1. 24RHEIN
  2. 1. FC Köln

1. FC Köln: Steffen Baumgart erwartet Gegner mit viel individueller Klasse

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Max Dworak

Der 1. FC Köln spielt am 15. Oktober 2021 um 20:30 Uhr gegen TSG 1899 Hoffenheim.
Der 1. FC Köln spielt am 15. Oktober 2021 um 20:30 Uhr gegen TSG 1899 Hoffenheim. © Herbert Bucco/Team & 2/Imago

Um 20:30 Uhr ist der 1. FC Köln wieder gefragt und wird gegen TSG 1899 Hoffenheim um drei Punkte kämpfen. Benno Schmitz verspricht im Vorfeld Offensiv-Power.

Köln – Der 1. FC Köln wird das erste Mal in dieser Bundesliga-Saison 2021/22 ohne den Erfolgsgaranten Ellyes Skhiri auskommen müssen. Für Steffen Baumgart wird das Spiel gegen TSG 1899 Hoffenheim bereits das neunte Pflichtspiel als Cheftrainer der Geißböcke sein: Eine schwere, aber keineswegs unlösbare Aufgabe für den 49-Jährigen und sein Team.

1. FC Köln: Steffen Baumgart weiß um die Stärken von Hoffenheim

„Hoffenheim ist eine technisch sehr starke Mannschaft mit viel individueller Qualität“, lobt Steffen Baumgart den kommenden Gegner. Mit Spielern wie Stürmer Andrej Kramaric hat die TSG einen Knipser in seinen Reihen, der in den letzten fünf Bundesliga-Spielzeiten immer mindestens zwölf Tore geschossen hat. Gegen die Kölner traf der Kroate in sieben Aufeinandertreffen bereits fünf Mal, es gilt also höchste Vorsicht.

Wer trifft aufeinander? TSG 1899 Hoffenheim vs. 1. FC Köln, Bundesliga, 8. Spieltag, Saison 2021/22

Wann? Freitag, 15. Oktober, 20:30 Uhr

TV/Stream? DAZN

Dennoch gibt sich der Kölner Coach angriffslustig: „Wir wollen unser Spiel durchsetzen. [...] Am Ende muss man auch sagen, dass sie [Hoffenheim; Anm. d. Red.] nicht so gut in die Saison gestartet sind, wie sie sich das selbst vorgestellt haben. [...] Ich glaube, dass wir eine gute Möglichkeit haben, ein gutes Spiel zu machen.“

1. FC Köln: Benno Schmitz kündigt „Vollgas“ an

FC-Rechtsverteidiger Benno Schmitz, seit Beginn der Saison in bestechender Form, verlangt von seinen Teamkollegen und sich selbst nichts, außer bedingungslosen Einsatz: „Wir werden Vollgas geben – wie die TSG. Und dann werden wir sehen, was dabei rauskommt. Wir müssen den Fußball spielen, den wir in den vergangenen Spielen gezeigt haben.“

1. FC Köln vs TSG 1899 Hoffenheim: Die letzten fünf Bundesliga-Ergebnisse

1. FC KölnTSG 1899 Hoffenheim
1. FC Köln vs VfL Bochum (2:1) – 3. SpieltagBorussia Dortmund vs TSG 1899 Hoffenheim (3:2) – 3. Spieltag
SC Freiburg vs 1. FC Köln (1:1) – 4. SpieltagTSG 1899 Hoffenheim vs FSV Mainz 05 (0:2) – 4. Spieltag
1. FC Köln vs RB Leipzig (1:1) – 5. SpieltagArminia Bielefeld vs TSG 1899 Hoffenheim (0:0) – 5. Spieltag
Eintracht Frankfurt vs 1. FC Köln (1:1) – 6. SpieltagTSG 1899 Hoffenheim vs VfL Wolfsburg (3:1) – 6. Spieltag
1. FC Köln vs SpVgg Greuther Fürth (3:1) – 7. SpieltagVfB Stuttgart vs TSG 1899 Hoffenheim (3:1) – 7. Spieltag

Um einen Sieg mit aus Sinsheim zu nehmen, ist selbstverständlich auch die Qualität im Angriff essenziell: „Ich glaube, dass Tonys [Anthony Modeste; Anm. d. Red.] Entwicklung in den letzten Wochen alle überrascht hat – und die von Seb [Sebastian Andersson; Anm. d. Red.] genauso“, äußert sich Steffen Baumgart optimistisch im Hinblick auf seine beiden Mittelstürmer, die aller Vorraussicht nach gegen Hoffenheim beginnen werden.

1. FC Köln: Hoffenheim-Coach Hoeneß will anderes Gesicht zeigen

Nach der 3:1-Niederlage in Stuttgart am letzten Bundesliga-Spieltag werden die Hoffenheimer primär versuchen, ihr gewohntes Spiel auf den Platz zu bringen: „Wir wollen uns besser präsentieren als in Stuttgart und ein anderes Gesicht zeigen. Für einen solchen Fußball wollen wir nicht stehen. Wir werden eine Leidensfähigkeit brauchen. Das haben die bisherigen Kölner Spiele gezeigt. Wir müssen dagegenhalten“, analysiert Trainer Sebastian Hoeneß im Vorfeld der Begegnung. Für den Tabellenelften läuft es derzeit noch nicht ganz rund, in der Liga wechseln sich Hochs und Tiefs ab.

TSG 1899 Hoffenheim – Zahlen und Fakten

Top-Torjäger der laufenden Saison: Jacob Bruun Larsen (3 Tore)

Top-Vorlagengeber der laufenden Saison: Andrej Kramaric (4 Assists)

wertvollster Spieler im aktuellen Kader: Andrej Kramaric (23 Millionen Euro)

Trainer: Sebastian Hoeneß (im Amt seit: 2. August 2020)

Stadion: Prezero-Arena (Kapazität: 30.150 Plätze)

(Stand der Daten: 15. Oktober 2021; Quelle der Daten: transfermarkt.de)

Der 1. FC Köln wieder indes nicht hoffen, dass sich die TSG mit einer Leistungssteigerung in der heimischen PreZero Arena präsentieren kann. Für den Effzeh gilt es ganz klar, die Niederlagen-Serie aus den letzten Aufeinandertreffen zu beenden und den circa 3.000 Mitreisenden Fans ein gutes Spiel zu liefern. (md) Mehr News auf der 24RHEIN-Homepage. Tipp: Fair und unabhängig informiert, was in Köln, Rheinland, NRW passiert – hier den kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren.

Auch interessant