1. 24RHEIN
  2. 1. FC Köln

1. FC Köln verlängert mit nächstem U17-Meister – Zukunftsinvestition für kritische Position?

Erstellt:

Von: Oliver Schmitz

Meiko Sponsel beim Training des 1. FC Köln
Meiko Sponsel war bereits beim Profi-Training des 1. FC Köln dabei. © IMAGO/Herbert Bucco

Während die Profis des 1. FC Köln noch um den Klassenerhalt kämpfen, läuft die Zukunftsplanung bereits auf Hochtouren. Die Geißböcke binden das nächste U19-Talent.

Köln – Der 1. FC Köln plant weiter für die Zukunft. Nach Joshua Schwirten und Yusuf Örnek verlängern die Geißböcke mit dem dritten derzeitigen U19-Spieler langfristig: Meiko Sponsel. Der 19-Jährige wird den Kölnern bis 2024 erhalten bleiben. Da Sponsel Rechtsverteidiger ist, dürften sich FC-Fans über die Verlängerung besonders freuen. Genau auf dieser Position gibt es schon länger akuten Bedarf.

1. FC Köln bindet Meiko Sponsel: Hoffnungsträger auf kritischer Position – U17-Meister und Nationalspieler

Meiko Sponsel ist zwar eigentlich noch Teil des U19-Kaders, doch aufgrund der Corona-Pause kam er zuletzt bereits bei der zweiten Mannschaft des 1. FC Köln zum Einsatz. Dort konnte er bisher überzeugen, spielte meistens sogar ganze 90 Minuten. Wie seine Kollegen Schwirten und Örnek wurde Sponsel 2019 mit der U17 deutscher Meister. Mit seinen Leistungen machte er auch U19-Nationaltrainer Christian Wörns auf sich aufmerksam. So wurde der Rechtsverteidiger letztes Jahr das erste Mal für die Nationalmannschaft des DFB nominiert. Jedoch fanden die Spiele wegen der Corona-Pandemie nicht statt.

„Meiko hat sich durch die gute Arbeit in unserem Nachwuchsleistungszentrum in den vergangenen Jahren hervorragend entwickelt. Er ist ein zuverlässiger rechter Außenverteidiger mit einer starken Präsenz auf dem Platz“, beschreibt FC-Sportchef Horst Heldt den 19-Jährigen und stellt ihm zugleich eine Zukunft bei den FC-Profis in Aussicht: „Mit der Vertragsverlängerung möchten wir ihm die Perspektive aufzeigen, bei uns Schritt für Schritt den Sprung in den Profibereich zu schaffen“.

Sponsel selbst strebt nun ebenfalls den Profi-Durchbruch beim FC an: „Ich habe in den vergangenen Jahren häufig die FC-Profis beim Training gesehen und es war immer mein Traum, irgendwann selbst dabei sein. Ich bin sehr glücklich, dass ich mit meiner Vertragsverlängerung jetzt einen kleinen Schritt in diese Richtung gemacht habe.

1. FC Köln: Zwei wichtiger Personalien noch offen

Ein weiterer U17-Meister und bereits Teil des Profi-Kaders ist Marvin Obuz. Das Offensivtalent stieß Anfang des Jahres zum Team von Markus Gisdol. Doch seitdem ist es ruhig um den 19-Jährigen – zumindest was die Vertragssituation angeht. Denn der Kontrakt von Obuz läuft Ende der Saison aus und noch ist nicht ganz klar, ob der dem FC erhalten bleiben wird. Die Geißböcke werden das wohl hoffen, denn der Linksaußen mischt gerade die Regionalliga West auf und erzielte in 18 Spielen bereits 9 Tore. Somit strahlt er durchaus Torgefahr aus, etwas was dem FC aktuell dringend fehlt. Neben Obuz ist zurzeit auch die Zukunft von Mittelfeldspieler Salih Özcan immer noch ungeklärt. (os)

Auch interessant