1. 24RHEIN
  2. 1. FC Köln

Nationalmannschaft: Salih Özcan entscheidet sich für die Türkei

Erstellt:

Von: Andreas Ohlberger

Salih Oezcan blickt skeptisch und entscheidet sich für eine Karriere als Nationalspieler der Türkei.
Salih Özcan vom 1. FC Köln, hier im Trikot der deutschen U21, hat sich entschieden für die Nationalmannschaft der Türkei zu spielen. © Frank Hoermann/SVEN SIMON/IMAGO

FC-Mittelfeldspieler Salih Özcan hat entschieden, in Zukunft für die Nationalmannschaft der Türkei zu spielen. Dies gab der Mittelfeldspieler heute in einem ausführlichen Statement bei Instagram bekannt.

Köln – Jetzt ist es raus. Lang war spekuliert worden, ob sich Salih Özcan für eine Karriere in der deutschen oder in der türkischen Nationalmannschaft entscheidet. Nun herrscht Klarheit. Bei Instagram postete der Mittelfeldspieler des 1. FC Köln seine Entscheidung für das Heimatland seiner Eltern. Dafür gab es direkt jede Menge Likes von den FC-Teamkollegen Mark Uth, Jannes Horn, Kingsley Ehizibue und Jan Thielmann. Auch ehemalige Wegbegleiter wie Marco Höger und Christian Clemens beglückwünschten den FC-Star zu seiner Entscheidung. Ebenfalls unter den Gratulanten: der ehemalige Box-Weltmeister Felix Sturm.

1. FC Köln: Salih Özcan ein Gewinner der Saison

Unter Steffen Baumgart hat Salih Özcan hat in dieser Saison beim 1. FC Köln einen großen Entwicklungsschritt vollzogen und mit konstant guten Leistungen auf sich aufmerksam gemacht. Künftig wird er „aus Überzeugung“, wie er schreibt, „die Entscheidung getroffen“ für die A-Nationalmannschaft der Türkei auflaufen. Salih Özcan ist direkt vom türkischen Nationaltrainer Stefan Kuntz für das Freundschaftsspiel der Türkei gegen Europameister Italien am Dienstag, den 29. März 2022, nominiert worden.

Salih Özcan entscheidet sich für Stefan Kuntz und die Türkei

Salih Özcan ist in Köln geboren und durchlief von der U15 bis zur U21 sämtliche Nachwuchsmannschaften DFB. Im Sommer 2021 wurde der Mittelfeldmotor des 1. FC Köln unter dem heutigen türkischen Nationaltrainer Stefan Kuntz mit der deutschen U21 Europameister. Vor der aktuellen Länderspielpause hatte Bundestrainer Hansi Flick auf eine Nominierung Özcans für die beiden bevorstehenden Länderspiele verzichtet. Dabei hatte der Bundestrainer hat die starken Leistungen des Kölners in der Bundesliga sehr wohl registriert und stand auch mit dem U21-Europameister in Kontakt.

Reizvolle Perspektive von Hansi Flick reichte nicht aus

„Zuerst einmal möchte ich mich beim DFB bedanken. Zum einen für die offenen Gespräche und zum anderen für die Zeit, die ich während meiner Laufbahn in den Nachwuchsmannschaften erleben durfte. Krönender Abschluss war natürlich der Gewinn der U21-Europameisterschaft. Ich habe lange mit meiner Familie und allen Beteiligten über diese Entscheidung gesprochen, die ich aus vollster Überzeugung getroffen habe. Ich freue mich sehr auf die kommenden Aufgaben mit der Türkei und freue mich auf die Zeit bei der Nationalmannschaft“, sagt Özcan bei Social Media. (ao) Mehr News auf der 24RHEIN-Homepage. Tipp: Fair und unabhängig informiert, was in Köln, Rheinland, NRW passiert – hier den kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren.

Auch interessant