1. 24RHEIN
  2. 1. FC Köln

1. FC Köln: Steffen Baumgart erwartet „FC-Spektakel“ gegen TSG Hoffenheim

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Robin Josten

Steffen Baumgart zeigt mit dem Finger.
Steffen Baumgart zeigt seinen Jungs die Richtung © Maik Hölter/TEAM2sportphoto / Imago

Nach dem Hinspiel-Debakel des 1. FC Köln gegen die TSG Hoffenheim erwartet Steffen Baumgart am Sonntagnachmittag von seiner Mannschaft einen beherzten Auftritt.

Köln – Der 1. FC Köln empfängt am 25. Spieltag den „Angstgegner“ aus Hoffenheim im RheinEnergie-Stadion. Das Team um Kapitän Jonas Hector wird in einem Sonder-Trikot zum Ukraine-Krieg mit der Aufschrift „Stop War“ auflaufen. In den letzten Jahren versprach diese Begegnung immer zahlreiche Tore. Leider triumphierte dabei in den vergangenen sieben Spielen die TSG. Insgesamt kassierte der FC dabei 25 Gegentore was einen Schnitt von 3,6 Toren pro Partie macht.

1. FC Köln vs. TSG 1899 Hoffenheim, 1. Bundesliga, 25. Spieltag

Wann? Sonntag, 6. März 2022, 17:30 Uhr

Wo? RheinEnergie-Stadion

TV/Stream? DAZN

Am Sonntagnachmittag will Steffen Baumgart mit seinem Team diesen Bock endlich umstoßen. Der FC-Coach kennt natürlich die Statistik der vergangenen Jahre, gibt dieser aber nicht viel Beachtung: „Wir gucken zwar mit einem Auge auf das Ergebnis, aber mit diesen Angstgegner-/Lieblingsgegner-Geschichten beschäftigen wir uns nicht. Gegen solche Mannschaften kann es nun mal ganz schnell gehen und da hast du mal fünf drin.“ Im direkten Bezug auf das Hinspiel-Debakel sagte der 50-Jährige gegenüber dem Express: „Wir denken nicht an das Hinspiel. Nur an die Situationen, die gut waren. Und da gab es einige, obwohl wir den Arsch vollgekriegt haben.“

Steffen Baumgart: „Würde mich freuen, wenn alle bis zum Ende Vollgas geben“

Steffen Baumgart hofft, wie wahrscheinlich jeder neutrale Fußballfan, auf ein Fußball-Fest mit vielen Toren. Der Chefcoach wünscht sich logischerweise das bessere Ende für seine Mannschaft: „Es könnte ein Spektakel werden. Beide wollen ihr Gesicht zeigen, das bedeutet: Feuer frei, wir werden auf jeden Fall nach vorne spielen.“

Dennoch ist gegen eine starke TSG-Mannschaft auch Vorsicht angesagt. Insbesondere in der Schlussphase ist die Mannschaft von Sebastian Hoeneß brandgefährlich: In der letzten Viertelstunde erzielte die Mannschaft um Star-Stürmer Andrej Kramaric 13 Treffer. „Das zeugt von einer großen Mentalität, dass die Mannschaft nie aufgibt. Das ist einfach eine Mannschaft, die Partien bis zum Ende nicht verloren gibt“, so Baumgart. Auch wenn die TSG nicht immer die bessere Mannschaft sei, habe sie hinten hinaus immer die Qualität ein Spiel zu gewinnen.

Ob das Spiel zu einem Fußball-Fest wird, bleibt abzuwarten. Spektakel auf den Tribünen im RheinEnergie-Stadion wird es durch die 37.500 Zuschauer aber in jedem Fall geben. „Ich würde mich freuen, wenn alle bis zum Ende Vollgas geben und gemeinsam um den Erfolg kämpfen. Wer in diesem Stadion die positive Atmosphäre erlebt – da gibt es glaube ich nichts Schöneres“, sagte Baumgart, der auf die geballte Power von den Rängen hofft. (rj) Mehr News auf der 24RHEIN-Homepage. Tipp: Fair und unabhängig informiert, was in Köln, Rheinland, NRW passiert – hier den kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren

Auch interessant