1. 24RHEIN
  2. 1. FC Köln

1. FC Köln: Wie Baumgart gestartet ist – Analyse zeigt erfreulichen Schnitt

Erstellt:

Von: Max Dworak

Steffen Baumgart feuert seine Mannschaft an.
Steffen Baumgart konnte mit dem 1. FC Köln bislang drei Bundesliga-Spiele gewinnen. © Revierfoto/Imago

Aktuell ist der 1. FC Köln fünf Punkte vom Relegationsplatz entfernt und bliebe in der Liga. Nicht immer stand der Verein zu diesem Zeitpunkt so weit oben.

Köln – Trainer Steffen Baumgart selbst erklärte im Vorfeld des siebten Spieltages in der Bundesliga, dass der Klassenerhalt das primäre Saison-Ziel des 1. FC Köln sei. Nach zwölf Partien sammelten die Domstädter 15 Punkte in der höchsten deutschen Spielklasse und belegen derweil Rang zwölf. Die Frage, die sich nun stellt: Hat die Baumgart-Ära einen erfolgreichen Start gefeiert, oder gab es in jüngster Vergangenheit bessere Bilanzen?

1. FC Köln: Steffen Baumgart startet überdurchschnittlich gut

Die Handschrift von Steffen Baumgart wird nicht nur aufgrund des mutigeren Spielstils auf dem Feld erkennbar. Ganz im Gegenteil: Seine gute Arbeit am Geißbockheim schlägt sich auch zahlentechnisch nieder. In den letzten Jahren, in denen der 1. FC Köln in der 1. Bundesliga auflief, machte lediglich Peter Stöger – im Hinblick auf die Platzierung – eine bessere Figur. Mit 18 Zählern belegten die Kölner in der Spielzeit 2015/16 Rang sieben, ein Jahr darauf war es sogar der fünfte Platz. Im Jahr 2018 war der Glanz der goldenen Stöger-Amtszeit dann restlos verflogen und der 1. FC Köln musste nach 34 Spieltagen in die 2. Bundesliga.

Zurück in der ersten Liga, startete der FC unter Achim Beierlorzer und Markus Gidsol eher holprig als souverän. Keiner der beiden Cheftrainer schaffte es mit Ablauf des zwölften Liga-Pflichtspiels, den 1. FC Köln besser – respektive genau so gut – dastehen zu lassen als Steffen Baumgart.

1. FC Köln: Platzierungen in der 1. Bundesliga nach dem 12. Spieltag

SaisonTrainerZahlen
2021/22Steffen Baumgart12. Platz; 15 Punkte
2020/21Markus Gisdol15. Platz; 10 Punkte
2019/20Achim Beierlorzer / Markus Gisdol17. Platz; 7 Punkte
2017/18Peter Stöger18.Platz; 2 Punkte
2016/17Peter Stöger5. Platz; 22 Punkte
2015/16Peter Stöger7. Platz; 18 Punkte

Quelle: transfermarkt.de; Stand: 23.11.2021

Die Tatsache, dass Steffen Baumgart einen durch die Corona-Krise schwer getroffenen Verein mit geringen finanziellen Mitteln zu neuer Spielfreude verhalf, ist aller Ehren wert. Die Statistiken belegen zudem, dass der Kader des 49-Jährigen – mit Ausnahme des Leih-Transfers von Innenverteidiger Luca Kilian – nur kostenfreien Zuwachs erhielt.

1. FC Köln: Transferausgaben der letzten Jahre in der 1. Bundesliga

SaisonTransfersumme
2021/22250.000€
2020/2118,5 Millionen €
2019/2020,25 Millionen €
2017/1840 Millionen €
2016/178,35 Millionen €
2015/1614,78 MiIlionen €

Quelle: transfermarkt.de; Stand: 23.11.2021

Dass der 1. FC Köln in der Winterpause auf dem Transfermarkt groß zuschlagen wird, kann nahezu ausgeschlossen werden. Die Gründe dafür sind offenkundig. Geht es nach Steffen Baumgart, so ist er mit den Auftritten seines Personals sowieso mehr als zufrieden, wie er nach dem Mainz-Spiel erklärte: „Meine Jungs machen einen guten Job. Sie spielen mutig hinten heraus und erspielen sich Chancen.“ So wie es aussieht, wird „Baumi“ mit diesem Team bis zum Saisonende weiter fighten müssen. Sollte der 1. FC Köln auch nach 34. Spieltagen den zwölften Platz belegen, werden die meisten Fans wohl breit grinsen. (md) Mehr News auf der 24RHEIN-Homepage. Tipp: Täglich informiert, was in Rheinland & NRW passiert – einfach unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren.

Auch interessant