1. 24RHEIN
  2. 1. FC Köln

Nun also doch: Salih Özcan verlängert beim 1. FC Köln – dank Baumgart-Faktor

Erstellt:

Von: Oliver Schmitz

Salih Özcan und Herthas Deyovaisio Zeefuik (r) in Aktion.
Salih Özcan bleibt seinem Heimatverein doch treu. (Archivbild) © Annegret Hilse/dpa

Die Kaderplanung beim 1. FC Köln schreitet weiter voran. Die Geißböcke konnten den auslaufenden Vertrag mit Salih Özcan bis 2023 verlängern – Steffen Baumgart sei Dank.

Köln – Eine Personalentscheidung, die sich bereits vergangene Woche abgezeichnet hatte, ist nun Gewissheit: Salih Özcan bleibt dem 1. FC Köln noch zwei weitere Jahre erhalten. Der Mittelfeldspieler verlängerte seinen auslaufenden Vertrag mit den Geißböcken bis 2023. Damit nimmt der Kader für die kommende Bundesliga-Saison immer weiter Form an. Vor kurzem hatte der FC bereits Stürmer Mark Uth vom FC Schalke 04 verpflichtet.

1. FC Köln verlängert mit Salih Özcan: Neu-Trainer Steffen Baumgart wohl entscheidend für Verbleib

Angesichts der Vorgeschichte zwischen dem FC und Özcan kommt die Verlängerung insgesamt etwas überraschend. Doch offenbar hat sich seitdem ein ganz entscheidender Faktor verändert: der Trainer. So erklärt der Mittelfeldspieler bei seiner Verlängerung: „Unabhängig von der Tatsache, dass hier meine Heimat ist, haben mich besonders die Gespräche mit Steffen Baumgart und allen FC-Verantwortlichen davon überzeugt, dass mein Weg hier noch nicht zu Ende ist“. Steffen Baumgart und somit ein möglicher Neustart war letztlich wohl einer der Hauptgründe für das Umdenken des 23-Jährigen.

Özcans neuer Trainer äußert sich auch schon voll des Lobes über den Mittelfeldspieler: „Salih ist eine absolute Integrationsfigur für den FC. Er ist hier geboren, hat seine fußballerischen Wurzeln in Köln und identifiziert sich total mit dem Club. Er hat schon sehr viel Erfahrung gesammelt, ist aber gleichzeitig immer noch ein junger und entwicklungsfähiger Spieler. Er passt perfekt in das Spielerprofil, womit wir zukünftig arbeiten wollen.“

Nachdem die Verhandlungen über eine Vertragsverlängerung im Winter gescheitert waren, schien der Abschied beschlossen. Besiktas Istanbul und die Glasgow Rangers galten als Interessenten. Doch nun entschied sich Özcan dank guter Gespräche mit dem FC gegen die rein sportlich attraktiveren Angebote.

1. FC Köln: Salih Özcan seit seiner Kindheit im Verein

Der gebürtige Kölner Özcan war im Alter von neun Jahren zum 1. FC Köln gewechselt und spielt seither – bis auf eine Leihe an Holstein Kiel in der Saison 2019/20 – für den Klub. Parallel dazu schaffte es der Mittelfeldspieler auch sich bei den Junioren-Mannschaften des DFB zu etablieren und feierte errst kürzlich den Sieg der U21-EM.

In der vergangenen Bundesliga-Saison kam Özcan zwar insgesamt auf 32 Einsätze, viele davon aber nur als Einwechselspieler. Mit dieser Situation zeigte sich der 23-Jährige äußerst unzufrieden, weshalb er nun wohl auf eine Änderung hofft. Insgesamt spielte Özcan für den FC bisher 64 Mal in der ersten und 15 Mal in der 2. Bundesliga. (os)

Mehr News auf der 24RHEIN-Homepage. Tipp: Täglich informiert, was in Köln und NRW passiert – einfach unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren.

Auch interessant