1. 24RHEIN
  2. 1. FC Köln

1. FC Köln: Mit Meré und Czichos gegen Freiburg

Erstellt:

Von: Max Dworak

Steffen Baumgart stand den Anwesenden bei der Abschluss-PK vor dem Freiburg Spiel Rede und Antwort.
Steffen Baumgart stand den Anwesenden bei der Abschluss-PK vor dem Freiburg-Spiel Rede und Antwort. © Herbert Bucco /Imago

Der 1. FC Köln spielt am Samstag gegen den SC Freiburg. Auf wen setzt Trainer Steffen Baumgart? Czichos und Meré könnten von Beginn an spielen.

Köln – Das ging aber schnell. Nur gut 20 Minuten stand Steffen Baumgart, Trainer des 1. FC Köln, den Journalisten im Rahmen der Pressekonferenz am 9. September um 13:30 Uhr am Geißbockheim Rede und Antwort. Besonders interessant für viele FC-Fans: Auch gegen den SC Freiburg wird Steffen Baumgart wieder auf Jorge Meré setzen, wie er selbst bestätigte: „Jorge Meré hat in der ersten Hälfte gegen Bochum gut gespielt. Deshalb sehe ich keinen Grund, ihn am Samstag rauszunehmen. Wenn alles normal läuft, werden Rafa Czichos und Jorge Meré von Beginn an spielen.“

Jorge Meré hat in der ersten Hälfte gegen Bochum gut gespielt. Deshalb sehe ich keinen Grund, ihn am Samstag rauszunehmen.

Steffen Baumgart, Trainer des 1. FC Köln

1. FC Köln: Baumgart mit klarem Ziel gegen den SC Freiburg

Dass der 49-Jährige behutsam an die bevorstehende Aufgabe am 11. September um 15:30 Uhr im Breisgau herangeht, gab er den Zuhörern im Raum auch umgehend zu verstehen. Auch, weil die Mannschaft von Trainer Christian Streich in der aktuellen Spielzeit erst zwei Punkte liegen ließ und am zweiten Liga-Spieltag gegen Borussia Dortmund siegreich war: „Freiburg ist sehr kompakt und zweikampfstark. Dass sie Dortmund geschlagen haben, zeigt, was auf uns zukommt. Trotzdem wollen wir in Freiburg Punkte holen und uns Torchancen erarbeiten.“ Da die Breisgauer – wie auch die Kölner – viel über Flanken zu Torchancen gelangen, werde man von der ersten Minuten hochkonzentriert sein müssen und auf Fehler des Kontrahenten warten, so der Kölner Trainer weiter.

Freiburg ist sehr kompakt und zweikampfstark.

Steffen Baumgart, Trainer des 1. FC Köln

Zum Abschluss ging der Übungsleiter der Domstädter noch auf die derzeit auf ihn hereinprasselnde Flut an Lobeshymnen ein: „Ich hoffe, dass wir die Euphorie durch gute Leistungen weiter aufrechterhalten.“

Das hofft wahrscheinlich auch die Gesamtheit aller Kölner Anhänger. Es wird spannend sein zu sehen, ob der FC den dritten Dreier in dieser noch jungen Saison 2021/22 einfahren kann – aktuell traut man Baumgart und seinen Jungs zumindest einiges zu. (md) Mehr News auf der 24RHEIN-Homepage. Tipp: Täglich informiert, was in Köln & NRW passiert – einfach unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren.

Auch interessant