1. 24RHEIN
  2. 1. FC Köln

1. FC Köln spendet für Opfer der Flutkatastrophe

Erstellt:

Profis des 1. FC Köln beim Lauftraining.
Auch der 1. FC Köln beteiligt sich mit einer Spende an der Hilfe für die Opfer der Flutkatastrophe. © Herbert Bucco / Imago

Der 1. FC Köln spendet zusammen mit dem FC Bayern München und der Telekom 100.000 Euro für die Opfer der Flutkatastrophe in NRW.

Köln – Die verheerende Flutkatastrophe in NRW sorgt auch bei immer mehr Fußballvereinen für eine große Hilfsbereitschaft. Auch der 1. FC Köln beteiligt sich mit einer Spende an der Hilfe für die Flutopfer. Gemeinsam mit dem FC Bayern München und der Telekom stellt der FC insgesamt 100.000 Euro als Spendengelder bereit.

Die Summe wird unter den Partnern gedrittelt, der Spendenscheck für die Aktion Lichtblick e.V. soll vor dem Testspiel des FC gegen die Bayern an diesem Samstag (16.00 Uhr) in Villingen übergeben werden.

1. FC Köln, Bayern München und Telekom spenden gemeinsam für Flutopfer

„Unsere Gedanken sind bei den betroffenen Menschen und ihren Familien. Wir wollen gemeinsam mit unseren Partnern sofort und unbürokratisch dazu beitragen, die schlimmste Not zu lindern“, sagte Klaus Werner, Geschäftsführer Finanzen der Telekom Deutschland, am Freitag.

Immer noch ist die Lage nach den schweren Unwettern in einigen Teilen von NRW sehr kritisch. Im Kreis Euskirchen sorgt die Steinbachtalsperre weiterhin für eine angespannte Situation. Zahlreiche Autobahnen in NRW sind nach Überschwemmungen vollgesperrt. (bs mit dpa)

Mehr News auf der 24RHEIN-Homepage.

Auch interessant