1. 24RHEIN
  2. 1. FC Köln

1. FC Köln: Momente der Saison von Steffen Baumgart

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Robin Josten

Steffen Baumgart gibt seinen Spielern auf dem Feld Anweisungen.
FC-Coach Steffen Baumgart bei der 1:2-Niederlage am letzten Spieltag in Stuttgart (Foto: 15.05.22) © IMAGO/Ralf Poller/Avanti

In seiner Premierensaison beim 1. FC Köln hat Steffen Baumgart die Geißböcke nach Europa geführt. Das sind die Momente des 50-Jährigen in der Saison 2020/21.

Köln – Steffen Baumgart gehörte in der vergangenen Saison zu den erfolgreichsten Trainer der gesamten Bundesliga. Mit dem 1. FC Köln feierte er bereits nach dem 33. Spieltag die Qualifikation für einen europäischen Wettbewerb und übertraf damit wie auch Stürmer Anthony Modeste alle Erwartungen. Im Interview mit dem Express erinnerte sich der 50-Jährige an die schönsten Momente der Saison.

1. FC Köln: Vier Derbys ohne Niederlage

Mit dem 3:1-Derbysieg am 30. Spieltag bei Borussia Mönchengladbach war klar, dass der 1. FC Köln die Bundesliga-Saison 2021/22 ohne Derby-Niederlage beenden wird. Aus vier Spielen gegen Gladbach und Leverkusen spielten die Geißböcke lediglich am 9. Spieltag 2:2-Unentschieden. „Die Derbys insgesamt gehören für mich zu den Momenten der Saison. Nicht nur die Ergebnisse, sondern wie wir sie gespielt haben, mit welcher Intensität“, so der FC-Cheftrainer mit einem Lächeln im Gesicht.

1. FC Köln: Thielmann grätscht BVB-Star Reyna ab und verhindert den Ausgleich

Am 27. Spieltag holten die Jungs von Steffen Baumgart ein starkes Unentschieden gegen Borussia Dortmund. Jan Thielmann wurde in der 68. Minute eingewechselt und sicherte in der Schlussphase mit einer Monster-Grätsche gegen BVB-Youngster Giovanni Reyna den Punkt. Diese Aktion steht stellvertretend für den überragenden Arbeitsaufwand den die Geißböcke von Spiel zu Spiel zeigten.

1. FC Köln: Kilian erzielt sein erstes FC-Bundesligator ausgerechnet gegen Mainz

Zu Beginn der Saison kam Luca Kilian von Mainz 05 als Leihspieler zum 1. FC Köln und entwickelte sich im Laufe der Saison zum Stammspieler in der Innenverteidigung. Inzwischen haben die Kölner den 1,90 Meter großen Hünen fest verpflichtet. Seinen persönlichen Höhepunkt feierte der 22-Jährige dann ausgerechnet im Heimspiel gegen die Mainzer. Nach einem Zwei-Tore-Rückstand kamen die Kölner zurück und Kilian erzielte das entscheidende Tor zum 3:2-Sieg in der 82. Minute. „Bei Kilis Tor gegen Mainz ist viel zusammengekommen. Ich begleite ihn schon länger, oder er mich. Und deshalb weiß ich, was wirklich in ihm los war. Der Jubelschrei, der da aus ihm rauskam. Da steckte eine ganze Menge dahinter“, so Baumgart.

1. FC Köln scheidet im DFB-Pokal gegen den Hamburger SV nach Elfmeterschießen aus

Für alle FC-Fans war das Ausscheiden im DFB-Pokal gegen den HSV vermutlich der bitterste Saison-Moment. Es gab ganz, ganz viele richtig geile Momente. Auch schwierige Momente, wie das Ausscheiden im DFB-Pokal, das mich beschäftigt hat“, so Baumgart. An diesem Abend wurde Florian Kainz zur tragischen Figur, da er beim entscheidenden Elfmeter den Ball doppelt berührte und somit der HSV in die nächste Runde einzog. (rj) Fair und unabhängig informiert, was in NRW passiert – hier unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren.

Auch interessant