1. 24RHEIN
  2. 1. FC Köln

1. FC Köln: Baumgart vor Derby gegen Gladbach – „Rivalität muss zu spüren sein“

Erstellt:

Von: Max Dworak

Steffen Baumgart bei einem Training des 1. FC Köln am Geißbockheim.
Wartet weiter auf den vierten Bundesliga-Sieg: Steffen Baumgart, Trainer des 1. FC Köln. © Eduard Bopp/Imago

Der 1. FC Köln muss am 27. November gegen den Erzrivalen Mönchengladbach ran. Baumgart sprach vorab von einer schwierigen Aufgabe für seine Mannschaft.

Köln – In Fußball-Derbys werden entweder Tränen vergossen oder Helden geboren. Steffen Baumgart, Trainer des 1. FC Köln, wird hoffen, dass das Glück gegen Borussia Mönchengladbach auf seiner Seite ist. Auf der abschließenden Pressekonferenz äußerte sich der 49-Jährige zur Personalsituation und der Rivalität zwischen den beiden Teams.

1. FC Köln – Borussia Mönchengladbach, Bundesliga, 13. Spieltag, Saison 2021/22

Wann? Samstag, 27. November 2021, 15:30 Uhr

TV/Stream? Sky

Welche Corona-Regeln gelten im RheinEnergie-Stadion? Es gilt 2G

1. FC Köln: Anthony Modeste wieder mit an Bord

„Tony Modeste ist wieder auf dem Trainingsplatz. Er ist eine Option für Samstag. Ansonsten können wir aus dem Vollen schöpfen“, stellte Steffen Baumgart zu Beginn der Fragerunde klar. Der Franzose verletzte sich im Spiel gegen den FSV Mainz 05 kurz vor der Halbzeit und musste ausgewechselt werden. Bereits Anfang der Woche gab der Verein bekannt, dass Stamm-Torwart Timo Horn wegen einer Knieverletzung bis zur Winterpause ausfallen wird. Marvin Schwäbe wird für Kölns Nummer eins in die Bresche springen. Dies bestätigte Steffen Baumgart den anwesenden Journalisten und hob parallel die Qualitäten seines Ersatzkeepers hervor: „Wir haben ihn zweimal im Pokal gesehen. Er hat uns ins Jena eine Runde weitergebracht. Mit dem Ball am Fuß brauchen wir uns bei ihm gar keine Sorgen machen.“

Ob der Rückkehrer Ellyes Skhiri gegen die Borussia von Beginn an spielt, ließ der Trainer noch offen: „Dejo und Salih [Dejan Ljubicic und Salih Özcan; Anm. d. Red.] haben es gut gemacht auf der Position. Salih hat sein erstes Tor gemacht. Jeder muss sich seinen Platz erkämpfen. Es kann auch passieren, dass Ellyes noch Geduld haben muss und nicht von Beginn an spielt.“

Steffen Baumgart spricht in höchsten Tönen von Mönchengladbach

„Gladbach hat eine der besten Mannschaften in der Liga“, gab Steffen Baumgart neidlos zu. Dennoch glaubt der FC-Coach, dass sein Team das Match gewinnen kann: „Jedes Jahr sind die Spiele gegen Gladbach die wichtigsten Partien der Saison. [...] Die sportliche Rivalität muss auf dem Platz zu spüren sein. Schön ist, dass ich das Gefühl habe, dass wir gewinnen können.“

Es scheint alles angerichtet zu sein für die Begegnung am Samstagnachmittag. Eins ist jetzt schon klar: Mit einem Sieg gegen die Fohlen würde Steffen Baumgart seinen ohnehin hohen Beliebtheitsgrad bei den Kölner Fans nochmals steigern. (md) Mehr News auf der 24RHEIN-Homepage. Tipp: Fair und unabhängig informiert, was in Köln, Rheinland, NRW passiert – hier den kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren.

Auch interessant