Samir Arabi ein Kandidat?

1. FC Köln auf Sportchef-Suche: Wird man beim Ligakonkurrenten fündig?

+
Samir Arabi ist als neuer Geschäftsführer Sport beim 1. FC Köln im Gespräch.
  • schließen

Seit der Entlassung von Horst Heldt sucht der 1. FC Köln nach einem neuen Geschäftsführer. Dabei ist nun Samir Arabi, Sportchef von Ligakonkurrenten Bielefeld ins Visier geraten.

Köln – Dem 1. FC Köln steht ein aufregender Sommer bevor. Nicht nur die am 17. Juni stattfindende Mitgliederversammlung wirft bereits ihre Schatten voraus, auch auf dem Transfermarkt dürfte sich in den kommenden Wochen einiges in Bewegung setzen. So gelten Ellyes Skhiri und Sebastiaan Bornauw als heißeste Verkaufskandidaten – dem FC und den interessierten Clubs stehen jedoch aufgrund unterschiedlicher Ablösevorstellungen lange Verhandlungen bevor. Diese könnte, wenn es nach dem kicker geht, bald ein neuer Sportchef führen, der bereits bei einem Ligakonkurrenten beheimatet ist.

1. FC Köln: Interesse an Samir Arabi? Bielefeld-Sportchef überzeugte in zehn Jahren bei der Arminia

Dabei handelt es sich um Samir Arabi, Geschäftsführer Sport bei Arminia Bielefeld. Der gebürtige Aachener, so berichtet der Kicker in seiner Donnerstagsausgabe, ist ein heißer Kandidat auf die Nachfolge des nach dem Klassenerhalt entlassenen Horst Heldt. Was nicht wirklich verwundert, konnte der 42-Jährige doch in insgesamt zehn Jahren bei Arminia Bielefeld seine Qualität unter Beweis stellen. So marschierte er in diesem Zeitraum mit den Ostwestfalen von der 3. Liga bis in die Bundesliga durch, verstärkte das Team auch in der abgelaufenen Saison, in der der Klassenerhalt gelang, mit Spielern wie Ritsu Doan sinnvoll.

In Köln könnte Arabi auf einen ehemaligen Weggefährten treffen: Mit Jörg Jakobs, aktuell interimsweise als Geschäftsführer tätig, hatte er schon vor seiner Bielefeld-Zeit als Scout bei Alemannia Aachen zusammengearbeitet. Laut Kicker -Informationen soll es bereits vor zwei Jahren eine Kontaktaufnahme zwischen beiden Parteien gegeben haben, zu einer Einigung kam es allerdings nicht. Der Kicker jedoch stuft es zumindest als „möglich“ ein, dass Arabi Jakobs nun beerben könnte.

Nach Entlassung von Horst Heldt: Trainer Steffen Baumgart trifft auf neuen Geschäftsführer Sport

Seit dem 31. Mai ist die Position des Geschäftsführer Sport vakant. Horst Heldt wurde nicht zugetraut, den im Sommer (erneut) nötigen Umbruch einzuleiten, zudem wurde seine Transferbilanz vom Vorstand kritisch gesehen. Heldt hatte sich daraufhin enttäuscht gezeigt. Auch, weil er bei der Verpflichtung des neuen Cheftrainers Steffen Baumgart eine große Rolle gespielt haben soll. Der Coach, der zuletzt beim SC Paderborn unter Vertrag stand, wird nun jedoch mit einem neuen Sportchef zusammen arbeiten müssen. Die Saisonvorbereitung am Geißbockheim startet am 2. Juli. (mo)

Mehr News auf der 24RHEIN-Homepage.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion