird beim 1. FC Köln in dieser Transferperiode wohl einiges passieren: Wolfsburg-Leihgabe Elvis Rexhbecaj kehrt in die Autostadt zurück, der Vertrag von Max Meyer wird wohl nicht verlängert, Ellyes Skhiri ist einer der wenigen heißen Verkaufskandidaten im Kader. Und auch bei Salih Özcan schien eine Veränderung unvermeidbar, der zentrale Mittelfeldspieler, der beim FC noch nie längerfristig überzeugen konnte, liebäugelte mit einem Wechsel in die Türkei oder nach Schottland – bis sich der neue Trainer Steffen Baumgart einschaltete.

1. FC Köln: Salih Özcan plötzlich mit guter Chance auf Stammplatz?

Demnach wollte der Übungsleiter Özcan unbedingt am Geißbockheim halten, schätzt augenscheinlich die Qualitäten des Ehrenfelders. Und wie Bild nun berichtet, verdichten sich die Anzeichen, dass sein Vorhaben erfolgreich verläuft. Auch auf der Mitgliederversammlung hatten sich Fans unzufrieden darüber geäußert, dass Özcan einfach so abgegeben werden sollte. „Wir sind auf einem guten Weg der Annäherung“, erklärt Geschäftsführer Alexander Wehrle gegenüber der Zeitung, die wissen will, dass Özcan-Berater Dirk Hebel nach der für den Spieler erfolgreichen U21-Europameisterschaft noch einmal auf den Club zugegangen ist. So richtig wollte Özcan seinen Heimatverein dann offenbar auch nicht verlassen, einen Hehl aus seiner Liebe für den FC hatte er ohnehin nie gemacht.

Ein weiterer Grund dürfte sein, dass natürlich auch Özcan die veränderte Personalsituation im Mittelfeld verfolgt hat und seine Chance auf einen Stammplatz so groß sieht wie selten zuvor. Bislang standen ihm mit langjährigen Platzhirschen wie Matthias Lehmann, Marco Höger oder Ellyes Skhiri im Weg. Nun wird der Platz neben Kapitän Jonas Hector bei einem Abgang Skhiris frei – und bislang hat der FC mit Dejan Ljubicic auf dieser Position erst einen Neuzugang verpflichtet, der aber möglicherweise noch etwas Zeit für die Gewöhnung an die Bundesliga benötigen dürfte.

Salih Özcan will in der Vorbereitung des 1. FC Köln überzeugen – auch gegen Bayern München?

So liegt es – Stand jetzt, kommen keine weiteren großen Mittelfeld-Transfers hinzu – an Özcan, den neuen Coach in der Sommer-Vorbereitung zu überzeugen und sich einen Startplatz für die Bundesliga-Saison zu sichern. Möglicherweise ja auch im Duell mit Rekordmeister FC Bayern München, gegen den der FC ein Testspiel plant. (mo)

Mehr News auf der 24RHEIN-Homepage.

Auch interessant