1. 24RHEIN
  2. 1. FC Köln

1. FC Köln: Steffen Baumgart für Fußball-Spruch des Jahres ausgezeichnet

Erstellt:

FC-Trainer Steffen Baumgart am Spielfeldrand.
Immer einen lockeren Spruch auf Lager – FC-Coach Steffen Baumgart. © Michael Weber/ Imago

Die Auszeichnung für den Fußball-Spruch des Jahres 2021 geht an Steffen Baumgart. Der Trainer des 1. FC Köln setzte sich gegen zehn Konkurrenten durch.

Nürnberg – Trainer Steffen Baumgart vom 1. FC Köln hat den Fußball-Spruch des Jahres zum Besten gegeben. Das gab die Deutsche Akademie für Fußball-Kultur am Donnerstag in Nürnberg bekannt.

1. FC Köln: Steffen Baumgart setzte sich bei Fans und Jury durch

„Ein Spiel ist erst vorbei, wenn der Schiedsrichter pfeift und ich nicht mehr brülle“, hatte der FC-Coach zu einem Spiel mit Blick auf die damals geringe Laufbereitschaft von Schützling Anthony Modeste deutlich gemacht. Mit seiner gewohnt lautstarken und direkten Äußerung setzte sich Baumgart etwa gegen die Nationalspieler Leon Goretzka und Niklas Süle sowie Freiburg-Coach Christian Streich durch.

Ein Spiel ist erst vorbei, wenn der Schiedsrichter pfeift und ich nicht mehr brülle.

Der Fußball-Spruch des Jahres von FC-Trainer Steffen Baumgart

Das Online-Voting der Fußball-Fans entschied zu 70 Prozent über die finalen Platzierungen – das der Jury, zu der etwa Moderatorin Katrin Müller-Hohenstein, Journalist und Autor Manni Breuckmann oder Musiker Thees Uhlmann zählten, floss zu 30 Prozent mit ein. Der von der Akademie seit 2006 vergebene Preis ist mit 5000 Euro für einen gemeinnützigen Zweck dotiert.

Fußball-Spruch des Jahres: Die anderen nominierten Sprüche

1. FC Köln: Steffen Baumgart schon zweiter FC-Trainer mit Fußball-Spruch des Jahres

Mit Steffen Baumgart gewann schon zum zweiten Mal ein Trainer aus Köln den Preis. 2016 hatte der damalige Coach Peter Stöger mit dem Satz „Ich habe dem Linienrichter meine Brille angeboten. Aber auch das hat er nicht gesehen“ den Fußball-Spruch des Jahres abgegeben. Der 1. FC Köln verlor damals ein Spiel gegen Hannover 96 mit 0:1. Der Siegtreffer wurde per Handspiel erzielt. (bs/dpa) Mehr News auf der 24RHEIN-Homepage. Tipp: Täglich informiert, was in NRW passiert – einfach unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren.

Auch interessant