1. 24RHEIN
  2. 1. FC Köln

1. FC Köln: Andersson mischt voll mit – Hoffnung auf Einsatz gegen Freiburg

Erstellt:

Von: Mick Oberbusch

Sebastian Andersson versucht, Torwart Timo Horn beim Training des 1. FC Köln zu überwinden. Im Hintergrund Dimitrios Limnios.
Mit vollem Einsatz nahm Sebastian Andersson am Mittwoch am Training des 1. FC Köln teil © Eduard Bopp via www.imago-images.de

Der 1. FC Köln kann gegen den SC Freiburg am Sonntag (13:30 Uhr) wohl auf Sebastian Andersson zählen. Am Mittwoch mischte der Stürmer im Training voll mit.

Köln – An das letzte Aufeinandertreffen mit dem SC Freiburg erinnert sich beim 1. FC Köln niemand gerne. Im Hinspiel zeigte der FC noch unter dem mittlerweile entlassenen Markus Gisdol die vielleicht schlechteste vieler dürftiger Hinrunden-Leistungen, ging im Breisgau seinerzeit mit 0:5 unter. Nicht mit dabei in dieser Partie war Sebastian Andersson, der zu diesem Zeitpunkt bereits an der langwierigen Knieverletzung laborierte, die ihm auch heute noch zu schaffen macht. Im Gegensatz zur Hinrunde soll der schwedische Stürmer beim neuerlichen Aufeinandertreffen mit dem Sportclub (Sonntag, 13:30 Uhr) wieder dabei sein.

Sebastian Andersson ist der „Zielspieler“ beim 1. FC Köln

So nahm der 29-Jährige am gestrigen Mittwoch ohne Probleme am Mannschaftstraining teil und sollte, insofern die Situation sich nicht wieder verschlechtert, eine ernsthafte Option für die Partie am Sonntag sein. Friedhelm Funkel hatte seit Amtsantritt immer wieder betont, wie wichtig der Schwede trotz bislang nur zwei Saisontoren in 13 Partien für die Geißböcke ist. „Uns haben vorne die Tore gefehlt. Mit Sebastian haben wir wieder einen Zielspieler vorne drin“, erklärt auch Co-Trainer Andre Pawlak gegenüber dem Express.

In der Tat zeigte der lange verletzte Neuzugang (6,5 Millionen Euro Ablöse) bereits beim 3:2-Sieg in Augsburg, welche Qualitäten er ins FC-Spiel einbringen kann. So glänzte er zwar nicht selbst als Torschütze, dafür leitete er unter anderem das 3:0 ein und sorgte allein mit seiner Präsenz dafür, dass die übrigen FC-Spieler in der Offensive mehr Platz zur Verfügung hatten. Diesen nutzten Ondrej Duda und auch Florian Kainz mit ihren Treffern eindrucksvoll aus.

1. FC Köln gegen erneuten Ausfall von Sebastian Andersson versichert

Ein Einsatz Anderssons am Wochenende wäre ein wichtiges Zeichen im Abstiegskampf – und wohl auch für den Stürmer selbst. In den vergangenen Tagen war bekannt geworden, dass der 1. FC Köln eine Art Versicherung abgeschlossen hat, sollte der 29-Jährige wegen anhaltender Kniebeschwerden zum Karriereende gezwungen werden. Am Sonntag kann er jedoch beweisen, dass er von diesem Schritt noch meilenweit entfernt ist.

Auch interessant